Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon Kaylie » Di 7. Feb 2017, 11:27

Hallo ihr Lieben,
ich brauche da mal eure Mitdenk-Hilfe. Ich habe eine Zoe Intens R240. Für meinen Alltag ist die super und ich bin mega zufrieden mit meiner kleinen Flitzerin. Ich fahre so zwischen 80 und 120 km in der Woche davon nur selten mehr als 60 km am Tag. Also eine ideale Begleiterin.
Wären da nicht gelegentlich – und künftig beruflich bedingt häufiger – doch immer wieder Fahrten von ca 220 km am Stück, leider auch nicht „topfeben“ sondern einmal quer über die Schwäbische Alb. Da ist das Zwischenladen dann schon manchmal sehr nervend – und jetzt im Winter muss ich auch noch 2x laden, denn es reicht halt auch im Eco-Modus sonst nicht. :cry:
Nun also meine Überlegung, zu der ich gerne eure Meinung hätte. Ich „tausche“ meine geliebte Zoe R240 gegen eine Q210 und von dem hoffentlich noch übrig bleibenden Restwert meiner (den es zumindest im Mobile-Vergleich geben müsste) könnte ich mir eventuell das Batterie-Upgrade dann noch leisten, ohne wirklich drauf zu zahlen – und hätte außerdem die 43 kw-Ladeoption, die mir derzeit ja auch fehlt und meine Ladeweile immer zusätzlich verlängert.
Hab ich einen Denkfehler? Etwas übersehen? Weitere Für und Wider aus eurer Sicht?
Ich danke im Voraus für konstruktive Anregungen :)
03/16 - 03/17 Schwarze Zoe intens R240 (EZ 03/16) knapp 11000 km gefahren
Seit 03/17 Zoe Zen Q210 in Taupe (EZ 02/15) mit 8000 km übernommen
Kaylie
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 14:41

Anzeige

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon rolandk » Di 7. Feb 2017, 11:35

Hört sich sinnvoll an. Allerdings würde ich zwei Dinge abwarten:

1. Das Update muß seitens Renault angeboten werden (soll ja irgendwie Mitte des Jahres soweit sein).

2. die hier im Forum gemachten Probleme mit der eigentlich nicht schnellen Ladung des großen Akkus an 43kW sollten behoben sein.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon Blue shadow » Di 7. Feb 2017, 11:39

Da du die strecke kennst...wie sieht es auf der strecke mit ladesäulen aus...auch ccs oder chademo? Dann kommen eventuell auch andere fahrzeuge in betracht..

Abwarten und teetrinken...bei renault grassiert gerade ein update virus
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2444
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon Draht » Di 7. Feb 2017, 11:45

Hallo Kaylie,
die Preise die bei Mobile & Co. angesagt werden sind Wunschpreise, ob der Käufer die auch bereit ist zu zahlen ?
Denk ich mir so.
Gruß
Dirk
----
ab 4.2015 mit Zoe Intens unterwegs, aber nur wenn meine Frau mich lässt 8-)
Benutzeravatar
Draht
 
Beiträge: 324
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 20:51
Wohnort: Sehnde

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon wp-qwertz » Di 7. Feb 2017, 11:49

gute idee, WENN der neue, größere akku wirklich 43kW laden kann - hier gibt es ja ein thema, wo jemand entdeckt hat, dass das gar nicht der fall ist?!?
und: die preise bei mobile&co sind natürlich wunschpreise, werde aber nach meiner erfahrung auch i.d.r. gezahlt (kalkulierst du halt vorher mit ein, dass der käufer runterhandeln möchte :D)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3973
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon novalek » Di 7. Feb 2017, 12:13

Angenommen, man hat sich nicht mit der Q210er-Serie beschäftigt und meint, ein Baujahr 2012/2013 sei was - ich würde abwinken, wg. Motortausch, heller Instrumentenabdeckung und blendender Windschutzscheibe.
Angenommen, man setzt auf Beseitigung der Stolper-Ladung eines Q210 nach dem Akku-Upgrade - glaub nicht dran, wg. der ähnlichen SchnellLadeverzückungen anderer E-Mobil-Fabrikate.
Angenommen, Renault macht den Akku-Tausch ohne Verstärkung der Vorderfederung, hat man ggf. Komfort-Probleme.
Angenommen, Renault baut unzureichende Soft-Hardware-Balkone in die Altfahrzeuge, damit der große Akku genutzt werden kann, muß man die eventuellen Probleme selbst schultern.
-- natürlich ist die Einschätzung provokativ: man sollte sie aber sehen --
Mein Credo: Unbeschwert und problemlos fahren.
Will man ein Fahrzeug aus einem Gruß haben - eigentlich nur die neue Serie.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon flow2702 » Di 7. Feb 2017, 12:19

Abgesehen davon, dass es zum Akkutausch auch noch keine Informationen gibt: Renault hat ja bei der Vorstellung des neuen Akkus angekündigt, dass es auch "interessante" Angebote zum Tausch des gesamten Fahrzeugs geben wird.
Davon hört man irgendwie so gar nichts mehr... Weiß jemand da näheres?
flow2702
 
Beiträge: 643
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon sabter » Di 7. Feb 2017, 12:39

Oder mal den Ioniq testen... :wink:
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ioniq seit 05/2017
sabter
 
Beiträge: 224
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:22

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon HubertB » Di 7. Feb 2017, 12:46

Wenn die Ladegeschwindigkeit nicht so entscheidend ist, der Vorteil schrumpft ja nach den bisherigen Erkenntnissen deutlich, würde ich die bestehende R240 upgraden. Zumal Du mit deiner Zoe zufrieden bist und nicht weißt welche kleinen Macken Du dir mit einer anderen vielleicht einhandelst.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Mitdenken erwünscht: R240 -> Q210 -> Upgrade Batterie

Beitragvon Robert » Di 7. Feb 2017, 13:03

Mal freundlich beim Händler anfragen wieviel du auf einen R90 (Q90) aufzahlen müsstest.

Du kaufst einen alten Q210 und baust um € 3000.- Auge mal Pi eine neue Batterie ein...

Ich weiß man soll nicht davon ausgehen:
Bei einem Unfall oder wirklich groben Defekt hättest Du bei einem 2013er ZOE einen wirtschaftlichen Totalschaden und
€ 3000.- in eine große Batterie versenkt welche nicht Dir gehört.

Auf alle Fälle werden sich neue (neuwertige) R240 beim Händler die Reifen platt stehen. Wenn man nicht massiv am Preis dreht.
Und die ersten 100km Microbatterieautos werden heuer noch eine desaströse Preisentwicklung durchmachen. Sagt zumindest meine grau getrübte Glaskugel.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4328
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste