Online-Verbindung

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Online-Verbindung

Beitragvon Twizyflu » Sa 2. Jan 2016, 23:58

Danke Jack :)
Immerhin. So wird man nicht komplett liegen gelassen irgendwo im nirgendwo
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20268
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Online-Verbindung

Beitragvon Karlsson » So 3. Jan 2016, 00:36

Jack76 hat geschrieben:
Dass Renault die Batterie für neue Tankfüllungen sperrt, passiere wirklich nur im "unwahrscheinlichen, seltenen, extremen Fall"."

Also der unwahrscheinliche Fall wäre zB, dass Pegida den nächsten Bundeskanzler stellt und Renault gerichtlich dazu verdonnert, das Auto vom Karlsson still zu legen, weil der gesagt hat, dass die ganzen Pegida-Hampel totale Vollpfosten sind.

Klingt jetzt lustig, aber gewisse andere Staaten zwingen Google, Facebook etc auch zur Herausgabe von Informationen, die auf deren Servern liegen (oder die Firmen arbeiten mit denen gleich zusammen).
Und da sollen die Leute jetzt zukünftig noch selbst die Hardware zahlen, um nicht nur permanent überwacht, sondern jetzt auch noch stillgelegt werden zu können?
Das Schema wäre in etwa dieses https://de.wikipedia.org/wiki/PayPal#Sperrung_des_WikiLeaks-Spendenkontos
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13639
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Online-Verbindung

Beitragvon novalek » So 3. Jan 2016, 09:14

Karlsson hat geschrieben:
noch selbst die Hardware zahlen, um nicht nur permanent überwacht

Im Internet und auf PCs und Handys-Apps gibts doch so gut wie keinerlei Vertragsverhältnis.
Mit Renault schon - das steht in den unterschriebenen AGBs, die man sicherlich auch gelesen hat.
Allerdings eigenartig ist bei den ellenlangen Nutzungsbedingungen schon folgendes Textwerk:
- wer sich Zugang zu dem MY-ZE Seiten durch Registrierung verschafft, erkennt die Bedingungen an
- der Benutzer "verpflichtet sich" nach Bearbeiten /Lesen der Web-Seiten sich stets auszuloggen
- erfasste persönliche Daten können von Nutzer eingesehen werden
- die Daten werden bis zur Niederlassung weitergereicht
- die Daten werden bis zum Beendigen des Nutzungsvertrages archiviert
- ansonsten hält man sich schadfrei

Und wen es stört, kann sich ausklinken - MY-ZOE aufrufen und Einstellungen - Fahrmodus.

Bei alledem fragt man sich, was eine heute 60 jährige Oma, die mit "Ittanätt" und "Ämiel" nix am Hut hat, von all diesem Datengeflitter hält - die will doch nur fahren.
novalek
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste