Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon umberto » Di 8. Sep 2015, 17:52

AbRiNgOi hat geschrieben:
Nur in Deutschland geht das nicht, da kann man sich auch mit 130 nicht auf die linke Spur trauen. :cry:


Komisch, ich mache das mit unserem Verbrenner ziemlich oft, weil schneller als 130 fahre ich damit selten.
Mit der Zoe mache ich das nicht, da reicht auch 110-120.

Was soll also die Polemik?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon Alex1 » Di 8. Sep 2015, 18:21

@AbRiNgOi: Ich kann Dich in den meisten Deiner Ausführungen nur unterstützen. Leider. Der, der die Gefahr erzeugt, ist immer noch der, der von hinten angreift und nötigt. Ich sage ja auch nicht "Entschuldigung, dass ich meinen Fuß unter den Ihren gestellt habe" oder "Tut mir leid, ich werde nicht mehr mit meinem Auge Ihre Faust einschlagen"...

Du vergaßest noch die Rasertouristen aus Fernost, die extra für das legale Rasen nach D geflogen sind.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon novalek » Di 8. Sep 2015, 19:43

Wer's noch kennt, der erinnert sich gern an die entspannten 1 1/2 Stunden Transitfahrt per 100 km/h durch die DDR.
Auf einmal waren Trabi und BMW auf gleicher Höhe und keine Waffe. Wie geht das: abstrafen sofort und massiv.
Stau-Forscher wissen seit den 1970er Jahren: Durchsatzmaximum bei ähnlichen Geschwindigkeiten - je größer der Unterschied auf den Fahrbahnen, um so geringer ist jener.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1956
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon Alex1 » Di 8. Sep 2015, 19:52

novalek hat geschrieben:
Wer's noch kennt, der erinnert sich gern an die entspannten 1 1/2 Stunden Transitfahrt per 100 km/h durch die DDR.
Auf einmal waren Trabi und BMW auf gleicher Höhe und keine Waffe. Wie geht das: abstrafen sofort und massiv.
Stau-Forscher wissen seit den 1970er Jahren: Durchsatzmaximum bei ähnlichen Geschwindigkeiten - je größer der Unterschied auf den Fahrbahnen, um so geringer ist jener.
+1!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 8. Sep 2015, 20:33

DDR !!!
Genau wie in den Niederlanden, Schweiz, Österreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland u.s.w
Nur im Autoland BRD, da wirst du zuweilen von aggressiven Kampfmodus-Fahrren genötigt und bedrängt.
TEMPOLIMIT, damit sich etwas in den Köpfen der Menschen ändert !!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 828
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon umberto » Di 8. Sep 2015, 20:48

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Nur im Autoland BRD, da wirst du zuweilen von aggressiven Kampfmodus-Fahrren genötigt und bedrängt.


Solche Figuren habe ich in der Schweiz, in Frankreich und Italien auch schon getroffen. Das ist kein Länderproblem, das ist ein individuelles Problem mangelnder Reife.

Ich weiß echt nicht, warum das plötzlich so hochsterilisiert(tm) wird. Liegt das evtl. auch an eurem Überholverhalten?

Oder kommt halt in den Großraum Stuttgart, da gibt es keine freien Autobahnen (weder unlimitiert noch so leer, daß man schneller als 130 fahren kann). :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon lingley » Di 8. Sep 2015, 22:58

Fotowolf hat geschrieben:
... Tempomat 106 km/h und manchmal kurzzeitig schneller bis ca. 120. Dabei konnte ich keine auffälligen Windgeräusche bemerken. Wir konnten uns noch ganz normal unterhalten...

Wir haben in etwa die gleichen Erfahrungen gemacht !
Q210er 6/13 auf den letzen knapp 900 Autobahn km mit Begrenzer 106km/h, Überholvorgänge bis 135km/h.
Leichte Windgeräusche sind wahrnehmbar, aber nicht störend, normale Unterhaltung möglich.
lingley
 

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon novalek » Mi 9. Sep 2015, 05:06

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Niederlanden, Schweiz, Österreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland u.s.w

Im Heimatland schon - kommen jene per PKW oder LKW in die "Freiheit", geht es zur Sache.

Ich hab's, ich kann's, hau drauf;
siehste Mutta, siehste Vatta, wir sind doch wer, oda ?
guck da die Duckmäuser.
Hey- da liegt ja ne Leiche in't Auto, mach mal fotto und noch eins - faa doch lansam ich krich nich alles mit und nuu schnell weg, sonst ham'wa Blut in't Polster - war ja schöne faat, wah.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1956
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 9. Sep 2015, 05:57

umberto hat geschrieben:
Herr Fröhlich hat geschrieben:
...Oder kommt halt in den Großraum Stuttgart, da gibt es keine freien Autobahnen (weder unlimitiert noch so leer, daß man schneller als 130 fahren kann). :-)
Gruss
Umbi


Gerne, nur mein Flug OS177 mit dem gerade nach Stuttgart fliegen will hat 1 Stunde Verspätung... In 14 Tagen dann fahre ich mit meiner ZOE nach Stuttgart, da hab ich hoffentlich weniger Verspätung.... Wien Stuttgart sollt nach all meinen Erfahrungen und nun zum vierten mal, dieses mal in 11 Stunden gehen, und die Windgeräusche bei 140kmh zwischen den österreichischen 43kW Ladestellen werde ich genießen! Grüß noch aus Wien, Arno
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2968
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Probefahrt ZOE und Windgeräusche

Beitragvon Poolcrack » Mi 9. Sep 2015, 06:56

umberto hat geschrieben:
Oder kommt halt in den Großraum Stuttgart, da gibt es keine freien Autobahnen (weder unlimitiert noch so leer, daß man schneller als 130 fahren kann). :-)

Aber Achtung im Engelbergtunnel bei Leonberg. Auch wenn da im Berufsverkehr morgens oft nur 80 erlaubt ist wird man bei sporadischen Verkehrslücken auch bei Tempo 120 auf der linken Spur abgedrängt. Ich kann das täglich beobachten. Dort gilt man mit 95 auf der mittleren Spur schon als "Verkehrshindernis".
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: joschka und 6 Gäste