Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon Cavaron » So 16. Apr 2017, 16:44

Meine 2013er Zoe wollte an manchen T&R und Allego 43kW auch nicht laden und hat ständig abgebrochen. Ich habe dem Freundlichen letztes Jahr das Problem geschildert und bekam die TCU auf Garantie getauscht. Seit dem klappt es eigentlich überall.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon wp-qwertz » So 16. Apr 2017, 16:48

also, ich mag apps ja gerne, aber das hier finde ich fast noch besser, weil datenschonender:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/mobil/

müsste auch mit einem fenster-handy gehen, oder? :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon PeterinDdorf » So 16. Apr 2017, 17:02

Schneemann hat geschrieben:
Naja Peter, ich denke, die Reaktionen, auch wenn sie vielleicht ein wenig anders rüberkommen, zeigen schon, dass du vielleicht noch ein wenig zu hohe Erwartungen an die E-Mobilität hast. Solange das keine wirtschaftlich verwertbaren Ergebnisse abwirft, wird sich ein Unternehmen wie Tank & Rast hat nicht auf eine Hochverfügbarkeit seiner Ladesäuen einlassen. Man muss hier Geduld haben und ist halt noch auf ein wenig Planung vor so einer Tour angewiesen. Im Gegenzug gibt es den Strom dafür noch umsonst.


Ich habe die Tour über die AB gemacht, um zu sehen, wie das jetzt funktioniert und ob ich das mit Begleitung machen würde.

Ich selbst fahre seit Jahren nur "Mittelstrecke". Damit habe ich mit meiner 2013er ZOE kein Problem, zumal demnächst eine neue Ladesäule an einer für mich wichtigen Stelle frei gegeben wird, die es wieder erheblich einfacher macht, die 2x100km Strecke zu "handeln". Mit den Distanzen darunter habe ich eh kein Problem.

Was erwartet der potentielle E-Mobil-Käufer mit gelegentlichem Langstreckenbedarf? Ich meine, dass der sich ab 2018 eines der kommenden E-Mobile kaufen sollte. Dann dürfte die Kette der Autobahn-Schnellladesäulen vollständig sein und sein E-Mobil hat eine Reichweite von mind. 300 km, bei einer Reisegeschwindigkeit von 100 km/h. Das sollte für die Meisten ok sein, wenn sie solche Summen für ein Auto ausgeben wollen.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon PeterinDdorf » So 16. Apr 2017, 17:08

Cavaron hat geschrieben:
Meine 2013er Zoe wollte an manchen T&R und Allego 43kW auch nicht laden und hat ständig abgebrochen. Ich habe dem Freundlichen letztes Jahr das Problem geschildert und bekam die TCU auf Garantie getauscht. Seit dem klappt es eigentlich überall.


Guter Hinweis! Könnte sein, das es ein "Kommunikationsproblem" meiner ZOE mit der Ladesäule in Bad Camberg gab. Denn die Fehlermeldung kam "Sie haben den Ladevorgang abgebrochen." Bei den anderen T&R-Säulen funktionierte es einwandfrei. Vielleicht rufe ich mal bei der Ladesäulen-Technik vonT&R an.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon PeterinDdorf » So 16. Apr 2017, 17:32

wp-qwertz hat geschrieben:
also, ich mag apps ja gerne, aber das hier finde ich fast noch besser, weil datenschonender:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/mobil/

müsste auch mit einem fenster-handy gehen, oder? :D


Jo, geht! Vielen Dank! Eine Filterfunktion für z.B. "barrierefrei" wäre optimal.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon wp-qwertz » So 16. Apr 2017, 18:44

PeterinDdorf hat geschrieben:
Jo, geht! Vielen Dank! ...

gern geschehen :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon Alex1 » So 16. Apr 2017, 19:08

harlem24 hat geschrieben:
Ich weiß nicht, welches Smartphone Du hast, aber es gibt sowohl für's iPhone als auch für Android mittlerweile gute Apps für GE.
Einfach mal im Forum stöbern.
Also mit dem BlackBerry geht das immer prima :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon Alex1 » So 16. Apr 2017, 19:16

PeterinDdorf hat geschrieben:
Das war aufregend! Zum ersten Mal eine richtige Autobahntour mit meiner alten ZOE! Ich wollte es einmal wissen! Aber das war leider zu verwegen, meine ich. Die Fahrt sollte mich von Düsseldorf nach Heidelberg führen.
Hab ich grad im Januar gemacht. Würzburg-Düsseldorf und zurück. Ganz bequem. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich gezapft hab. Bad Camberg glaubich auch. Die zweite eZapfe hab ich schon wieder vergessen :lol:

Deine Schlussfolgerungen, dass es auf Rastplätzen immer mindestens 2 eZapfen geben sollte, kann ich bestens nachvollziehen. Wenn auch auf jedem kleineren Parkplatz welche stehen, wird es noch entspannter werden.

Und mit der R90 hätte ich überhaupt nicht zwischenzapfen müssen. Wenn Sommer gewesen wäre... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon harlem24 » Mo 17. Apr 2017, 17:51

T&R plant ja zumindest auf der A3 alle Rastätten, auch die ohne Tanke, mit nem Schnelllader auszurüsten und dass finde ich schon ziemlich gut.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Mit meiner 2013er ZOE auf der A3

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 17. Apr 2017, 18:08

harlem24 hat geschrieben:
T&R plant ja zumindest auf der A3 alle Rastätten, auch die ohne Tanke, mit nem Schnelllader auszurüsten und dass finde ich schon ziemlich gut.


Das wäre schon sehr gut. Es sollen ja wohl sämtliche gut 400 Raststätten insgesamt 1200 Ladesäulen bekommen (jede 3?). Das würde die Attraktivität der Stromer massiv erhöhen. Wir lieben ja die Reise mit dem Auto. Wenn die Stromer dann noch 300 km Realreichweite haben, ist die Reise wirklich komfortabel. Bin auf die KW-Preise gespannt. Ich hoffe, die Fahrt auf der AB bleibt klar billiger als für die Verbrenner. Im Vergleich zum Diesel könnte es aber eng werden.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste