Nachteile eines Q90

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Nachteile eines Q90

Beitragvon garbage » Mo 6. Nov 2017, 19:27

Ich habe bei meiner Suche nach einer Zoe eine Q90 mit 43 kW Schnellader angeboten bekommen. Ich weiß, das diese Variante in Deutschland gar nicht offiziell verkauft wird und bin daher doch etwas unsicher geworden...

Der Vorteil der Q90 ist natürlich offensichtlich, nämlich das er auch mit 43 kW laden kann... Ist natürlich gerade bei weiteren Strecken ein großer Vorteil...

Ich habe gelesen das der Q90 auf einen älteren Conti-Motor beruht. Das neuere Design ist mit Wasserkühlung, der Q90 noch mit Luftkühlung. Auch soll der ältere Conti-Motor nicht ganz so effizient sein die neue Revision. Stimmt das so weit?

Ich wollte jetzt mal in die Runde fragen welche Erfahrungen es mit dem Q90 im Vergleich zum neueren Design gibt? Mit welchen Nachteilen muss ich rechnen. Ich meine, irgendwo ist doch immer ein Hacken...

Würdet ihr den Preis für ein Q90 eher höher oder gar niedriger ansetzen?

Danke für eure Ratschläge!
garbage
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 13:57

Anzeige

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon roxxo_by » Mo 6. Nov 2017, 19:42

Q90 wurden und werden in Deutschland von Händlern verkauft. Gibt aber nur ein kleines Kontingent.
Mit meiner bin ich zufrieden. Der etwas weniger effiziente Motor fällt für mich nicht ins Gewicht. Die Frage ist: wie oft kannst/wirst du die 43KW-Ladung nutzen?
Preis war bei mir identisch mit dem R90. Hab mich für intens entschieden und nur die beiden verglichen.
roxxo_by
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon garbage » Mo 6. Nov 2017, 19:50

Wie viel ist den der Q90 im Vergleich schlechter?
garbage
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 13:57

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon esykel » Mo 6. Nov 2017, 19:51

Wieso, die Q 90 wird/wurde in D offiziell verkauft.Soviel ich weiss ist hier im Forum noch jemand der die
anbietet.Designunterschiede sind mir nicht bekannt und die technischen hast du ja schon genannt.Erfahrungswerte wurden auch im Forum schon genannt .So regelt sich die 43 kwh Ladung ziemlich frueh zurueck.Da ich keine Q 90 habe kann ich wenig dazu schreiben. :mrgreen:
lG esykel
Jeg elsker esykel, ebiler,utoget,Spårvagn og Amateurradio :mrgreen: :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 542
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon garbage » Mo 6. Nov 2017, 20:01

In der deutschen Preisliste ist der Q90 nicht gelistet...

Wie lange dauert den das Laden von 0% - 80% und von 0% - 100% mit dem Q90 Vergleich zum neueren Model?
garbage
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 13:57

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Nov 2017, 20:29

Die entscheidenden GEschwindigkeitvorteile hat man beim laden bis 60% SoC
Wird da etwa Faktor 1,5 sein im Schnitt.

Nachteile hat man beim Q90, wenn man sehr häufig mit sehr geringer LEistung laden muss, wie z.B. Schuko.
Meinen Q210 habe ich dieses Jahr bisher genau einmal an Schuko geladen, aber >100x am 43kW und da macht sich das bei Zeittarifen deutlich bemerktbar, ob man fast doppelt so schnell lädt.

Q90 würde ich immer als wertiger/teurer einstufen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11241
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon ev4all » Mo 6. Nov 2017, 20:35

Ich fahre seit 6 Tagen eine Q90, die meine Q210 ersetzt hat. Die Reichweite hätte ich etwas größer erwartet. Mit komfortabler Heizungseinstellung auf der Autobahn bei 100-130 km/h und Regen so um die 200 km. Im Alltagsbetrieb im ländlichen Raum um die 250 km. Bei uns kann man auf fast allen Landstraßen noch gut 100 km/h fahren. Trotzdem bin ich mit der neu gewonnenen Reichweite bei meinem Fahrprofil sehr komfortabel aufgestellt.

Der Ladegeschwindigkeitsvergleich wurde hier im Forum schon bis zum Erbrechen durchgekaut. Ich selbst habe mangels Lust, mich nochmal damit zu beschäftigen, noch keine Vergleichsdaten aufgezeichnet.

Bezüglich "ganz langsam laden" habe ich festgestellt, dass meine Q210 einphasig mit 6 Ampere noch lud mit gelegentlichen Abbrüchen, währen die Q90 gleich von Anfang an auf Fehler geht. Die Q90 lädt erst ab 8 Ampere einphasig.
Zuletzt geändert von ev4all am Mo 6. Nov 2017, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon TomTomZoe » Mo 6. Nov 2017, 20:40

ev4all hat geschrieben:
Die Reichweite hätte ich etwas größer erwartet. Mit komfortabler Heizungseinstellung auf der Autobahn bei 100-130 km/h und Regen so um die 200 km.

Du sagst es, der erhöhte Rollwiderstand bei Regen ist auch beim eAuto nicht zu verachten, merke ich auch mit der Zoe und das bei 110km/h. Der höhere Energiebedarf betrug bei meinem früheren Verbrenner bei Autobahntempo rund 1l/100km :o
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 6. Nov 2017, 21:01

Der Conti Motor ist wassergekühlt nicht der Renault Motor. Bei Regen steigt der Schlupf nicht der Rollwiderstand, der sinkt sogar leicht. Der Luftwiderstand steigt auch durch die höhere Dichte des Gemisches.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Nachteile eines Q90

Beitragvon TomTomZoe » Mo 6. Nov 2017, 21:13

Offtopic
Aha, bei Regen sinkt der Rollwiderstand sogar leicht. So so :D .
Dann fahr doch mal auf der Autobahn in eine tiefe Pfütze (z.B. in Kurven wo sich die Fahrbahnneigung ändert und das Wasser über die Fahrbahn läuft). Dann wirst Du sehen wie das Fahrzeug abrupt abgebremst wird. :o
Wir reden hier offtopic noch nicht vom Aufschwimmen des Reifens, sondern weiterhin von der Situation wo der Reifen noch Kontakt mit der Straße hat ;)
:back to topic:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste