Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon Keepout » Di 12. Mai 2015, 11:18

Wau, vielen Dank für die gute Erklärung - so versteht man das auch als Laie!
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Anzeige

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon joa » Di 12. Mai 2015, 15:40

@TeeKay

:danke:

+1

Wirtschaft für Dummies.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon umberto » Di 12. Mai 2015, 20:19

TeeKay hat geschrieben:
Die Werks-Verkaufspreise müssen in jedem Fall die variablen Produktionskosten decken, sonst wäre es billiger, kein Auto herzustellen.


Wenn Du nicht vertraglich vereinbarte (und mit Vertragsstrafen bei Nichterfüllung bewehrte) Mindestmengen für Kaufteile hast, ja.

Das scheinst du zu denken. Mehr Autos verkauft = mehr Verlust für Renault.


Nein. Ich weiß auch nicht, wie Du darauf kommst.
Ich denke, dass Renault einfach eine bestimmte Anzahl von Autos bauen muß, um Lieferanten nicht zu vergrätzen. Und dann drückt man die halt zu niedrigen Preisen in den Markt, um die Verluste, die sowieso anfallen, zu minimieren.

Ich schrieb aber auch, daß dieses eben nicht dazu führt, viel Geld in die Entwicklung eines Nachfolgers zu stecken, wenn da wieder das gleiche Desaster droht.

Würde ich 350.000 Fahrzeuge herstellen


Klar, aber das passiert ja nicht. Oder ist die Zoe plötzlich der Zulassungsrenner?

Der Handel soll noch einmal 1.500 Euro aus seiner Marge draufpacken, damit wir bei werbewirksamen 5.000 Euro Rabatt landen.


1500 Euro pro Auto Marge für den Handel? Das schaffen die wenigsten....

Von der einen Milliarde Euro Entwicklungskosten muss ich also nicht mehr 790 Millionen abschreiben, sondern nur noch 125 Millionen.


Ja, du schreibst Verluste ab. Nichts anderes schrieb ich.

Du scheinst aber die Quintessenz meines Ursprungspostings nicht zu verstehen.

Euch ist aber schon klar, dass Renault hier riesige Verluste anhäuft, die deren Interesse an einem attraktiven Nachfolger nicht gerade befeuern....


Das Projekt Zoe wird für Renault keinen Gewinn abwerfen. Renault schaut jetzt, daß sie so günstig wie möglich rauskommen.
Von Verlusten kann keine Autofirma leben. Autos müssen Gewinn abwerfen. Die Zoe war ein Lieblingsprojekt von Carlos Tavarez.. und sicher mit anderen Stückzahlen berechnet. Tavarez ist inzwischen statt Ghosn zu beerben zu PSA gewechselt...jetzt schaut man, daß man so gut wie möglich rauskommt.

Und wer steckt jetzt unter diesen Randbedingungen Geld in einen Nachfolger?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon bm3 » Di 12. Mai 2015, 21:05

umberto hat geschrieben:
...Die Zoe war ein Lieblingsprojekt von Carlos Tavarez.. und sicher mit anderen Stückzahlen berechnet. Tavarez ist inzwischen statt Ghosn zu beerben zu PSA gewechselt...jetzt schaut man, daß man so gut wie möglich rauskommt.

Und wer steckt jetzt unter diesen Randbedingungen Geld in einen Nachfolger?

Gruss
Umbi


Hallo Umbi
Immer diese Schwarzmalerie :roll:

Ich sehe das anders, Ghosn selbst stand immer und steht immer noch hinter den E-Modellen, es sind auch und vor allem seine Lieblingsprojekte.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5576
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon eDEVIL » Di 12. Mai 2015, 22:50

umberto hat geschrieben:
Und wer steckt jetzt unter diesen Randbedingungen Geld in einen Nachfolger?

Jemand mit Weitblick. Wenn sie das Thema eMobility jetzt einstampfen (würden), können sie langfristig den LAden dicht machen.
Wenn man mit Nachdruck an die Sachen gegangen wäre (AC43KW Netz und alle Modell mit dem LAder), könnte man schon 3-5x soviele Fahrzeuge verkauft haben.

Durch die Beschränkung auf Europa steht Renautl schon nicht so gut da und mit Nissan werden die Synergiepotentiale nicht genügend genutzt.
Zwei grundverschiedene Nischenprodukte (LEaf, Zoe)auf die Beine zu stellen macht da keinen Sinn. Da klappt ja die Zusammenarbeit mit Daimler besser.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon e-lectrified » Di 12. Mai 2015, 23:32

Wenn Renault die Elektromobilität nicht konsequent weiterverfolgt, dann ist das der sichere Tod. Die haben sonst nichts mehr zu bieten außer fehleranfällige Verbrenner. Wer will die schon haben außer ein paar Franzosen?!
e-lectrified
 

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon DCKA » Mi 13. Mai 2015, 00:58

eDEVIL hat geschrieben:
Zwei grundverschiedene Nischenprodukte (LEaf, Zoe)auf die Beine zu stellen macht da keinen Sinn. Da klappt ja die Zusammenarbeit mit Daimler besser.


Aber leider nicht im Elektroauto Bereich, sonst hätten sie ja "das Beste" genommen und nicht "oder nichts"! Wie kann man bei Zugriff auf CHAdeMO (Nissan), AC43 (Renault), Supercharger (Tesla) und CCS sich für 11 kW AC oder Aufrüstmöglichkeit entscheiden?! Mich wundert es das sie nicht nur auf AC 3,7 kW gesetzt haben.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon hardybaer » Mi 13. Mai 2015, 09:29

Ich habe mir gestern interessehalber von Renault Hamburg ein Angebot machen lassen.
Meine ZOE Ezl. 07/13 11500 Km wollen sie mit sage und schreibe € 9.200 in Zahlung nehmen und boten mir eine ZOE Intens R240 für € 19.800 an. :twisted:

ZOE´s mit dem alten Motor gibst nur aus dem Bestand, wird nicht mehr gebaut. Laden bei der R240 nur noch mit max 22 Kw.

Die Begründung für die Höhe der Inzahlungnahme, der Preisverfall durch die Rabattaktion von € 5.000. Ich habe das Gefühl, dass Renault hier das neue Modell in den Markt drücken will, um der Kritik wegen der fehlenden Schnelllademöglichkeit (43 Kw) entgegenzuwirken. Ich könnte mir vorstellen, dass sie damit sogar Erfolg haben könnten. :roll:

Ich verstehs trotzdem nicht, sie geben damit ein echtes Alleinstellungmerkmal ohne Not auf. :cry:

Mit freundlichen Stromstößen (43 Kw)
Hardy
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Hyundai IONIQ Premium Liefertermin Dezember 2017
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon smartLooser » Mi 13. Mai 2015, 11:04

hardybaer hat geschrieben:
Ich habe mir gestern interessehalber von Renault Hamburg ein Angebot machen lassen.
Meine ZOE Ezl. 07/13 11500 Km wollen sie mit sage und schreibe € 9.200 in Zahlung nehmen und boten mir eine ZOE Intens R240 für € 19.800 an. :twisted:

Hardy,

das ist viel Geld für 07/2013 welches Dir ein Händler geben will, kein Scherz. Keiner soll glauben, dass die Preise für Gebrauchte sich
mit/nach diesen Superrabatten (5T€ bei uns, 6.3 und 10T€ in F) wieder nach oben einpegeln werden. Der gefühlte und technische Unterschied zwischen Deiner Zoe und der Neuen sind aber keine 10.6T€! Deswegen werden wenige ihre Zoe aufgeben nur weil die
Neue länger und weiter quasselt :lol: .

Macht Renault Verluste mit der Zoe? Glaube kaum. Allein die Zuschüsse in F. sind doch schon mehr Wert als die Produktionskosten
selbst (ohne Batterie, die wird ja finanziert :D ). Ich habe keine genauen Zahlen von der Zoe, aber schaut Euch Grundausstattung des Fahrzeug an.

Markus
smartLooser
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 11:41

Re: Preise für gute Gebrauchte ZOE kommen ins Rutschen

Beitragvon fbitc » Mi 13. Mai 2015, 12:02

Im Januar gab es knappe 14.000 für 07/2013 mit 26000 km (zen) Händlerankauf ... Noch,al Glück gehabt
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste