Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Prius » Mo 20. Mär 2017, 13:12

Elektro-Bob hat geschrieben:
Hallo Prius,
da Deine Fragen schon alle beantwortet sind, möchte ich Dir eine Frage stellen. Du erwähnst, daß Du die 12V Batterie im Prius durch einen LiFePo Akku ersetzt hast. Ich hätte gedacht, daß das nicht geht, da doch dieser eigentlich eine andere Ladekurve benötigt, als ein Blei Akku ? Hast Du da Einzelheiten ? Welche Kapa hat der Li Akku ? Fabrikat ? Der ist doch bestimmt kleiner, als der Originale ?


Servus Elektro-Bob,

wie schon von jemandem zuvor beantwortet, LiFepo4 ist grundsätzlich als Bleiersatz 1:1 kein Problem.
Ich hab die verbaut: http://en.winston-battery.com/index.php ... ory_id=176

ICh kann es nur empfehlen ! Hatte trotz -15° im heurigen Winter keine Probleme ..... wie herrlich.

Die Winston besteht aus 4 Einzelzellen, es gibt keinen Balancer. Ich habe das Gehäuse geöffnet und Balancerkabel angebracht
um die Zellen sporadisch begutachten zu können. Alles super. Der Prius läd bis 14,35 Volt. Das vertragen die Winston optimal
da sogar bis 16,0 Volt zugelassen. Aber davon halte ich nichts, wie bei BEV üblich sollten Akkus nie ganz ausgereizt werden.
Immer schönen Puffer lassen oben und unten.

Ich hab da viel Erfahrung aus der Praxis ! Gute Ladetechnik mit gesunden Ladeschluss Spannungen, keinerlei Balancer.
Alle meine Akkuzellen sind nach teils 3 Jahren wie neu.

Falls wer mehr wissen will ..... Gruß

Apropo: Ich glaube den ZOE verkneiff ich mir ..... aus technischen Gründen. Ein E-Motor mit SCHLEIFRINGEN kommt mir
sicher nicht ins Haus. Das empfinde ich als Rückständig. Sogar mein Prius aus 2005 hat das ncht. Was ist denn die höchste
Laufleistung hier bei einer ZOE ohne Motorprobleme ??

DANKE und Gruß, Eduard
Prius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Anzeige

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon panoptikum » Mo 20. Mär 2017, 15:31

Prius hat geschrieben:
Apropo: Ich glaube den ZOE verkneiff ich mir ..... aus technischen Gründen. Ein E-Motor mit SCHLEIFRINGEN kommt mir
sicher nicht ins Haus. Das empfinde ich als Rückständig.

Äääh. Nur Zoe verwendet Teile des Motors zum Laden und kann daher mit geringem technischen Aufwand bis 22 bzw. 43 kW AC laden. Das kann sonst keiner ohne Zusatzkosten (Lader auf Aufpreis). Und das funktioniert nur Dank der fremderregten Synchronmaschine.

Was ist bei Dir dann State-Of-The-Art ?

Permanenterregte Motoren mit "problematischen" Seltenerden? Genau die kommen MIR nicht ins Haus.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Zoelibat » Mo 20. Mär 2017, 17:48

Laufleistung bei mir 65000km, motorisch keine Probleme.
Andere haben schon mehr, ob mit Motortausch weiß ich leider nicht.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3358
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Alex1 » Mo 20. Mär 2017, 22:30

TY12 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Das sind offizielle Angebote. Die 2.800 hab ich schriftlich.
Für einen Mietakku?
Gruß Rudi
Ja. Die Miete erhöht sich kaum.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Alex1 » Mo 20. Mär 2017, 22:33

Zoelibat hat geschrieben:
Laufleistung bei mir 65000km, motorisch keine Probleme.
Andere haben schon mehr, ob mit Motortausch weiß ich leider nicht.
Bei mir 60.000 km auch ohne Probleme. Nur der Lader musste getauscht werden. Ich hab auch schon von über 100.000 km gehört. Frag mal Roland(P/K?) :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Alex1 » Mo 20. Mär 2017, 22:36

Prius hat geschrieben:
wie schon von jemandem zuvor beantwortet, LiFepo4 ist grundsätzlich als Bleiersatz 1:1 kein Problem.
Ich hab die verbaut: http://en.winston-battery.com/index.php ... ory_id=176

ICh kann es nur empfehlen ! Hatte trotz -15° im heurigen Winter keine Probleme ..... wie herrlich.

Die Winston besteht aus 4 Einzelzellen, es gibt keinen Balancer. Ich habe das Gehäuse geöffnet und Balancerkabel angebracht
um die Zellen sporadisch begutachten zu können. Alles super. Der Prius läd bis 14,35 Volt. Das vertragen die Winston optimal
da sogar bis 16,0 Volt zugelassen. Aber davon halte ich nichts, wie bei BEV üblich sollten Akkus nie ganz ausgereizt werden.
Immer schönen Puffer lassen oben und unten.

Ich hab da viel Erfahrung aus der Praxis ! Gute Ladetechnik mit gesunden Ladeschluss Spannungen, keinerlei Balancer.
Alle meine Akkuzellen sind nach teils 3 Jahren wie neu.

Falls wer mehr wissen will ..... Gruß
Und was kostet das Wunderteil? :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Prius » Mo 20. Mär 2017, 22:51

Hallo,

Aha! OK.....Laden über Motor.....100.000km...... dann soll es seine Berechtigung haben !

Zum LiFepo4, hab ich von RC-Modellbauer um 170€ bekommen. Kostet inzwischen neu "nur" mehr 280€ oder so.
Ein sehr guter Blei kostet auch 100€.

Gruß
Prius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Alex1 » Mo 20. Mär 2017, 23:04

Prius hat geschrieben:
Zum LiFepo4, hab ich von RC-Modellbauer um 170€ bekommen. Kostet inzwischen neu "nur" mehr 280€ oder so.
Ein sehr guter Blei kostet auch 100€.

Gruß
Aha, danke! Werd das dann demnäxt so machen, dass ich nach 3 Jahren (Garantie...) einen neue Bleiklotz kaufe und den Alten einem Verpester überlasse. Der braucht ihn dann wieder "richtig" mit viel Saft. Danach kann ich ja schon nach 2 Jahren wechseln, das nützt den Bleiklotz besser aus :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Mär 2017, 23:49

Prius hat geschrieben:
Ein E-Motor mit SCHLEIFRINGEN kommt mir
sicher nicht ins Haus. Das empfinde ich als Rückständig. Sogar mein Prius aus 2005 hat das ncht.

Die variable Erregung erfordert die Schleifkontakte. Dadurch soll der Wirkungsgrad insgesamt höher sein als bei einem permanenterregten Synchronmotor, obwohl der Spitzenwirkungsgrad niedriger ist.
Ein weiterer Vorteil ist, dass er ohne seltene Erden auskommt und er nutzt wie gesagt den Motor, bzw Leistungselektronik als Lader. Typ2 ist MASSIV besser ausgebaut als DC, daher kommt man in der Pampa mit dem Lader schon recht weit, auch in schlecht abgedeckten Gebieten.
Ich fand den Gedanken auch erst befremdlich, aber das Konzept hat schon seine Vorteile.

Die frühen Motorprobleme haben damit nichts zu tun. Das lag an einem Wellendichtring, durch den sich die Welle statisch aufgeladen hat und das hat sich dann per Funke über die Zahnräder im Getriebe entladen. Dadurch wurde die Oberfläche geschädigt und es kam zu Laufgeräuschen. Eigentlich ging es nur um 2 Zahnräder, aber da Motor und Getriebe eine Einheit sind, wurde das ganze Teil getauscht. Das Problem bestand dann später nicht mehr.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Alex1 » Di 21. Mär 2017, 00:13

Karlsson hat geschrieben:
Die frühen Motorprobleme haben damit nichts zu tun. Das lag an einem Wellendichtring, durch den sich die Welle statisch aufgeladen hat und das hat sich dann per Funke über die Zahnräder im Getriebe entladen. Dadurch wurde die Oberfläche geschädigt und es kam zu Laufgeräuschen. Eigentlich ging es nur um 2 Zahnräder, aber da Motor und Getriebe eine Einheit sind, wurde das ganze Teil getauscht. Das Problem bestand dann später nicht mehr.
Interessant zu wissen, danke :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste