mit der ZOE von köln nach österreich

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon herr.peter » Fr 23. Sep 2016, 12:15

werte ZOE expertInnen,

ich hätte große lust in den herbstferien dieses jahr statt mit der bahn mit der zoe (q210 model) nach österreich zu fahren.

die route könnte etwa so aussehen:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/826149/

ist das realistisch. unter zwölf stunden für 822 km müsste doch mit sieben ladestopps machbar sein, oder?

ich nutze die ZOE hauptsächlich für wege in und um köln. diesen sommer hatte ich den wagen für zehn tage in kärnten gemietet. wir kennen uns also schon etwas besser, nur eben nicht auf längeren strecken.

mit welcher maximalen reichweite könnte ich auf der A3 rechnen? was wäre denn eurer meinung nach maximal machbar unter optimalen bedingungen? also wenn wetter, ladestationen, verkehr usw mitspielen würden.

ich freu mich auf eure kommentare und tipps und sage schon mal danke dafür ...

.peter
herr.peter
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 11:17

Anzeige

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon lautlos-unterwegs » Fr 23. Sep 2016, 12:36

Hallo Peter,
ich war vorvergangenen Winter in Oberjoch, das waren von Minden aus knapp 700 km. Für diese Strecke habe ich 18 oder 19 Stunden benötigt, allerdings komplett ohne 43kw-Lademöglichkeit (immer an 22kw).
Unter 12 Stunden wirst Du nicht schaffen, das halte ich für unmöglich.
Der Routenplaner rechnet ja fast mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 km/h, die mit dem Zoe nur dann zu erreichen ist, wenn Du wo möglich 135 km/h fährst. Dann aber sinkt Deine Reichweite auf unter 100 km.
Da ja mit einer Ausnahme nicht an Crowdfunding-Ladesäulen lädst musst Du auch damit rechnen, dass die ein oder andere Säule mal nicht funktioniert oder zugeparkt ist.
Geh mal von 15-16 Stunden aus, die Du am Ende benötigen wirst. Nimm gute Nerven mit, das ist ein Abenteuer.
Spaß macht es aber auf jeden Fall.
Viele Grüße
Volker
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon wp-qwertz » Fr 23. Sep 2016, 12:47

ich bin von W nach basel und weiter: ca.680km 14 std :!: und fast NUR 43kW :!: :D

oeffentliche-ladeinfrastruktur/welche-ladekarte-fuer-die-schweiz-t15397-40.html?hilit=schweiz#p367371

hier in diesem thema müsstest du auch meine route finden?

meine quintessenz für fernstrecken:
- 1,5std für 100km
und das hier:

renault-zoe-allgemeines/reisetipps-fuer-eine-fern-reise-mit-dem-zoe-t17701.html?hilit=tipps#p367309

ps: es macht spaß und bereicht deine erfahrungen :!: auch wenn die z.T. widersprüchlich erscheinen können :lol:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4003
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon HubertB » Fr 23. Sep 2016, 12:50

Ich würde mit 13-14 Stunden rechnen wenn es gut läuft, sonst eher 16. Das Anfahren der ersten 3 Lademöglichkeiten kostet Zeit.
Du darfst für den Verbrauch das Höhenprofil nicht vergessen.
Die Abstände würde ich auch so nehmen, wobei die Etappe Frankfurt - Würzburg eng werden kann.
Da würde ich nach Möglichkeit LKW surfen.
Was sagen denn die Einheimischen zu Spessart Nord, kann man da gut wechseln?
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon Greenhorn » Fr 23. Sep 2016, 13:06

Hallo Peter,
Roland hat mal die Reiseformel je km eine Minute in den Raum geschmissen. Ich habe auf meinen vielen Fernfahrer festgestellt, dass dies sehr gut hinkommt.
Wenn Du dir sicher bist und die Ladezyklen ohne große Reserve planst, kannst Du etwas schneller sein. Wenn Du aber lieber etwas mehr als Reserve im Akku haben möchtest, kann auch noch Zeit dazu kommen.
12 Stunden wirst Du nicht schaffen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon Zoe1114 » Fr 23. Sep 2016, 14:13

Eine Durchschnittsgeschwindigkeit aus Fahrt und Laden von deutlich über 75 km/h ist auf längeren Strecken nicht möglich, da mit zunehmender Geschwindigkeit der Verbrauch und damit die Ladedauer ansteigt. Dies ist nur bei kürzeren Strecken mit nur einer Zwischenladung möglich. Und auch nur mit einem Q210!
Realistisch sind ca. 65 km/h, wenn alle Ladestationen nahe bei der Autobahn liegen und keine langen Anfahrten über die Stadt oder Landstraßen notwendig sind, keine Ladestation zugeparkt oder in Benutzung ist und du keinen Stau auf der Autobahn hast. Da auf deiner Route auch Ladestationen z.B. in Motabaur und Frankfurt abseits der Autobahnen liegen, sind schnell 20 Minuten für Hin- und Rückfahrt weg.
Außerdem sollte man sich beim Fahren dieser langen Strecken mit dem Fahren abwechseln können.
Einen Teil deiner Strecke sind wir vor 6 Wochen gefahren, als wir von Königswinter nach Freiburg gefahren sind. Wir haben allerdings in Fernthal West (da wir mit 1/2 vollem Akku in Königswinter losgefahren sind) und Bad Camberg geladen. Diese Ladestationen liegen günstig direkt an den Autobahnraststätten.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon herr.peter » Fr 23. Sep 2016, 15:03

Vielen Dank schon mal für die ersten wertvollen Kommentare.

Ich hab auf jeden Fall Nerven und viel Zeit mit im Gepäck - aber 16 Stunden würden mich schon sehr wundern.

800 km sind dann wohl die äußerste Grenze einer Tagestour.
herr.peter
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 11:17

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon wp-qwertz » Fr 23. Sep 2016, 16:15

vergiss nicht, dass eine eTanke - vor allem wenns keine CF ist - auch schonmal nicht funktioniert :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4003
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon HubertB » Fr 23. Sep 2016, 18:43

herr.peter hat geschrieben:
800 km sind dann wohl die äußerste Grenze einer Tagestour.


Ich finde ab 500 km am Stück wird es anstrengend. Da will man irgendwann nur noch ankommen.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: mit der ZOE von köln nach österreich

Beitragvon Greenhorn » Fr 23. Sep 2016, 19:38

Durch die Ladepausen geht es. Nach Velden sind wir zwei Etappen gefahren. 700 und 600 km. Die 700 waren die Grenze. Mehr würde ich nicht machen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste