Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon Nasenmann » Fr 10. Jun 2016, 08:11

Hi,

was sagt Ihr, lohnt es sich die Garantieverlängerung auf 5 Jahre für 500 Euro abzuschließen? Elektrische Teile haben ja eh die 5 Jahre Garantie. Gibt es da noch Posten, für die sich das lohnen würde?
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Anzeige

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon Flünz » Fr 10. Jun 2016, 08:14

die 12V-Batterie?
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon Nasenmann » Fr 10. Jun 2016, 08:16

Flünz hat geschrieben:
die 12V-Batterie?


Zählt als Verschleißteil...leider.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon Lokverführer » Fr 10. Jun 2016, 09:02

Ist die Batterie dann im Renault Sorgenfrei-Paket drin? Das deckt ja "vorgeschriebene Wartungsarbeiten" aber keine Verschleißteile ab. Im Zoe-Wartungsplan ist der Batterietausch aber doch eine "vorgeschriebene Wartungsarbeit".

Das Sorgenfrei-Paket wäre für mich ggf. noch eine Option, wobei ich die Preise dafür nicht kenne.

Herr Vorndran meinte damals (vor etwa einem Jahr), dass Renault da regelmäßig Aktionen hätte wo die Serviceverträge deutlich günstiger angeboten werden. Da würde er seine Kunden dann natürlich per E-Mail informieren. Mein (elektronischer) Briefkasten blieb bislang leer... Bis Oktober habe ich noch Zeit einen Servicevertrag abzuschließen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon TeeKay » Fr 10. Jun 2016, 09:08

Ich hab auf 6 Jahre verlängert. Es gibt an der Zoe 100e Teile, die kaputtgehen und die nicht unter die Garantie auf den Antriebsstrang fallen. TCU (im Forum schon oft vorgekommen), Bremskraftverstärker (bei meiner 2013er Zoe passiert. Kostet allein 2000 Euro), Klimaanlage (essentiell für die Batteriekühlung, selbst wenn du auch ohne Klima leben könntest), Elektronik wie R-Link, Tachodisplay etc...

Bei BMW brachen die Kabel im Scharnier der Heckklappe. Ohne Garantie eine Reparatur, die vierstellig kostete, da ein Mitarbeiter einen kompletten Tag damit befasst war, die komplette Innenverkleidung auszubauen und neue Kabelstränge einzuziehen.

All die Sachen sind von der Antriebsgarantie nicht gedeckt.

Du brauchst nur eine einzige Garantie-Reparatur, damit sich die Erweiterung gelohnt hat.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon Lokverführer » Fr 10. Jun 2016, 09:58

Das mit dem Bremskraftverstärker ist auch interessant. Ich hatte deinen Fall damals gelesen auch mit den irrsinnigen Reparaturkosten. Herr Vorndran meinte dazu, das wäre von den 7 Jahren abdeckt, da diese Zeit für sämtliche Teile gelte welche nicht baugleich mit Verbrennern sind.

Ich denke aber langsam auch, dass die Garantieverlängerung oder ein Sorgenfrei-Paket äußerst sinnvoll sind.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon novalek » Fr 10. Jun 2016, 10:57

Nasenmann hat geschrieben:
auf 5 Jahre 500 Euro ?

... Schon 1e Stunde Werkstatt-Arbeit kostet etwa 120 Euro ... Und was alles zu Elektro-Antriebsstrang zählt kann an dessen Grenzen leicht zu Diskussionen führen.
Genau informiert wird man in den MyRenault-Seiten (einzuloggen über renault.de). Mit einigem Erstaunen fand ich dort nicht den Begriff Antriebsstrang, sondern eine 5-Jahres-Garantie auf den Motor.
Mit Garantieverlängerung spart man sich jegliche Streitereien, außer bei Verschleißteilen, die und die Stundenlöhne muß man zahlen.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1963
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon felix52 » Sa 11. Jun 2016, 22:52

Gibt es verschiedene Pakete?
Und tatsächlich EINS, bei dem auch die Arbeitsstunden inkludiert sind?
Und etwa noch inkl. kostenlosem Leihwagen?

Ok, ich muss das wohl mal nachlesen. Aber ab heute dürfte ein solches Sorglos-Paket den Wiederverkaufswert
einer Zoé für mich erhöhen. Zumindest, wenn ich sie endlich wieder fahren darf.... :lol:
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 329
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon novalek » So 12. Jun 2016, 07:04

felix52 hat geschrieben:
bei dem auch die Arbeitsstunden inkludiert sind

Würde das stirnfaltenfrei betrachten - ich fahre seit 15 Jahren nur mit Garantieverlängerung - man muß bei Garantiefällen nix zahlen, der Leihwagen ist meist Freundlichkeit bzw. Vertragsbestandteil.
Anmerkung: Bisher kamen bei meinen Fahrzeugen erst nach 3 Jahren die üblichen Problemchen, wobei in Summe die Garantieschäden bei weitem meine Eigenkosten überschritten (Beispiele anderer Hersteller: Kompressoren, Federbeine (zu kurze Standzeit), Kontakt-Elektrik, Undichtigkeiten).
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1963
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Lohnt sich die Garantieverlängerung?

Beitragvon dibu » So 12. Jun 2016, 09:16

Na ja. Eine Garantieverlängerung wird m.E. wie eine Versicherung kalkuliert. Wenn ich sie nicht in Anspruch nehme, zahle ich immer drauf. Wenn ich sie in Anspruch nehme, profitiere ich von der Summe der Einzahlungen aller. Das muss jede/jeder für sich selbst entscheiden, welches Risiko in Kauf genommen wird. Profitieren tun auf jeden Fall die Versicherer - hier Renault. Aus reiner Menschenfreundlichkeit bieten sie die Garantieverlängerung nicht an, sondern um Geld zu verdienen.

Ich habe keine Garantieverlängerung und hätte schon davon profitiert (Austausch Bremskraftverstärker). Das tut natürlich weh. Aber ich hatte mich nun mal so entschieden.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste