R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Cooper » Mi 10. Jun 2015, 11:33

@Toumal.

Danke. Deinen Ausführungen ist nichts hinzuzufügen!
Cooper
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 11:57
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Tron2 » Mi 10. Jun 2015, 12:08

TeeKay hat geschrieben:
Tron2 hat geschrieben:
Bei 20 Grad war die Restreichweite gerade mal bei 111 Km (Laut Verkäufer wurde nur eine Testfahrt von 5 Km gemacht nach dem volladen)

Nach jedem Reset des Kilometerzählers wird auch der Verbrauch resettet und das Auto rechnet mit einem konservativen, sehr hohen Verbrauchswert. Und Testfahrten werden in der Regel dann auch noch sehr verbrauchsintensiv durchgeführt.


Das kann natürlich sein wie gesagt ich saß zum ersten mal drin laut Tacho hat er 4200 Km drauf.

Ich bin genau 2 Meter gross und hatte im Zoe keine Probleme. Habe ihn 24 Stunden lang zum probieren gehabt.
Mit 79 Euro Batteriemiete sparst du nur 100 Euro Benzinkosten? Soso


Ich Fahr ab und zu auch einen Benziner VW-UP da sitze ich definitv besser drin sorry jeder hat da eine andere Meinung

Benzinkosten ja klar die Karre ist nur zum auf die Arbeit und wieder nach Hause und ein bissel einkaufen da komme ich auf 8000 Km rechne jetzt mal ne Tankfüllung alle 500 Km mit 70 Euro auf was kommste wenn ich dann noch 79€ Miete latze
für mich wäre der Zoe nur der Zweitwagen da der erste ein schönes Cabrio ist.

Wie gesagt nur meine Meinung

PS:Übrigens das mit der Reichweite wäre nicht das Problem nur habe ich mehr vom Interieur erwartet
Tron2
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 09:34

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon daedalus » Mi 10. Jun 2015, 12:32

Fremont hat geschrieben:
@Toumal.

Danke. Deinen Ausführungen ist nichts hinzuzufügen!


Doch, nämlich dass es neben Toumal auch Leute gibt, die mit dem Geld für die Batteriemiete einen wesentlich größeren Teil ihrer Fahrleistung decken können als er.

In meinem Fall könnte ich mit der Miete 85% meiner Benzinkosten finanzieren. Wenn dann der Strom nicht gratis ist, herrscht rasch Gleichstand.

Schön für Toumal, dass er da wesentlich besser aussteigt.

Könnte es sein, dass auch Fahrer von Elektroautos im Besitze eines Tellerrandes sind, über den hinauszuschauen schier unmöglich ist?

MfG

Daedalus
EV-Interessent auf der Suche nach Entscheidungshilfen
daedalus
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:34
Wohnort: Wien

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Toumal » Mi 10. Jun 2015, 12:48

Tron2 hat geschrieben:
Das kann natürlich sein wie gesagt ich saß zum ersten mal drin laut Tacho hat er 4200 Km drauf.


Die Dinger heissen nicht ohne Grund GOM (Guess-O-Meter) :)

Tron2 hat geschrieben:
Ich Fahr ab und zu auch einen Benziner VW-UP da sitze ich definitv besser drin sorry jeder hat da eine andere Meinung


Das ist sicherlich subjektiv, da gebe ich dir recht. Ob man oben ansteht oder nicht ist aber physikalisch bedingt - vielleicht sitze ich aber auch nur so schlecht ;)

Tron2 hat geschrieben:
Benzinkosten ja klar die Karre ist nur zum auf die Arbeit und wieder nach Hause und ein bissel einkaufen da komme ich auf 8000 Km rechne jetzt mal ne Tankfüllung alle 500 Km mit 70 Euro auf was kommste wenn ich dann noch 79€ Miete latze


Naja rechne es doch mal so: Wenn du mit 70 Euro 500km weit kommst, werden es mit 79 Euro sicher nicht mehr als 600km sein. D.h. die Batteriemiete entspricht etwas mehr als eine Benzin-Tankfuellung. BTW ich nehme mal nicht an dass die 8000km pro monat gerechnet sind, oder meintest du 800km? Falls letzteres, so sind die restlichen 200+km also auch schon guenstiger mit E-Antrieb, auch wenn man die Stromkosten ueber die vollen 800 rechnen muss.

Summa summarum ist deine km-Leistung wohl relativ gering, von da her ist die Ersparnis nicht besonders gross. Aber wie gesagt, wir reden ja schon nur mehr ueber die Groesse der Ersparnis, und nicht ob es ueberhaupt eine gibt. Und sicherlich gibt es einen Punkt wo es billiger ist mit dem Verbrenner zu fahren, eben vorallem im niedrigen km Bereich.


@daedalus: Da gibt es keinen Tellerrand. Mir ist bewusst dass meine km-Leistungen, die ich fuer meinen Arbeitsweg brauche, nur fuer mich gelten. Es ist klar dass E-Autos mit steigender km-Leistung pro Monat guenstiger werden, und dass der Verbrenner fuer Wenig-Fahrer billiger kommt. Aber sowas ist Mathematik und keine Frage welche Meinung oder Vorliebe man hat. Wer nur 500km im Monat faehrt, der wuerde mit der Batteriemiete von 79 Euro teurer kommen. Allerdings reden wir dann ja eigentlich von 59 Euro monatlich bei 500km Laufleistung, das wird ja auch wieder vergessen. Ob sich's unterm Strich mit Strom etc. rechnet, das muss dann jeder selber wissen.

Aber pauschale Aussagen wie "Die Batteriemiete ist doch eh teurer als einfach Benzin tanken" sind genauso richtig wie ein pauschaler Wetterbericht.

P.S.: Man bedenke auch, dass ich nie behauptet habe E-Autos seien immer und fuer jeden billiger im Betrieb. Im Gegenteil. Aber hey, man kann ja einfach mal eine Generalisierung unterstellen, frei nach Schopenhauer, gelle? :)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Solaris_75 » Mi 10. Jun 2015, 13:11

...Mensch "Tron2" jetzt hast du mich wieder verunsichert ;-)

nee, ich find es total wichtig das in einem Forum auch kritische Stimmen kommen, denn ich neige auch gelegentlich dazu alles durch die rosarote Brille zu sehen wenn ich von etwas total begeistert bin (hab schon oft meine Entscheidungen geändert, indem ich mehrere Nächte drüber geschlafen habe...)

Ich finde es auch ok wenn du sagst, das Interieur wirkt billig, verglichen z.B. mit einem genauso teurem Golf...

Und ich glaube auch dass es sich für viele einfach nicht rechnen wird einen Zoe zu fahren - muss es aber auch nicht.

Ich vergleiche das immer mit meinem 75jährigen Vater der mich frägt ob er sein Haus noch dämmen soll. Meine Antwort ist dann immer "...wenn du Heizöl sparen willst mach es, wenn du Geld sparen willst lass es sein..." denn ich weiß nicht ob er eine Amortisierung noch erleben wird.

Auch bei mir mit meinen 10.000 km im Jahr wird wohl auch nur eine schwarze 0 rauskommen, weil ich dem Strom vom Dach bzw. von den Pufferakkus im Keller bekommen werde (die Anschaffungskosten darf man natürlich nicht mit reinrechen). Aber ich finde es einfach unheimlich befreiend, ein Fahrzeug wie den Zoe mit 100% Sonnenenergie zu bewegen, ob es sich lohnt oder nicht.

Ist vielleicht ähnlich wie wenn ich meinen beiden Kindern das grosse Planschbecken aufbaue und da 30°C heißes Solarwasser vom Dach reinlaufen lasse...klar könnte ich mit den 6000,- Anschaffungskosten für die thermische Solaranlage viele Planschbecken, fossil erhitzt, warm machen - aber so ist es viel cooler und ehrlich über solche Anschaffungen denkt man später nicht mehr nach, da freut man sich einfach daran dass man sie hat.

Ich werde jetzt am Freitag in einer Woche den Zoe für 24 Std. probefahren und dann entscheide ich bis Ende Juni aus dem Bauch raus ob ich mir einen kaufen werde...

Gruss Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Tron2 » Mi 10. Jun 2015, 13:17

Ich möchte nur mal noch anmerken das ich mit viel Vorfreude gestern auf den Termin gefahren bin um das Auto abzuholen zum testen.
Auch möchte ich anmerken das ich ein E-Auto will weil ich ein Technikfreak bin und nicht wegen dem CO2 ich sag nur Öhlbohrinseln und http://de.wikipedia.org/wiki/Abfackelung was wir betreiben um ein bissel CO2 einsparen ist ein Witz.

Mir ging es um die Technik und auch alle meine Arbeitskollegen (Itler) sind heute mittag abwechselnd mit mir mitgefahren alle meinten das es zuviel Plastikoberflächen gibt und alle über 1.85 (einer ist 1.90) haben genau die gleichen Platzprobleme gehabt.

Einzig das Fahrgefühl fanden alle Toll!!
Tron2
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 09:34

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Jack76 » Mi 10. Jun 2015, 13:31

Tron2 hat geschrieben:
...nur habe ich mehr vom Interieur erwartet


Dir ist aber schon bewusst, dass Du in einem Renault der Wertigkeits-Klasse Twingo/Clio gesessen bist, oder? Hartplastik Rules! ;-)

Und warum versucht eigentlich immer jeder E-Fzg. mit "Sparen" gleichzusetzen??? Hab ich was verpasst? Halb Deutschland nimmt regelmäßig 5-stellige Kredite (Finanzierung genannt) für den Autokauf auf. Die meistverkauften Kisten rangieren idR preislich über der Zoe, da darfs dann auch ruhig mal der 2-Liter TDI sein, sovieeeel mehr kost der ja auch nich, und Frauchen brauch dann unbedingt den Pseudo-SUV für den Kindertransport, und dafür dann ständig dieses Kostengelaber wenn's um E-Fahrzeuge geht??? Irgendwie schizophren, oder?

Apropos meistverkaufte Kisten, die Zulassungsstatistik 2014 (Privatfahrzeuge!) rangiert übrigens wie folgt:
1. VW Golf (auch gewerblich auf Platz 1)
2. VW Polo
3. VW Tiguan
4. MB B-Klasse
5. Skoda Fabia
6. MB C-Klasse
7. BMW 1er
8. Ford Fiesta
9. MB A-Klasse
10. Skoda Octavia
(Quelle: http://www.auto-service.de/neuwagen/neu ... hland.html )

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Elektrolurch » Mi 10. Jun 2015, 13:53

Toumal hat geschrieben:
aber man kann sich auch alles Schlechtrechnen - z.b. indem man einen extremen Wertverlust annimmt, oder durch Vergleiche mit einem Dacia Logan ("Seht ihr!!! Elektrisch fahren ist doch teurer!!!!") - aber wirklich kaufen tut man sich dann schon was groesseres mit fetterem Motor und mehr Verbrauch. Nur die E-Mobilitaet, die muss unbedingt billiger sein als das allerbilligste vom billigen der Billig-Verbrenner, und die Verbrenner brauchen bei diesen Milchmaedchenrechnungen ploetzlich nur mehr 5-6l/100km, und Spritpreise werden auf einmal total billig waehrend der Strom ja immer teurer wird etc. etc. etc.

+1

Ich verstehe auch nicht, warum sich immer alles "rechnen" muss. Darf man denn nicht auch mal draufzahlen bei Sachen, die einem wichtig sind? Bei unwichtigen Sachen funktioniert das doch auch. ;)

Toumal hat geschrieben:
Letztens erst wieder einen Beitrag gelesen wo einer irgendwelche Mondpreise fuer angeblich eine einzige Akkuladung bezahlt, 16 Euro oder sowas. Das ist mehr als eine Monatskarte von Smartrics.

Ähm, Smatrics hat mir gerade eine Monatskarte (Tarif SMATRICS NET LIGHT) für 39,80 € angeboten, davon 19,90 € "Aktivierungsgebühr"...
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Jack76 » Mi 10. Jun 2015, 14:05

Elektrolurch hat geschrieben:
Darf man denn nicht auch mal draufzahlen bei Sachen, die einem wichtig sind? Bei unwichtigen Sachen funktioniert das doch auch. ;)


Eben! ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: R240, leasen, neukauf, gebraucht ??

Beitragvon Toumal » Mi 10. Jun 2015, 14:07

Elektrolurch hat geschrieben:
Toumal hat geschrieben:
Letztens erst wieder einen Beitrag gelesen wo einer irgendwelche Mondpreise fuer angeblich eine einzige Akkuladung bezahlt, 16 Euro oder sowas. Das ist mehr als eine Monatskarte von Smartrics.

Ähm, Smatrics hat mir gerade eine Monatskarte (Tarif SMATRICS NET LIGHT) für 39,80 € angeboten, davon 19,90 € "Aktivierungsgebühr"...


Woher hast du das Angebot? Ich sehe derzeit das hier:

Smartrics Net: http://smatrics.com/was-wir-bieten/#produkt1
Bild

Smartrics Net Light: http://smatrics.com/was-wir-bieten/#produkt4
Bild

Ich habe dort angefragt und es wird in Zukunft auch Abrechnung nach Verbrauch geben, ausserdem bleiben die Preise zumindest 2015 unveraendert.

Ich sehe du bist in Deutschland, bekommst deswegen vielleicht andere Preise?
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carstenb und 4 Gäste