Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon dergrüneblitz » Do 23. Jul 2015, 20:54

Hallo liebes GoingElectric-Forum.

Aufgrund des preislich doch sehr immensen Unterschieds möchte ich eine ZOE aus Frankreich importieren, ich habe auch schon 2 Modelle auf Mobile.de gesichtet, und den Anbietern E-Mails auf Französisch und Englisch geschickt - fürs schriftliche Französisch reicht es, aber gesprochen packe ich das nicht, dafür sind die mir zu schnell - es kommt aber gar nicht zu einem Austausch, die E-Mails sind 2 Wochen her und sie melden sich nicht zurück. Deshalb meine Frage:

Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Import aus Frankreich, was gäbe es dabei zu beachten? Gibt es vielleicht Händler die ein Fitzelchen Deutsch sprechen?

Und benutzen die Franzosen auch Typ2-Ladekabel zur Schnelladung?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten

- der grüne Blitz
„Erst wird man belächelt, dann bekämpft, schließlich imitiert“

Andreas Knörzer
Benutzeravatar
dergrüneblitz
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:37
Wohnort: Niederkassel

Anzeige

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon bernd » Do 23. Jul 2015, 21:48

Hast eine PN
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon ElektroSchwabe » Fr 24. Jul 2015, 21:25

Hallo grüner Blitz,
mit Händlern habe ich keine Erfahrung, ich habe meine von privat in F gekauft, gefunden über http://www.leboncoin.fr/voitures/
Das Kabel hat in F den gleichen Stecker wie in D auf der Seite, die ins Auto kommt aber auf der Ladesäulenseite einen Typ 3 Stecker. Hier siehst Du Bilder von Typ 2 und Typ 3, musst runterblättern bis "Steckertypen" https://www.enbw.com/privatkunden/energ ... index.html Für D wird es dann nötig sein, das Ladekabel umzubauen und den ladesäulenseitigen Stecker auszutauschen. Bei mir hat das Herr Bettermann gemacht, von dem ich auch meine Ladebox für zu Hause gekauft habe.
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon Master One » Fr 31. Jul 2015, 20:07

Ich finde das auch sehr interessant, leider gelingt es mir nicht, die Preisliste von renault.fr herunterzuladen. Um wie viel ist es denn in F günstiger?

Es gibt hier offenbar schon einige, die sich einen ZOE selbst importiert haben (wie etwa @Berndte ?), sei es nun wegen der langen Wartezeit oder dem Preis. Ich bin hier in Österreich und spiele mit dem Gedanken, mir einen ZOE entweder aus Deutschland oder Frankreich zu holen, allerdings muss ich mich erst weiter einlesen, inwieweit das wirklich von Vorteil ist.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon ElektroSchwabe » Fr 31. Jul 2015, 21:47

Ich glaube der Grundpreis ist in F (in etwa) der gleiche, es gibt aber vom Staat einen Zuschuss. Bislang zahlte F 6.300€ Zuschuss für ein Elektroauto, seit diesem Jahr gibt es soagr 10.000€ wenn man dafür einen Diesel der 13+ Jahre alt ist verschrotten lässt. http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 17489.html Das wirkt sich natürlich auch auf den Gebrauchtmarkt aus. Ein Franzose darf die Kaufprämie behalten, wenn er das Auto als Gebrauchtwagen verkauft. Als Gebrauchtwagen gilt das Auto bei mehr als 6 Monate zugelassen und mehr als 6.000km (muss beides erfüllt sein). Auf einen Gebrauchtwagen musst Du (zumindest in D) auch keine MwSt mehr zahlen.
In D gibt Renault noch bis 30.08.2015 5.000€ Elektrobonus, so dass die ZOE beim Händler neu ab 16.500€ startet, siehe http://www.zevolution.de/modelle.php Für D gilt: bei Neuwagenkauf im europäischen Ausland kauft man das Auto dort beim Händler ohne MwSt und muss diese dann in D beim örtlichen Zollamt gemäß dem deutschen MwSt-Satz entrichten. Vermute in A ist das auch so.
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon Ratte » Sa 1. Aug 2015, 15:45

Bisher mußten die Franzosen das Fahrzeug 1 Jahr auf den eigenen Namen zugelassen haben, um die Subvention behalten zu dürfen, bei der neuen 10k€ Subvention gilt das sogar zwei Jahre.
Mal ehrlich, wenn in D viele Händler nichtmal auf E-Mails von Deutschen antworten (siehe anderen Fred hier im Forum), warum sollten dann die Franzosen auf Englische E-Mails von Ausländern antworten? Oder glaubt Ihr unsere Händler beantworten französische E-Mails eher wie die deutschen? ;)
Meine Erfahrung: im grenznahen Bereich persönlich einen Händler suchen, der deutsch spricht und zu dem man Vertrauen bekommt, dann wird das schon.
Meine, nach meinen Wünschen bestellte, 2. Zoe ist schon da (R240) und zur Zeit als echte Französin unterwegs, ausprobiert hab ich sie schon :mrgreen:
Zoe Q210 2013
Zoe R240 2015
Benutzeravatar
Ratte
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:07

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon Master One » Sa 1. Aug 2015, 16:43

OK, wenn also der Grundpreis in F in etwa gleich mit dem in D/A ist, und man als Deutscher/Österreich nicht vom staatlichen Zuschuss profitiert, ergibt der Selbstimport von einem Händer in F doch keinen Sinn. Was ist dann genau die Absicht des OP, da er mit der Annahme des "des preislich doch sehr immensen Unterschieds" wohl falsch informiert ist?

So wie ich das jetzt also verstanden habe, handelte es sich bei jenen, die bereits selbst importiert wurde, um Gebrauchtwägen, korrekt?

Sorry, ist zwar OT, aber:

Da die 5000€ in D ja kein staatlicher Zuschuss sind, sondern von Renault selbst kommt, müsste ich als Österreich beim Kauf von einem deutschen Händler doch auch in den Genuß dieses Bonus kommen, oder?
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon Lokverführer » Sa 1. Aug 2015, 17:36

[quote="Master One"
Da die 5000€ in D ja kein staatlicher Zuschuss sind, sondern von Renault selbst kommt, müsste ich als Österreich beim Kauf von einem deutschen Händler doch auch in den Genuß dieses Bonus kommen, oder?[/quote]

Richtig. Angeblich sieht Renault das aber nicht gerne - machen können sie aber nix dagegen
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon wipo » Mi 12. Aug 2015, 15:37

Hallo, ich habe ebenfalls das Problem mit der Kontaktaufnahme zu einem Deutsch oder Englisch sprechenden Renault-Verkäufer. Ich versuche es schon seit Anfang Juli vergeblich. Habe es sogar über einen französisch sprechenden Bekannten versucht der schon 3 mal mit einem Verkäufer im Elsass telefonisch gesprochen hat, es wurde jedesmal versprochen dass es eine Antwort per E-Mail gibt - diese ist aber nie gekommen :-(

@Bernd: hast du einen verlässlicheren Kontakt in Frankreich, bei dem ein Kauf möglich ist? Bzw. viel. schon Erfahrung mit dem Export hat? Würde bar vor Ort bezahlen, gerne auch eine Anzahlung, Abholung mach ich selbst vo Ort (dazu sollte das Kennzeichen noch 1-2 Tage für die Überstellung/Export gültig sein) - klingt ja nach einer nicht allzu schwierigen Sache, müßte man meinen...
PV 20kWp Solaredge + 6,4kWh Li-Ion SMA Sunny Island + Renault ZOE Intens Q210 (07/2013) mit LBC: 0852, LBC2: 0853, EVC: 0790
Tesla Model ≡ Bestätigte Reservierung seit 31.03.2016 - 09:06 Uhr
wipo
 
Beiträge: 68
Registriert: So 5. Jul 2015, 09:20

Re: Kauf der ZOE in Frankreich - Händler Antworten nicht

Beitragvon TeeKay » Mi 12. Aug 2015, 19:32

Master One hat geschrieben:
OK, wenn also der Grundpreis in F in etwa gleich mit dem in D/A ist, und man als Deutscher/Österreich nicht vom staatlichen Zuschuss profitiert, ergibt der Selbstimport von einem Händer in F doch keinen Sinn. Was ist dann genau die Absicht des OP, da er mit der Annahme des "des preislich doch sehr immensen Unterschieds" wohl falsch informiert ist?

Die Gebrauchtwagenpreise sind in Frankreich bedeutend niedriger als in Deutschland.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste