Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfragen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon TomTomZoe » Di 16. Jan 2018, 16:04

benjy1981 hat geschrieben:
Aber erst zeigt das Display 2:20h an, nach 30 Minuten ist es auf 1:10h... Das würde ich höchstens dadurch erklären, dass der Akku durchs Laden so erwärmt wurde, dass es dann doch plötzlich schneller geladen hat.

Der Akku wird warm, korrekt, um wieviel weis Zoe vorher nicht, darum läßt sie den Faktor Erwärmung bei der Zeitberechnung außer Acht. Sie ist dann nur überrascht daß der Akku im Laufe der Zeit dann doch schon so voll ist und kurbelt munter die Anzeige der restlichen Ladezeit runter :lol: :lol: :lol:
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 17 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2283
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Anzeige

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon mifrjoar » Di 16. Jan 2018, 16:48

Wenn mir meine Zoe 2h20Min Ladezeit anzeigen würde wäre ich frühestens nach 3 h zurück, weil die angezeigte Zeit eher optimistisch ist.
Zur Zeit funktionieren ja die ZE Services, da kann ich dann unterwegs auf dem Handy den Ladestatus abrufen. da ist mir dann die angezeigte Zeit eh egal.
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon leckermojito » Di 16. Jan 2018, 18:45

mifrjoar hat geschrieben:
Zur Zeit funktionieren ja die ZE Services


Der ist gut!
Die letzten Tage hatte der Baguette-Server wieder ganz schön Schluckauf.


Cheers

Ben
Gruß Benjamin

2014er Zoe Intens seit 11.2017 bei uns
leckermojito
 
Beiträge: 99
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:49
Wohnort: Mainhausen

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon mifrjoar » Mi 17. Jan 2018, 10:35

leckermojito hat geschrieben:
Die letzten Tage hatte der Baguette-Server wieder ganz schön Schluckauf.

Bei mir nicht.
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon leckermojito » Mi 17. Jan 2018, 11:04

mifrjoar hat geschrieben:
[
Bei mir nicht.


Seit ca 5 Tagen geht wieder alles.
Das schlimme bei deren Ausfällen ist ja, dass einem die iPhone App nicht mitteilt das etwas nicht geht. Einloggen auf der Homepage meldet dann aber "Serverfehler". Die App lässt sich ganz normal bedienen und zeigt Daten an. Ich hatte mich nur gewundert, dass das Auto morgens nicht Warm war trotz Planung.

Wäre glaube ich auch zu viel verlangt, das man dem Kunden in der App anzeigt wenn etwas nicht funktioniert....vor allem wenn er Geld für diesen Dienst bezahlt...
Gruß Benjamin

2014er Zoe Intens seit 11.2017 bei uns
leckermojito
 
Beiträge: 99
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:49
Wohnort: Mainhausen

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon benjy1981 » Mi 17. Jan 2018, 11:36

mifrjoar hat geschrieben:
Wenn mir meine Zoe 2h20Min Ladezeit anzeigen würde wäre ich frühestens nach 3 h zurück, weil die angezeigte Zeit eher optimistisch ist.
Zur Zeit funktionieren ja die ZE Services, da kann ich dann unterwegs auf dem Handy den Ladestatus abrufen. da ist mir dann die angezeigte Zeit eh egal.


Da entspricht aber nicht der Nettiquette unter E-Mobilisten...

Da es eine öffentliche, kostenlose Ladesäule bei einem lokalen Supermarkt ist, schaue ich immer nach 30 Minuten, ob nicht noch jemand laden möchte. Wenn nicht, dann gehe ich nebenan nochmal in den nächsten Laden.

Allerdings sind quasi direkt gegenüber auch die Ultra-E-Ladesäulen, wenn also einer unbedingt laden muss, dann hat er da auch noch die Chance. Aber auch hier ist wenn überhaupt, dann die 50KW-Ladesäule von einem Tesla belegt. Bei den 4 CCS (mit 175KW) habe ich noch nie einen stehen sehen, wobei eine davon seit zwei Tagen auch auf "rot" ist.

Dennoch, mehr als 30 Minuten lade ich an so einem Ladepunkt trotzdem nicht unbeaufsichtigt...
benjy1981
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 00:23

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon Tex » Mi 17. Jan 2018, 12:48

Wenn man wirklich sehen will mit wie viel man grade lädt kommt man um die CanZE App nicht drum herrum. :)
https://play.google.com/store/apps/deta ... isch.canze

Grade im Winter finde ich es toll genau zu sehen ob sich mein laden schon lohnt oder ich lieber noch eine weiter fahre und doppelt so schnell laden kann. Heute konnte ich bei Kurzstrecke grade mal mit 5kW laden und das ist völlig normal.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 288
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 12:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon mifrjoar » Mi 17. Jan 2018, 16:12

benjy1981 hat geschrieben:
mifrjoar hat geschrieben:
Wenn mir meine Zoe 2h20Min Ladezeit anzeigen würde wäre ich frühestens nach 3 h zurück, weil die angezeigte Zeit eher optimistisch ist.
Zur Zeit funktionieren ja die ZE Services, da kann ich dann unterwegs auf dem Handy den Ladestatus abrufen. da ist mir dann die angezeigte Zeit eh egal.


Da entspricht aber nicht der Nettiquette unter E-Mobilisten...


wenn jemand dringend laden möchte steht meine Ladescheibe mit Handynummer zur Verfügung. außerdem zeigt die Zoe für jeden sichtbar an, wie lange sie noch braucht.

Ich würde meinen Einkauf nicht unterbrechen um an der Säule nachzusehen, und es wartet doch eher keiner auf eine Säule. Da wird dann eben Plan B rausgeholt und zur nächsten Säule gefahren, ist es dringend - siehe Ladescheibe.

Montag Abend habe ich meine Zoe in Liederbach am Taunus abgestellt (kostenlose Mainova Säule 1 x 22kW) - ein reservierter Parkplatz. Als ich, etwas verspätet gegen 22 Uhr wieder am Auto war (Ladescheibe zeigte 21 Uhr), parkte neben mir ein Audi, der mit Ziegel an Schuko hing. derjenige hat mich nicht angerufen, wenn ja hätten wir eine Lösung gefunden.
Gestern Abend war ich etwas früh dran, da habe ich in Gräfenhausen West an der A5 eine Stunde Halt gemacht. Während der Zeit kam niemand zum laden, wenn hätte ich den Schnelllader sofort geräumt, ich musste nicht unbedingt laden.
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon Mike » Mi 17. Jan 2018, 16:47

Weshalb alle 30 Minuten nachsehen?

In meiner ZOE Ladeklappe steht groß meine Handynummer. Beim laden ist der Deckel bekanntlich auf und jeder kann mich bei Bedarf anrufen. Das ist in den letzten 4 Jahren genau Null mal passiert.
Ladescheibe mit Handynummer geht natürlich auch. Genauso wie Handynummer hinter der Windschutzscheibe.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2432
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Neue (gebrauchte) Zoe im Rhein-Main-Gebiet/Anfängerfrage

Beitragvon sensai » Mi 17. Jan 2018, 18:03

habe selber eine Ladekarte mit Handynummer im Auto liegen, wenn ich öffentlich lade.
ein mal habe ich dringend Strom gebraucht und gsd hatte der andere ebenfalls ne Karte im Auto.
10 Minuten später wurde umgesteckt!!!!

Eine Ladekarte ist ein "must have".

und zum ZE Service:
Kein Ausfall am IPhone APP seit gut einem Jahr.
Absolut zuverlässlich bekomme ich täglich ne Mail beim Ladestart sowie Ende/Abbruch.
Abfrage via APP ebenso zuverlässlich.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JohnnyT und 7 Gäste