Mit der 22kWh ZOE auf Langstrecke, 2 Tage, 1100km

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Mit der 22kWh ZOE auf Langstrecke, 2 Tage, 1100km

Beitragvon stefan72 » Mo 4. Dez 2017, 18:05

Ranzoni hat geschrieben:
Mehr noch als die Kosten fürs Laden irritieren mich die erreichten Durchschnittsgeschwindigkeiten incl. Ladezeiten. Aus den 10:30h der Planung werden in der Realität 13:30h für 550 km, also 40 km/h.


Die 10:30h entstanden aus 7h Fahrzeit, errechnet aus Google Maps sowie einem rein rechnerischen Wert von 3,5h Ladezeit - 3x Laden 43kwAC und 2x Laden 22kW AC. Die Realität sieht oft etwas anders aus. D.h. bis man die Säule gefunden/angesteckt/abgesteckt und wieder auf der direkten Route ist vergehen bei fast jedem Ladevorgang ca. 10-15 Minuten. Und da er schon bei 70% wieder die Ladeleistung drosselt sind auch die 43kW Ladeleistung nur über einen begrenzenten Zeitraum vorhanden. Und: Google Maps rechnet mit etwas höheren Geschwindigkeiten als die üblichen ZOE Geschwindigkeiten von 90-110km/h :)

Das hatte ich alles schon etwas einkalkuliert daher die frühe Abreise um 04 Uhr morgens...
Ich denke mit der aktuellen Infrastruktur und dem ZOE geht es nicht viel schneller schneller. Mit dem ZE40 Modell wäre die Reisezeit wohl ähnlich gewesen. Evtl. sogar noch etwas kürzer, auch trotz tieferer Ladeleistung. Ich hätte sicher zwei Ladevorgänge eingespart. Dazu kommt dass ich wohl immer mit den vollen 22kW hätte laden können, mit z.B. Abbruch bei sinkender Leistung. Beim 22kW ZOE hängt man oft noch an der Säule mit weniger als 10kW Ladeleistung um ihn möglichst voll zu bekommen nur dass man auch wirklich die nächste Säule erreicht. Das kostet wieder Zeit und der Vortiel der 43kW ist quasi dahin... :(
Ich denke das gestaltet sich beim ZE40 etwas entspannter?
stefan72
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 26. Jan 2016, 18:02
Wohnort: Region Bremgarten, CH

Anzeige

Re: Mit der 22kWh ZOE auf Langstrecke, 2 Tage, 1100km

Beitragvon Alex1 » Mo 4. Dez 2017, 19:49

Also mit 41 kWh ist es insofern entspannter, als ich nur die Hälfte der Ladungen brauche bzw. fast 100% Reserve bei den eZapfen habe. Dann muss ich natürlich auch früher laden und nicht die gesamten 40 kWh ausnutzen.

Auf jeden Fall ist der Blutdruck viel normaler :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste