Reifendrucksensoren (RDK)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon JR138 » Mi 15. Nov 2017, 18:01

...für mich geht das schon in Richtung Abzocke! Abgesehen davon, das es Geld kostet, ist es auch noch nervig und zeitaufwändig zweimal im Jahr wegen dem Geblödel in die Werkstatt zu fahren. Die warten da bestimmt nicht auf einen, vorallem nicht im Frühjahr & Herbst wo den ganzen Tag Reifen montiert und Räder gewechselt werden. Also steht man sich dort die Beine in den Bauch bis mal ein genervter Mechaniker Zeit hat :-(

Ich möchte meine Räder selbst wechseln und dabei nicht von einer Werkstatt abhängig sein !

"Am Tacho selbst machen" geht meines Wissens nur das Abspeichern des Luftdrucks.
Renault ZOE R240 Intense

Bild
Benutzeravatar
JR138
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:14

Anzeige

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon e-werni » Mi 15. Nov 2017, 19:13

JR138 hat geschrieben:
...Das geschieht dann, wenn die Verbesserungswünsche und Anregungen, die wir tagtäglich erhalten, in großer Zahl in eine bestimmte Richtung gehen. Dann wird die Entwicklungsabteilung sich der Anregungen annehmen und versuchen, sie umzusetzen. Wenn das gelingt, wird in der nächsten Modellüberarbeitung der neue Vorschlag möglichst zeitnah berücksichtigt. „Möglichst zeitnah“ ist dabei eine höfliche Umschreibung für einen Vorgang, der zumeist länger als ein Jahr dauert...


Was für ein verlogenes Gesäusel von Renault!!!
Dazu braucht es keine "Modellüberarbeitung"!
Ob 4 oder 8 Speicherplätze für diese Sch...Sensoren ist ein reines Softwareproblem - 4 neue Felder für die Speicherung der zusätzlichen ID-Nummern, dazu eine Menü-Unterposition beim Reifendruck, bei der man von Sommer auf Winter schalten kann oder umgekehrt - fertig.
Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, habe ich 40 Jahre lang Software entwickelt und weiss deshalb, dass eine so kleine Änderung innert höchstens 24 Stunden locker zu bewerkstelligen ist. Danach kann sie wie jedes andere Update in den Bordcomputer geladen werden.

Generell ist zu sagen, dass die ganze Bordcomputersoftware der ZOE ausgesprochen spartanisch daherkommt - offenbar wurden da einige völlig ahnungslose AZUBI's rangelassen... :evil: :roll: :shock:
Seit 12.03.2018: HYUNDAI IONIQ electric Launch Plus Bj. 2017
Bis 12.03.2018: RENAULT ZOE R90 Intens Z.E. 40 Bj. 2017
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild
Benutzeravatar
e-werni
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
Wohnort: Carrera GR Schweiz

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon JR138 » Do 16. Nov 2017, 13:48

e-werni hat geschrieben:

...Dazu braucht es keine "Modellüberarbeitung"!
Ob 4 oder 8 Speicherplätze für diese Sch...Sensoren ist ein reines Softwareproblem - 4 neue Felder für die Speicherung der zusätzlichen ID-Nummern, dazu eine Menü-Unterposition beim Reifendruck, bei der man von Sommer auf Winter schalten kann oder umgekehrt - fertig....


...ich habe zwar keine Ahnung von Softwareentwicklung, aber das denke ich mir eben auch!
Vermutlich wird nach Wegen gesucht, wie man mit E-Autos Geld verdienen bzw. es dem Kunden aus der Tasche ziehen kann!

So lange die Kiste nicht gleich in ein Notprogramm schaltet oder stehen bleibt, wenn die Sensoren nicht angemeldet wurden, werde ich die Warnlampe ignorieren, abkleben und den Lufdruck regelmäßig selbst kontrollieren!
Renault ZOE R240 Intense

Bild
Benutzeravatar
JR138
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:14

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon McFly3 » Do 16. Nov 2017, 13:52

Ich behaupte mal kühn, das Sie die Software leicht angepasst bekommen würden, das Problem ist, dass Sie , wie von JR138 richtig vermutet, um wirklich Geld zu sparen, den Speicher so klein gewählt haben, das er nur 4 IDs speichern kann.........

20 000 000 * 0.01€ ist auch gut Geld....

ach moment, 20Mio Zoes sind ja noch gar nicht verkauft...................

PS:
Wer Ironie findet, darf Sie diesmal behalten :D :P
Zoe Z.E. 40 Bose Edition
McFly3
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 19:43

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon Mustang » Do 16. Nov 2017, 22:08

Ich lasse das bei meinem Reifenhändler machen. Ist in 5 Minuten erledigt und kostet nichts.
Mustang
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:24
Wohnort: Wiesbaden

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon JR138 » Fr 17. Nov 2017, 14:49

Mustang hat geschrieben:
Ich lasse das bei meinem Reifenhändler machen. Ist in 5 Minuten erledigt und kostet nichts.


...selbst wenn es nichts kostet, ist es nervig da man Zeit verblödelt!
Das Anlernen dauert vielleicht nur 5 Minuten, aber ich muss extra zum Händler fahren. Das der dann sofort springt, als hätte er den ganzen Tag nix anderes zu tun, als auf mich zu warten, bezweifle ich!
Renault ZOE R240 Intense

Bild
Benutzeravatar
JR138
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:14

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon Zoe-Fahrer » Mi 20. Jun 2018, 15:58

Hallo in die Runde,
mitten im Sommer ist es beim Thema RDK ruhig, trotzdem bin ich der Anregung von JR138 gefolgt und habe dialog.deutschland@renault.de meinen Unmut über das RDK meines ZOE mitgeteilt und nach Lösungen gefragt.

dialog.deutschland@renault.de hat geschrieben:
1. Es ist wirklich bei jedem Radwechsel in die Werkstatt.
2. Ein Softwareupdaste ist nicht verfügbar, und wir können keine verbindliche Aussage geben ob und wann so ein Update draus
kommt.
Abteilung Kundenbetreuung
RENAULT
Passion for life
RENAULT DEUTSCHLAND AG
DIREKTION Kunde
Renault Nissan Straße 6-10, 50321 Brühl
Tel. : +49 2232 73-7600
http://www.renault.de



JR138 hat geschrieben:
...selbst wenn es nichts kostet, ist es nervig da man Zeit verblödelt!!

Das sehe ich auch so. Zweimal war mein Händler so kulant und hat das Anlernen kostenfrei erledigt. Ich finde es unschön, das vom Hersteller verursachte Problem auf den Händler abzuwälzen. Deshalb hoffe ich, dass sich hier aus dem Forum möglichst viele bei Renault beschweren, um so vielleicht ein Softwareupdate zu erreichen.

Gruß aus Oberfranken
Seit Juli 2016: Renault ZOE INTENS R240
Benutzeravatar
Zoe-Fahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:59
Wohnort: Oberfranken

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon Elektro-Bob » Mi 20. Jun 2018, 20:08

Zumal es dann auch nicht immer gleich funktioniert, von 4 Räderwechseln mußte das Auto zweimal erneut in die Werkstatt zum Nacharbeiten
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 419
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon DiLeGreen » Mi 20. Jun 2018, 20:25

Hat eigentlich schonmal jemand versucht die Sensoren selbst mit DDT4All anzulernen?
Oder geht das nicht weil man vorher die IDs der Sensoren kennen müsste?

Ich habe momentan das Problem dass seit dem Reifenwechsel lt. CanZE ein Sensor fehlt und deswegen das Armaturenbrett leuchtet wie ein AKW beim Super GAU...


Edit: Ich war in der Werkstatt, das Renault Diagnosesystem meldet "Sensor hinten links defekt." :(
Zuletzt geändert von DiLeGreen am Sa 23. Jun 2018, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon UliZE40 » Mi 20. Jun 2018, 22:12

Das geht nur dann (und zwar prima!) wenn man die ID(s) kennt.
Siehe Wiki.
UliZE40
 
Beiträge: 1112
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eve, pauli59 und 4 Gäste