plusminus-Bericht über ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon macfan » Do 1. Jun 2017, 07:05

Gestern Abend hat plusminus über die Probleme berichtet, die man bei einer Langstreckentour (Stuttgart -> Hamburg) mit der ZOE hat. Hier wird das als Text zusammengefasst. Unter der URL http://www.ardmediathek.de/tv/Plusminus/E-Mobilität-Mit-dem-Elektroauto-quer-d/Das-Erste/Video?bcastId=432744&documentId=43223930 läuft der Film in der Mediathek. (Das klappt leider nicht mit dem URL-Tag, daher schlecht eingebunden.) Die Sendung wird auch noch heute um 10.30 und 22.15 auf tagesschau24 wiederholt.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Anzeige

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon acurus » Do 1. Jun 2017, 07:20

"- Elektroautos schaffen nicht die in der Werbung versprochenen Reichweiten."

Ach was. Fängt dann jetzt jeder Bericht über Verbrenner auch mit dem expliziten Hinweis "Verbrauch viel höher als im Prospekt" an?

Den Beitrag an sich fand ich eher mau. Es wurden nur die Probleme aufgezeigt, und das wirkte auch etwas konstruiert.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon rolandk » Do 1. Jun 2017, 07:34

Ich habe jetzt nur den Text gelesen. Der Start ist tatsächlich wieder mal typisch. Aber ich fand dann doch wenigstens zwei bemerkenswerte Aussagen:

bezgl. CHAdeMO:
"Werden die asiatischen Elektroautos bewusst ausgebremst?"

und:
"... dass die Elektromobilität in den Niederlanden erfolgreicher vorangebracht wurde, weil es hier, anders als in Deutschland, keine eigenen Automobilhersteller gäbe."

Ich finde, das sind zwei Punkte, die bisher nicht gerade öffentlich geäußert wurden. Da ist also tatsächlich langsam Bewegung drin.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon hardybaer » Do 1. Jun 2017, 09:35

Das Lächerliste war allerdings der Beifahrer, der als eMobilspezialist vorgestellt wurde und offensichtlich nicht allzuviel Erfahrung im Gepäck hatte. Kein Wunder, dass Jounalismus immer mehr zu Notstandsgebiet wird.
Hardy
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Hyundai IONIQ Premium Liefertermin Dezember 2017
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon rolandk » Do 1. Jun 2017, 09:51

hardybaer hat geschrieben:
Das Lächerliste war allerdings der Beifahrer, der als eMobilspezialist vorgestellt wurde und offensichtlich nicht allzuviel Erfahrung im Gepäck hatte.


das findest Du hier im Forum leider auch immer häufiger. Da sind Leute darunter, die meinen sie hätten die volle Ahnung, wollen Andere informieren, und den fehlen die Basics.

Ich find's ja prima, wenn sich Leute für die E-Mobilität engagieren, aber manchmal geht sowas voll nach hinten los und schadet dem mehr, als es nutzt.

Damit muß man wohl leben.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon Elektrolurch » Do 1. Jun 2017, 15:05

Ich hab den Beitrag auch gesehen. Es gab eigentlich nichts Positives darin. Stuttgart-Hamburg als Anwendungsfall für eine ZOE, na klar doch. :roll:

Bei Ottonormal bleibt mal wieder hängen: Mit E-Autos braucht man ewig irgendwohin und kann sie nirgends richtig aufladen, weil alles noch nicht funktioniert und tierisch umständlich ist.

Dabei könnte man einen so richtig guten Beitrag gerade über eine 40er ZOE im täglichen Einsatz innerhalb ihrer ja doch beachtlichen Reichweite machen. Vollkommen alltagstauglich. Aber nein, es musste Stuttgart-Hamburg sein, in 12 Stunden... :cry:
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon MaXx.Grr » Do 1. Jun 2017, 15:30

Ich hab den Bericht auch gerade angeschaut - sehr, sehr unterdurchschnittlich... Sowohl von den Erklärungen des Beifahrers, aber insbesondere vom journalistischen her. Das mit dem CHAdeMO oder den Niederlanden wäre wirklich wert gewesen kurz darüber zu berichten - ist ja z.B. schon von der ZoePionierin gut aufbereitet worden. Wenn der Journalist einmal kurz Google angeworfen hätte hätte er die CHAdeMO-Problematik direkt ins Mikrofon texten können.

Aber was mir wirklich gefehlt hat ist ein Bericht drüber daß man mit den eAutos (sogar mit der kleinen Zoe) optimal die Pendlerstrecken bewältigt und bei einem vorhandenem Stromanschluß in der Garage nur für den Reifendruck an die Tanke muß. (Und selbst das wird angezeigt - man muß also nicht auf Verdacht hin...)

Zu gutem Journalismus gehört auch keine Sachen zu verschweigen - deshalb ist es o.k. wenn rüberkommt daß die wöchentliche Fahrt nach Hamburg nicht das Metier der Zoe ist. Nicht o.k. ist aber daß wieder einmal nur darauf der Focus gelegt, aber die optimale Eignung als Pendlerfahrzeug nicht einmal erwähnt wird.


Grüazi, MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 6
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon spunty » Do 1. Jun 2017, 19:14

hardybaer hat geschrieben:
Das Lächerliste war allerdings der Beifahrer, der als eMobilspezialist vorgestellt wurde und offensichtlich nicht allzuviel Erfahrung im Gepäck hatte. Kein Wunder, dass Jounalismus immer mehr zu Notstandsgebiet wird.
Hardy


Aber der hatte doch sooo viele Ladekarten! Da muss er einfach ein Spezialist sein! :lol:

Gruß
Dirk
i-MiEV/Q210
spunty
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 10:13

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon rolandk » Do 1. Jun 2017, 19:40

spunty hat geschrieben:
hardybaer hat geschrieben:
Das Lächerliste war allerdings der Beifahrer, der als eMobilspezialist vorgestellt wurde und offensichtlich nicht allzuviel Erfahrung im Gepäck hatte. Kein Wunder, dass Jounalismus immer mehr zu Notstandsgebiet wird.
Hardy


Aber der hatte doch sooo viele Ladekarten! Da muss er einfach ein Spezialist sein! :lol:


Jetzt habe ich mir den Beitrag mal angesehen....
gruselig.

Der "Spezialist" hat anscheinend kein eigenes Auto.
Es bleibt auch die Frage, in wie weit seitens der Redaktion Vorgaben über sein Handeln gemacht wurden.

Wurde der Wagen von Renault zur Verfügung gestellt? Ich vermute das mal, weil die Protagonisten eher aus dem Südwesten kamen, das Fahrzeug aber ein Kölner Kennzeichen hatte (Verdacht: PR im Nummernschild könnte für die Presseabteilung von renault stehen).
Wenn das so ist, hätte das übrigens auch erwähnt werden müssen.

Die Ausgangslage war wohl: Fahrt mal mit dem E-Auto nur (!) über die Autobahn von S nach HH. Wenn man das nicht machte,hat man sich geradezu entschuldigt: Auf der Autobahn ist ja nichts, wegen Stau mussten wir von der Autobahn....

Wie kurzsichtig gedacht ist so ein handeln?

Wenn man dann auch noch die falsche Autobahn wählt, wird's natürlich krass. Hätten sie die T+R Triple-Lader gewählt hätten sie aber wohl nichts zum berichten gehabt.

Ausserdem, warum sollte man einen Bericht machen, wenn alles wunderbar geklappt hätte? Mir ist jetzt im Rückblick auf die Schnelle auch kein Bericht bekannt, wo es eine positive Grundstimmung gegeben hätte. Irgendwie muß es immer Probleme geben. Wäre ja sonst auch zu einfach.....

Blöd nur, das wir dann dem "gemeinen" Volk zeigen müssen, das sich hier absichtlich falsch und dumm verhalten wurde.

Bei den diversen Veranstaltungen wo wir dann die E-Mobilität vorstellen ist das erstaunen dann regelmässig groß, wenn sie dann sehen, das norddeutsche Fahrzeuge mehrere schweizer und österreichische Vignetten an der Scheibe haben.... "Wie, das geht??? ..."

Also, lasst uns dagegen angehen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: plusminus-Bericht über ZOE

Beitragvon Priusfahrer » Do 1. Jun 2017, 21:30

Naja das sind ja nicht ersten Vollgasidioten, die an modernen Autos scheitern und dabei ihr Nichtwissen ungefragt in der Welt zur Schau stellen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1053
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste