Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon Simon1982 » Di 17. Jan 2017, 07:48

Wofür steht eigentlich die Bezeichnung “Q90“ bzw “R90“? “Q“ für Quickcharge und “R“ für Range? Und die “90“?
Simon1982
 
Beiträge: 365
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Anzeige

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon MineCooky » Di 17. Jan 2017, 07:53

panoptikum hat geschrieben:
Wenn Du z.B. mit 11 KW lädst und somit das was die PV NICHT liefert aus dem Netz beziehst, ist die Zeit am Netz ja auch kürzer. Die restliche Zeit kann die PV wieder ins Netz einspeisen.


Eingespeister Strom, ist verschenkter Strom, wie oben schon nicht so deutlich gesagt, Du bekommst fast nichts mehr dafür.


Simon1982 hat geschrieben:
Wofür steht eigentlich die Bezeichnung “Q90“ bzw “R90“? “Q“ für Quickcharge und “R“ für Range? Und die “90“?


Q -> Quick Charge
R -> Renault, weil der Motor in der 22kW-Zoe von Renault ist
210 -> 210 Normkilometer Reichweite
240 -> 240 Normkilometer Reichweite
90 -> 90PS
40 -> der große Akku

Man, man, man das wird aber kompliziert:
Q210, R240, Q90, R90, Q40, R40. Letztere Beiden wären dann eine alte Zoe mit neuem Akku...
Zuletzt geändert von MineCooky am Di 17. Jan 2017, 08:00, insgesamt 3-mal geändert.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon panoptikum » Di 17. Jan 2017, 07:56

Simon1982 hat geschrieben:
Wofür steht eigentlich die Bezeichnung “Q90“ bzw “R90“? “Q“ für Quickcharge und “R“ für Range? Und die “90“?

Ja, Q=Quick, R=Range, 90 PS.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon panoptikum » Di 17. Jan 2017, 08:00

MineCooky hat geschrieben:
Eingespeister Strom, ist verschenkter Strom, wie oben schon nicht so deutlich gesagt, Du bekommst fast nichts mehr dafür.

Und wenn Du mehr Strom bei längerer Ladezeit verbrauchst als nötig (Effizienz) ist es verschwendeter Strom.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon panoptikum » Di 17. Jan 2017, 08:02

MineCooky hat geschrieben:
Man, man, man das wird aber kompliziert:
Q210, R240, Q90, R90, Q40, R40. Letztere Beiden wären dann eine alte Zoe mit neuem Akku...

die Upgegradeten Q210er müssten Q370 und R240 müssten R400 heißen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon benwei » Di 17. Jan 2017, 21:03

Ich bin ja auch auf der Suche, und war gestern in Zentral-Niedersachsen ;) zwecks Beratung und Probefahrt. Hingefahren mit dem Interesse an einer gebrauchten Q210, zurückgefahren mit dem Angebot für eine neue R240. Da wir den Wagen nur rund 6500 km im Jahr fahren und zu mehr als 90% zu Hause laden würden (an max. 11 kW), lief die Beratung dahin, dass die R240 für uns besser geeignet sei als die Q210. Ich zerbreche mir jetzt den Kopf und muss meine Frau noch überzeugen. Morgen bekomme ich hier lokal eine R240 für 48h zum Testen.
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon TomTomZoe » Sa 21. Jan 2017, 18:25

Es gibt soviele 2-2,5 jährige Zoe Intens/Zen BJ 2014 (die haben nicht mehr die Kinderkrankheiten der frühen 2013er) mit nicht mal 20tkm für 13-13.5k€ (siehe mobile.de). Sowas in der Richtung habe ich mir gekauft (sogar inkl. 22kW Bettermann Box und Winterrädern) und würde ich jederzeit immer wieder gebraucht kaufen, da hast Du dann u.a. den hohen Wertverlust des ersten Jahrs nicht. Für die gesparten 4.7k€ kannst Du Strom für rund 110tkm laden (23ct/kWh, 18kW/100km).
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 45t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1225
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon benwei » Sa 21. Jan 2017, 21:34

Falls der Hinweis an mich gerichtet war, bzgl. des Gebrauchtkaufs - wir haben jetzt drei Tage getestet, gestern das Fahrzeug wieder abgegeben. Wir sind uns alles andere als schlüssig, ob wir auf ZOE umsteigen sollen oder nicht. Ich habe auch keine Ahnung, wie lange diese Entscheidung dauern wird. Meine Frau als Hauptnutzerin ist immer noch skeptisch. Außerdem ist unser Twingo, der dafür weichen müsste, auch erst zwei Jahre alt und entsprechend "wertverlustig".
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon eve » Sa 21. Jan 2017, 21:45

benwei hat geschrieben:
Außerdem ist unser Twingo, der dafür weichen müsste, auch erst zwei Jahre alt und entsprechend "wertverlustig".

Sieh es auch mal so: Mit wachsender Nachfrage nach BEV, steigendem Mineralöl-/Spritpreis und allgemein sinkender Attraktivität von Verbrennern wird der Twingo stets an Wert verlieren und die Wahrscheinlichkeit den für Dich monetär besten Zeitpunkt für den Verkauf zu treffen ist nochmal geringer als ohnehin.

Deshalb denke ich, dass man mit einem Umstieg nix falsch machen kann. Man bekommt ja auch eine Menge Fahrkomfort, den selbst Premiumverbrenner aus ganz anderen Preissegmenten nicht bieten können.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 669
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Kauf einer neuen oder gebrauchten Zoe

Beitragvon benwei » Sa 21. Jan 2017, 21:55

Jetzt kommt das Totschlagargument der Hauptnutzerin: "Automatik ist langweilig!"
Was will man da sagen? Sie setzt sich auch nicht freiwillig an das Steuer unseres Erstwagens, da der ein Doppelkupplungsgetriebe hat. Aber irgendwas ist ja immer... ;)
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste