Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon Torquemada » Mi 3. Jun 2015, 05:37

-- Ich habe diesen Beitrag auch im Kia Soul Forum eingestellt. Falls inadäquat, bitte einen von beiden löschen - Danke !

Grüß Gott,
bin neu in diesem Forum und danke zunächst höflich für die Aufnahme.

Derzeit bewegen wir in der Familie einen aktuellen Ford Ranger und einen älteren Grand Cherokee. Da der Ranger fast alles besser kann als der Jeep, steht sich dieser die Räder in den Bauch und soll demnächst abgelöst werden.
Zufällig kam ich an einem Händler mit Soul EV-Vorführer vorbei, und nach einer spontan durchgeführten Probefahrt bin ich der E-Mobilität gegenüber sehr aufgeschlossen. Ach was, ich bin begeistert.
In den letzten Wochen durchstöberte ich viele Testberichte, die geläufigen blogs und youtube-Videos. Für unsere Zwecke und Strecken (Zweitwagen, Radius Salzburg-München bzw. Salzburg-Traunsee und der tägliche Nahverkehr) kommen entweder eine Zoe oder ein Soul in betracht.
Mir ist bewußt, daß der Soul um 1/3 teurer ist und die objektiv - angesichts der verfügbaren Infrastruktur - unterlegenen Lademöglichkeiten bietet. Letzteres wäre mir jedoch relativ gleichgültig, da wir sowohl daheim als auch an den Zielorten privat laden können und am Irschenberg wie auch am Mondsee Chademos an der Autobahn stehen.
Für alle größeren Fahrten wird ohnehin der Ranger herhalten müssen.

Bislang waren für die Zufriedenheit mit meinen Autos immer Qualität und Zuverlässigkeit entscheidend.
Nun meine Frage: Google ich hier im Forum die Stichworte +Ärger +Zoe, schlagen mir seitenweise unangenehme Erfahrungen entgegen. Die Suche +Ärger +Soul EV bleibt hingegen ohne Ergebnis.
Gibt das die realen Verhältnisse wieder ? Sind französische Autos immer noch 'französisch' ? Gibt es an der Soul-Qualität wirklich nichts zu meckern ? Wie sind die Erfahrungen mit der Renault-Niederlassung in Salzburg (Kulanz, Kompetenz, Kundenorientierung)?
Für Hinweise wäre ich arg dankbar.

Gruß,
T.
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 2. Jun 2015, 23:46

Anzeige

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon m.k » Mi 3. Jun 2015, 07:13

Hm, hab leider keine Erfahrung mir Händlern, aber wenn du den Zoe ausgiebig testen willst und der Händler macht nicht mit, kannst du dir nen EMIL schnappen. Wenn du Student/Pensionist bist, oder ne SVV Jahreskarte hast, ist die Registrierung kostenlos, sonst 20€ (von denen du 10€ danach verfahren kannst).
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon eDEVIL » Mi 3. Jun 2015, 08:39

ZOE gibt es schon länger - von daher findet man auch mehr.
Hatte vor ZOE einen LEAF und da merkt mans chon deutliche Unterschiede.
Die Frage ist, was einem wichtig ist.

Mit ZOE kann man auch längere Strecken gut schaffen. Beim Soul ist man abhängig von funktioenirenden Chademo-Säulen.

Weichtiger Punkt ist auch die angedachte Jahreskm.leistung. Durch die Akkumiete wird ZOE da evtl. realtiv teurer. Des SOul hat ja einen Kaufakku.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon EVplus » Mi 3. Jun 2015, 09:48

Torquemada hat geschrieben:
Derzeit bewegen wir in der Familie einen aktuellen Ford Ranger und einen älteren Grand Cherokee. Da der Ranger fast alles besser kann als der Jeep, steht sich dieser die Räder in den Bauch und soll demnächst abgelöst werden.
.


Hi , bei diesen Vorlieben würde ich Dir raten, auch mal den Mitsubishi Outlander PHEV probezufahren. Chademo kann er auch laden.
Und wahrscheinlich ereilt dann den Ranger das derzeitige Los des Grand Cherokee....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon Miyu » Mi 3. Jun 2015, 10:34

Wir haben einen ZOE und auch habe ich bei Renaul gebarbeiten. Ich finde:ja beim "Franzosen" kann vieles schief gehen, muss aber natürlich nicht :D
Wir haben den ZOE seit einer Woche und gestern hatten wir einen Totalausfall von Radio inkl Kamera. Der sich mit neuer Zündung resetten sollte... (aber nur mit 3-6 Stunden Ruhephase vor der Zündung) Finde ich persönlich als NO GO. Da mein Freund sich von der Arbeit noch nicht gemeldet hat, gehe ich davon aus, dass es nun wieder geht.... peinlich
Uns ist auch noch aufgefallen, dass man im D Modus den Wagen ausschalten kann, dh er rollt weg vom Parkplatz, wenn man nicht aufpasst. Bei R und N hat er Meldung gegeben. Das war bei unserem Verbrenner gar nicht möglich... da konnte man nicht den Schlüssel ziehen, wenn P nicht eingestellt war. KA ob Absicht, Schusseligkeit etc
Zusätzlich sind (auf der Arbeit) viele Reifendrucksensoren beim Nachrüsten der Neuwagen gebrochen. Die Dinger von Renault scheinen sehr empfindlich zu sein, da eins um die 30 Euro kostet viel Spaß damit als Betroffener und der Lagerist meckert auch nur über Renault und ich weiß auch, dass dialogys von Renault echt Mist ist, das ist kein Vergleich zu Ford (ecat). Die wissen selber nicht, was im Wagen verbaut wurde, wenn man die VIN einträgt... Das wirkt alles sehr lieblos und undurchdacht auf mich.

Bei KIA hingegen hast du die super lange Garantie (hoffe auch bei E Fahrzeugen), das ist alles, was ich weiß :D

Aber wie du siehst, haben wir doch einen ZOE... das derzeitige Angebot war einfach zu gut für uns. Augen zu und durch ><
Benutzeravatar
Miyu
 
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Mai 2015, 11:02

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon Tex » Mi 3. Jun 2015, 10:44

Ist ja auch nicht so das es genauso viele Souls wie Zoes gibt. ;)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon fbitc » Mi 3. Jun 2015, 11:02

Den Soul gabs aber vorher schon als Verbrenner, da konnte Kia am Basisfahrzeug schon Erfahrungen sammeln und optimieren.
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon Jan » Mi 3. Jun 2015, 11:19

Ich bin auch der Meinung, dass es im Forum so viele Fehler beim Zoe zu finden gibt, weil er schon länger über die Straßen rollt. Dem Soul könnten also auch noch negative Einträge im Laufe der Zeit blühen. Allerdings sehe ich da beim Soul zur Zeit noch keine wirklichen Schwächen. Und wenn man im Netz stöbert, die Welt liebt ihn. Es muss also nicht nur an meinem Eindruck liegen, er ist einfach gut. Und was das 6,6 kWh Laden Zuhause betrifft, reicht doch völlig aus. Geht's dann einmal auf die Reise, Chademo wächst doch gerade ganz gut.

Ich finde es aber auch nicht fair, den Zoe mit dem Soul zu vergleichen. Der Zoe ist eben einfach gestrickt, dafür aber auch günstiger. So bleibt die Entscheidung, ob einfach oder wertiger.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1926
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon TeeKay » Mi 3. Jun 2015, 11:35

Es gibt hier in der Forengarage 151 Zoe und 9 Soul - um mal die Verhältnisse gerade zu rücken. Zudem haben hier vermutlich überproportional viele Zoe aus den ersten Produktionsmonaten in der Garage, weil sie zu den Erstreservierern gehörten oder günstige Zoe aus Frankreich importierten. Die Probleme der ersten Monate wurden aber schnell gelöst.

Ich empfehle dringend ein Auto zu nehmen, mit dem man auch mal längere Strecken fahren kann. Als ich 2013 vor der Wahl stand, den Zoe oder einen C-Zero zu nehmen, nahm ich den C-Zero. Denn ich sagte mir auch, dass ich eh nur in der Stadt fahre und vor längere Strecken den V8-Benziner hätte. Nach kurzer Zeit stand der BMW nur noch rum und ich wollte auch längere Strecken elektrisch fahren. Nach einem halben Jahr stand dann auch der Zoe vor der Tür und jetzt der Tesla. Also lieber gleich etwas nehmen, mit dem man nicht nach 100km vor dem kaputten oder nicht existierenden Chademo strandet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kaufberatung - Zuverlässigkeit

Beitragvon Alex1 » Mi 3. Jun 2015, 11:56

Also meine Kleine hat nach 14 Monaten und über 28.000 km noch nicht das Geringste gehabt. Der Überzug der Rhombe vorne, das war bisher das Schlimmste. Vielleicht ein Freitagsauto :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AbRiNgOi und 8 Gäste