Last-Minute-Zweifel

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon flow2702 » Mo 29. Jun 2015, 18:57

Toumal hat geschrieben:
@flow2702, kannst du deine Kostenrechnung evtl. bitte posten? Mich wuerde interessieren wie du errechnest dass der Zoe fuer dich teurer im Betrieb + Unterhalt ist.


Hatte ich schon, hier: http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/last-minute-zweifel-t11066-10.html#p210809

Bei den ersten Berechnungen (auf die du dich beziehst) hatte ich die Nebenkosten (Steuer, Wartung, Versicherung) außer Acht gelassen.
Mit der genaueren Rechnung ergibt sich also ein positiveres Bild.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Herr Fröhlich » Mo 29. Jun 2015, 19:03

Ist nicht nur eine RECHNUNG!!
Denn bitte den Fahrspaß, diese geile Stille, das gute Gewissen, die geniale Beschleunigung, das Gefühl ein Pionier zu sein, etwas gutes zu tun............... u.v.m einrechnen.
UND bedenken, dass es den Strom NOCH oft umsonst gibt. Die Folgekosten deutlich besser sind und überhaupt es einfach keine Frage von Geld sondern von "Jeföhl" ist. Das ist überragend :D
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 828
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Karlsson » Mo 29. Jun 2015, 19:39

Mit dem sparen bin ich noch skeptisch bei der Akkumiete.
Allerdings klappt öffentlich gratis laden bislang ganz gut. Und nur Akkumiete ohne Strom kommt leicht billiger als Diesel.

Sparen ist aber auch nicht meine Absicht, ich will halt nur nicht deutlich mehr ausgeben gegenüber einem Verbrenner. Und da ich den Wagen günstig bekommen hab, würde ich vielleicht doch nicht ausschließen, dass der am Ende billiger fährt als ein Polo Bluemotion.
Hängt wohl zum an 3 noch unbekannten Faktoren über die nächsten Jahre:
- Wertverlauf
- Reparaturen
- ab wann gibt's keinen gratis Strom mehr

Aber auch wenn er am Ende etwas teurer wird - fährt ja auch total genial!
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Alex1 » Mo 29. Jun 2015, 20:29

@300Bar: Vergiss nicht die 8x CEE 43 kW!

Im Ernst, es gibt noch jede Menge inoffizielle CEE-43-kW-Anschlüsse. Man müsste sie nur finden... :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Karlsson » Mo 29. Jun 2015, 21:24

Ich stand gestern vor so einer Dose im Baustromverteiler auf dem Motorschirmtreffen. Dachte da wäre maximal CEE blau drin....aber nö, da gab's richtig amtlich Strom. Fehlte mir nur die Box zu.
Dafür hatte ich Zeit
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Hans11 » Mo 29. Jun 2015, 23:44

Hallo,
wenn wir von den 22 KW oder eventuell 11 KW Ladern sprechen dann sind die als Drehstrom gemeint, davon gibts in München und Umgebung schon mehr als 100, in Deutschland sind das tausende Öffentliche, hinzu kommen noch viele Private die angeboten werden, diese Ladesäulen sind eben am meisten verbreitet vorallem in Städten.
Eine Drehstromdose gibts sogar an fast jeder Tankstelle, oder Werkstätten, dazu wird aber dann ein anderes Ladegerät benötigt.
Bloß noch einmal falls es nicht alle wissen, einfach erklärt.
Drehstrom was auch die Meisten E-Herde haben (380 Volt). Der Strom zum laden des Autos fließt über drei Leitungen gleichzeitig, somit ist das laden auch drei mal schneller beim ZOE als bei den meisten anderen Herstellern die das Lade System nicht anbieten.
Welche Hersteller das sind steht hier im Forum.
Übrigens, macht diese Ladetechnik in Deutschland sinn, da wir Praktisch den Drehstrom überall haben.
Auch Autos wie zb. der BMW i3 können an den Drehstrom Ladern geladen werden, nur eben aus einer Leitung und dann eben mit dem dreifachen Zeitaufwand, wer Zeit genug hat bei 11 KW Ladern dann aber nur ca. 3,4 KW zu bekommen und ca 6 bis 7 Stunden zu warten ist das ja ok, aber es ist gut wenn man das vorher weis.

Hast schon deine probefahrt gemacht?
Hans11
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jun 2015, 15:31
Wohnort: München

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon 300bar » Di 30. Jun 2015, 00:18

Was genau hält Dich eigentlich davon ab eine ZOE zu kaufen?
Fragen hast Du keine und Deine Ausführungen lassen vermuten das Du Dich wohl schon sehr lange mit dem Thema auseinandergesetzt hast.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon sensai » Di 30. Jun 2015, 12:01

An alle diesem Forum und somit auch an Hans11

Ich lese hier schon seit mehreren Monate mit, ohne viel zu posten.
Habe auch beruflich mit Autos, Strom, Boardnetze, Batterienentwicklung, usw zu tun.

Verwirren lasse ich mich hier von niemanden,
maximal belehren und das beinahe täglich :D

Probefahrt mit dem Leaf und dem Soul habe ich bereits absolviert.
Der Zoe sollte in den nächsten Tagen verfügbar sein.

Danach schreibe ich gerne, natürlich nur aus meiner laienhaften Sicht, einen Testbericht darüber.
Die extreme Skepsis meiner Frau und der älteren Verwandt Schafts Generation habe ich mit 2 Testfahrzeugen
schon mal erfolgreich bekämpfen können. Somit schon mal ein Teilerfolg :lol:
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 534
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Karlsson » Di 30. Jun 2015, 12:08

Die Auswahl ist halt leider weiterhin mies. Um auf eine breite Infrastruktur zurückgreifen zu können, wollte ich nen mindestens 22kW AC Lader haben. Smart ist zu klein, Tesla zu teuer. Bleibt nur Zoe.
Akkumiete wollte ich eigentlich auch nicht und mit Renault hab ich mich auch schwer getan, aber wenn ich da nicht über meinen Schatten gesprungen wäre, hätte sich die Auswahl halt auf Null reduziert.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Hans11 » Do 2. Jul 2015, 13:28

Das stimmt, leider ist die Auswahl an E-Pkw gering man muss Kompromisse eingehen.
Der Zoe ist zwar teilweise nicht so sauber verarbeitet ( positiv ausgedrückt ), meiner war auch schon einmal in der Werkstatt ( nichts dramatisches )
aber er fährt sehr komfortabel und ist relativ leise. Ich komme im schnitt um die 200 Km
Hans11
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jun 2015, 15:31
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste