Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Nicoman » Di 13. Mär 2018, 19:50

Seit Anfang März 2018 bin ich nun stolzer Besitzer einer Zoe Intens ZE40 in Titanium-Grau mit allem Zubehör und Extras, die man so bestellen kann - na ja, fast allem Zubehör, den Ladeziegel habe ich mal weggelassen...

Für Interessierte fasse ich in diesem Thread einmal zusammen, wie ich schließlich endlich stolzer Besitzer wurde.

Im Sommer 2017 habe ich angefangen, mich mit der Thematik Elektromobilität zu befassen. Ich habe zuvor einen VW Tiguan Benziner gefahren, den ich nur in der Stadt zum Pendeln genutzt habe - das machte für mich einfach keinen Sinn mehr. Irgendwie kam mir die Flause in den Kopf, dass es ja auch mal ein Elektro-Fahrzeug sein könnte... Das Fahrprofil mit Pendeln und in der Stadt herumfahren erschien mir ideal. Da ich ein Haus besitze, erschien es für mich nicht problematisch mit dem Laden - eine Ladestation zu Hause sollte es auf jeden Fall sein.

Also habe ich mich rangemacht und den Smart E-Drive und die Zoe Probe gefahren. Andere standen mir kurzfristig nicht zur Verfügung oder waren viel zu teuer.

Der Smart hat richtig Spaß gemacht, leider war mir die Reichweite zu gering. Meine Vorgabe war, dass ich zumindest einmal durch das schöne Schleswig-Holstein von Küste zu Küste oder von Nord nach Süd fahren kann, ohne lange Ladezeiten in Kauf zu nehmen.
So fiel er leider wieder raus.

Also Zoe Probe gefahren - auch super begeistert sein und schon durchkonfiguriert haben... Ich habe mich auf Grund meines Profils für die Batterie-Miete entschieden - das für mich bessere Preis-Leistungsverhältnis (gibt es hier und im Netz ja genug Infos zu, ab wann sich was lohnt...)

Ab zum Händler: Nee... An der UVP können wir nichts mehr machen, Sie bekommen ja schon 5000 Euro Elektro-Bonus... Ähm... Okay... Aber Fußmatten könnten wir Ihnen schenken...

NEIN DANKE!

Da wir bereits schon zwei Mal Autos über das Internet gekauft haben, habe ich das Vermittlungsportal meines Vertrauens besucht... 23 % Rabatt!!! Sicherlich gemein ggü. dem Händler vor Ort, aber leider kann ich Geld auch nicht .... Ich wäre bereit gewesen, die Zoe auch vor Ort zu kaufen, wenn der Händler denn ein wenig verhandlungsbereit gewesen wäre. Die Argumentation von ihm fand ich richtig schwach... Schließlich zahlt Renault 3000 Euro und der Staat 2000 Euro. Ist ja nicht so, dass der Händler das macht...

Für 23% weniger??? Zugeschlagen! Händler aus dem Süd-Osten Deutschlands, ich im Norden - egal... Kann man sich ja liefern lassen.

Gesagt, getan... Mitte August 2017 bestellt (ohne Probleme - ganz im Gegenteil: Der Händler war super bemüht und aufmerksam) - Termin für die Lieferung Ende März 2018 avisiert.

Anfang Februar 2018 habe ich dann die Nachricht vom Händler bekommen, dass meine Zoe im Zulauf ist und ab Ende Februar 2018 abgeholt werden kann. Juhu!!!

Schnell an das Vermittlungsportal gewandt, Tip für die Spedition bekommen und die dann sogleich beauftragt.

Anfang März 2018 wurde mir dann meine Zoe ohne Probleme in einwandfreiem Zustand für knapp 420 Euro angeliefert! Was will man mehr???

In der Wartezeit habe ich noch eine Wallbox für zu Hause gesucht. Irgendwie kam ich auf die WallBE Eco 2.0 mit 11kw. Diese wurde mir dann von einem örtlichen Installateur für knapp 1800 Euro installiert...

Nun stromer ich begeistert durch die Gegend! Die Zoe ist super toll, Laden mit 11kw klappt hervorragend. Ich lade halt dann, wenn ich weiß, dass ich volle Reichweite brauche und immer zu dem Zeitpunkt, an dem ich die volle Ladezeit von derzeit knapp 5 h auch habe!

Zum Thema Förderung:

Ich habe kurz nach der Bestellung online die Förderung beantragt und mit Zulassung auf mich abgefordert. Ich habe 3 Wochen auf die 2000 Euro gewartet - super!

Warum schreibe ich das alles? Ganz einfach: Ich wollte Euch einfach mal meine Erfahrungen schildern, was den Kauf über das Internet betrifft. Ist zwar nicht ganz so komfortabel wie der Kauf bei Ama... oder beim Händler vor Ort, aber es klappt einwandfrei!!!

Fragen? Gerne!

Und hier das gute Stück:
Dateianhänge
ESEU5JybQ6W5tKFH1kugyQ.jpg
Renault ZOE ZE40 - Intens --- Titanium grau "mit alles" --- Seit 03/18 ohne Mief
Nicoman
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 18:16

Anzeige

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Khan » Di 13. Mär 2018, 19:56

Willkommen im Club! Deine Farbe sieht auch cool aus! Ja, das mit dem Rabatt hab ich auch erlebt. Bis ich dann über meinen Automobilclub auch Prozente bekommen habe. Naja, wenn man sich das ansieht, wird das Auto einfach gut verkauft!
Khan
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:58

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Cavaron » Mi 14. Mär 2018, 06:47

Super, ich freue mich für dich und sowieso über jeden zusätzlichen E-Autofahrer!

Wallbox für zu Hause ... 11kW ... für knapp 1800 Euro installiert

:o :shock: :?
1800 nur für die Installation? Da hast du das gesparte Geld aber wieder raus gehauen... Ich hätte ne rote Drehstromdose für 100-200 Euro setzen lassen (wenn nicht schon vorhanden) und ne mobile Wallbox mit Drehstromanschluss genommen. Aber sei es drum - E-Auto fahren entschädigt für alles.
Cavaron
 
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon ex-wrangler » Mi 14. Mär 2018, 08:26

Es kann ja auch sein, dass man mehr Aufwand betreiben muss, um die Leitung zu legen:
Z.B. Boden öffnen, Rohr legen, Kabel verlegen, Boden verschließen, ggfs. Hausdurchbohren, neuer zusätzlicher Zähler usw....
Und wenn der Stellplatz vom Haus weiter weg ist, z.B. Carport, dann muss man vielleicht sogar mehr als 10m legen und das kostet einfach Zeit und dadurch auch Geld

Cavaron hat geschrieben:
Super, ich freue mich für dich und sowieso über jeden zusätzlichen E-Autofahrer!

Wallbox für zu Hause ... 11kW ... für knapp 1800 Euro installiert

:o :shock: :?
1800 nur für die Installation? Da hast du das gesparte Geld aber wieder raus gehauen... Ich hätte ne rote Drehstromdose für 100-200 Euro setzen lassen (wenn nicht schon vorhanden) und ne mobile Wallbox mit Drehstromanschluss genommen. Aber sei es drum - E-Auto fahren entschädigt für alles.
Toyota Prius 3 Plug In

Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
ex-wrangler
 
Beiträge: 133
Registriert: So 17. Dez 2017, 22:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon ex-wrangler » Mi 14. Mär 2018, 08:30

Ja, echt schwach, dass der Händler gar nichts dazugeben wollte.
In den 3.000 stecken ja der "Zwangsrabatt" von 2.000 Euro, damit es förderungsfähig ist und extra 1.000 Euro von Renault (freiwillig bzw. Marketing).
Dass der Händler gar nichts dazu gibt ist schräg. Bei meinem Angebot waren die 3.000 von Renault und nochmal ca. 500 Euro vom Händler als Nachlass angegeben.

Nicoman hat geschrieben:
(...)Die Argumentation von ihm fand ich richtig schwach... Schließlich zahlt Renault 3000 Euro und der Staat 2000 Euro. Ist ja nicht so, dass der Händler das macht...
(...)
Toyota Prius 3 Plug In

Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
ex-wrangler
 
Beiträge: 133
Registriert: So 17. Dez 2017, 22:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Zoebr17 » Mi 14. Mär 2018, 08:36

Die 3000,- zahlt nicht Renault sondern muss der Händler zahlen. somit ist seine Marge nicht mehr so toll, allerdings
hätter er schon noch was machen können.

Bitte bedenkt auch wenn das alle machen, stirbt uns das Händlernetz aus und dann ist das gejammer auch wieder da.

Geiz ist nicht immer Geil!!!
Q210 aus 08/2013
Zoebr17
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:58

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Curculio-Nucum » Mi 14. Mär 2018, 09:22

Wenn zu dem guten Preis noch eine schnelle Lieferzeit dazukommt, ist das ein gutes Argument.

5000 € weniger und 6 Monate warten standen bei mir in 5/2017 einer Lieferzeit von 1 Woche und einem wesentlich besseren Preis gegenüber. Ich konnte mich mein ganzes Autofahrerleben nie an die lange Wartezeiten gewöhnen. Habe meine Autos immer sofort gekauft. Nur der Twizy kam damals nicht so schnell :(
Zoe Intens ZE40, titanium-grau - 5/2017 - 17.000 km / a
Twizy Urban, schwarz m. Türen - 7/2014 - 8.000 km / a
Hercules Futura 10, 500 Wh - 5/2016
Benutzeravatar
Curculio-Nucum
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:44
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Nicoman » Mi 14. Mär 2018, 09:34

Zoebr17 hat geschrieben:
Die 3000,- zahlt nicht Renault sondern muss der Händler zahlen. somit ist seine Marge nicht mehr so toll, allerdings
hätter er schon noch was machen können.

Bitte bedenkt auch wenn das alle machen, stirbt uns das Händlernetz aus und dann ist das gejammer auch wieder da.

Geiz ist nicht immer Geil!!!


Ja, das ist mir auch klar, dass Internetkäufe generell die Händler vor Ort schädigen kann, wenn es jeder macht. Aber die Zeiten haben sich geändert. Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion über Internetkäufe pp starten. Da gibt es nun einmal unterschiedliche Aufassungen.

Interessant finde ich aber, dass einige Händler Rabatte geben, andere nicht. Zudem sei auch erwähnt, dass es sich bei dem Autohaus, über das ich gekauft habe, auch um einen ganz normalen Händler handelt, der seltsamerweise sogar in der Lage ist, 23 % zu bieten. Klar ist meine Bestellung ein durchlaufender Posten, aber das wäre sie auch bei dem Händler vor Ort. Rechnet man noch einmal dazu, dass der Händler eine Vermittlungsgebühr an das Vermittlungsportal zahlt, scheint doch noch eine ziemlich große Marge vorhanden zu sein. Wie gesagt, ich wäre bereit gewesen, den Wagen dort zu kaufen, wenn er sich denn ein wenig bewegt hätte. Er hat für mich ein falsches Signal gesetzt - ergo: da kaufe ich nicht. Meine Entscheidung und mein gutes Recht!
Renault ZOE ZE40 - Intens --- Titanium grau "mit alles" --- Seit 03/18 ohne Mief
Nicoman
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 18:16

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Nicoman » Mi 14. Mär 2018, 09:38

Cavaron hat geschrieben:
Super, ich freue mich für dich und sowieso über jeden zusätzlichen E-Autofahrer!

Wallbox für zu Hause ... 11kW ... für knapp 1800 Euro installiert

:o :shock: :?
1800 nur für die Installation? Da hast du das gesparte Geld aber wieder raus gehauen... Ich hätte ne rote Drehstromdose für 100-200 Euro setzen lassen (wenn nicht schon vorhanden) und ne mobile Wallbox mit Drehstromanschluss genommen. Aber sei es drum - E-Auto fahren entschädigt für alles.


Natürlich incl. Wallbox mit festem Ladekabel, Zähler, Installation pp.! Sorry - unklar ausgedrückt!
Renault ZOE ZE40 - Intens --- Titanium grau "mit alles" --- Seit 03/18 ohne Mief
Nicoman
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 18:16

Re: Mein Weg zu meiner neuen Zoe! (Spoiler: Längerer Text! )

Beitragvon Alex1 » Mi 14. Mär 2018, 10:25

Warum keine mobile Box? Rote CEE findest Du überall. Aber ein Schuko-Notladekabel hast Du schon?

Ansonsten: Herzliche willkommen im Club! Wir sind halt eine (noch) kleine, aber leise Minderheit... :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11320
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste