Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon Karlsson » Sa 13. Okt 2018, 09:15

The Stig hat geschrieben:
Langen 30 Mille für das Autochen nicht schon? Und keiner soll glauben das der Nachfolger billiger wird. Oder es ist dann halt "Ausstattungsbereinigt".

Doch, muss er. Schau, wo der Neo liegen wird und der wird eine Klasse drüber liegen. Damit wird der Zoe zu diesem Preis doch unverkäuflich wenn man einen besseren VW noch günstiger bekommt.
Wobei mir als Nachfolger wohl auch der K-ZE reichen könnte und der muss nochmal deutlich drunter sein.

umberto hat geschrieben:
Aber nicht mit der Dachhöhe, 1cm weniger Dachhöhe entspricht etwa 1 km mehr Autobahnreichweite - das ist für die Füße im Vergleich zu den Nachteilen beim Sitzkomfort.

Er hat aber schon noch massig Platz oben und man könnte das noch besser nutzen wenn die Sitze höhenverstellbar wären.
Wobei die Problemstelle wohl hinten ist, wo der Hintermann die Füße nicht richtig runter bekommt, obwohl die Sitzbank schon so hoch liegt. Und nach vorne geht auch nicht, weil der Wagen so kurz ist.
Vielleicht lässt sich sonst ja noch der CW Wert verbessern, auch wenn die Fläche bleibt.

umberto hat geschrieben:
Das muß vor allem auf der elektrischen Seite gelöst werden (Verluste im Umrichter, Wirkungsgrad E-Motor usw.). Das kostet aber alles Geld - und wenn es nicht mal Jaguar hinbekommt.... (der teure iPace ist ja scheinbar als "Säufer" verschrieen und der hat keinen schlechteren Luftwiderstand als die Zoe).

Ja, das unbedingt auch. Was machen Ioniq, Kona, Model 3 denn besser?
Ich denke Du hast vor allem Recht mit der Großserie. Das macht für die Zukunft noch wirklich Hoffnung.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15014
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon ar12 » Sa 13. Okt 2018, 09:16

The Stig hat geschrieben:
Wie schon mal gesagt würde ich die Kosten für die E Technik gerne wissen. Man darf ja nie vergessen was alles an Verbrennertechnik rausfliegt. Zig Einzelkomponenten. Da sieht man das die alte Technik entweder nichts kostet oder aber man die Preise der E Technik auch mehr oder weniger absichtlich hochhält. Und Erhöhung der Stückzahlen wird ja keinen verboten. Aber da hapert es.

Meinungen sind wie Unterhosen. Jeder sollte eine haben.


genau, das gejammere ist nicht mehr zu ertragen, jungs seit wann wird wäsche gewaschen? in diesen geräten kommen elektromotoren zum einsatz, warum wurde da eigentlich kein verbrenner verbaut :lol: :lol: , die elektro motoren liegen zu hauf rum bzw müssten skaliert werden, probiert mal bei einem makita,bosch..akku schrauber den motor mit der hand zu bremsen :mrgreen:will sagen die bosse wollen es nicht, die wollen verpester verkaufen oder sie sind alle in mathe zu blöde gewesen und kennen das 1x1 oder den 3 satz nicht, glaube nicht das mit ableitungen in der kalkualtion gerechnet werden muss :roll: :roll:
https://elektroautor.com/die-vielen-vorteile-eines-elektroautos-wer-bietet-mehr/ bitte kalkulieren....imo... :roll:

PS: der preis für den plasikbomber zoe ist sittenwidrig :lol: zumindest für die gebotene ausstattung bezüglich ioniq
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben, er wurde prompt abgelehnt, also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe 19,5kWp :mrgreen: mein Favorit der Sion!!!!
ar12
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:56

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon umberto » Sa 13. Okt 2018, 21:31

The Stig hat geschrieben:
Und Erhöhung der Stückzahlen wird ja keinen verboten. Aber da hapert es.


Die Verbrennerkomponenten kosten wenig. Sehr wenig. Da liegen Faktoren zwischen einem E-Antrieb und einem Verbrenner.

Die Erhöhung der Stückzahlen erfordert Erstinvestitionen, die man sich nur erlaubt, wenn man weiß, daß man die Autos auch in hohen Stückzahlen verkauft (und zwar auch dann in hohen Stückzahlen, wenn die Marke keine Ersatzreligion ist)
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4080
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon Adrian » Sa 13. Okt 2018, 22:40

Vor einem Jahr wurde gab es eine kleine Aussicht für die nächsten Jahre, ab 1:26:00 zum Thema Elektroauto.



Für die nächste Zoe wird es ja hoffentlich folgende Plattform. :)
Dateianhänge
Renault_1.JPG
E-Autos Mieten bei nextmove deutschlandweit. München: Model X100D, Model S100D, Hyundai Ioniq, e-Golf 300, LEAF 40 kWh, Ampera-E, Zoe ZE40, Zoe R240, Smart ED, BMW i3
Ladetechnik NRG Kick - go-eCharger lagernd
Kurz & Langzeitmieten
LEAF 2 499€/Monat
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon macfan » So 14. Okt 2018, 09:47

Dömu hat geschrieben:
Ich denke wenn es nur noch 2 Monate geht, ist auch der unfreundlichste Freundliche so freundlich, darauf aufmerksam zu machen :D

Wenn der Händler Bescheid weiß. Der erste Händler, bei dem ich mich für eine ZOE interessierte, hatte nicht die geringste Ahnung, dass in wenigen Tagen in Paris die 40er vorgestellt werden würde und hat das erst von mir erfahren. Ich habe dann bei einem deutlich kompetenteren und preisgünstigeren Händler gekauft.
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon harlem24 » So 14. Okt 2018, 10:02

Wenn man sich jetzt diese Zahlen anschaut und bedenkt, wann die aktuelle Zoe eingeführt wurde, dann kann man sich schon vorstellen, dass die Neue deutlich günstiger wird.
Ich rechne damit, dass man das Einstiegsmodell inkl. Akku zum Preis des aktuellen Einstiegsmodels mit Miete anbieten wird.
Also irgendwo um die 22k€. Zusätzlich darf man auch nicht vergessen, wie viel aktuelle Technik der Zoe momentan noch fehlt, ich sag nur Abstandstempomat etc., das wird alles kommen.
Der VW Konzern hat ja schon angekündigt, dass selbst der nicht auf MEB basierende eUP-Nachfolger, zumindest in der Skoda-Version für unter 20k in den Handel kommt. Der Neo für Mitte 20, von daher wird der Druck auf Renault schon steigen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4432
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon BinKino » So 14. Okt 2018, 11:44

https://insideevs.com/2nd-generation-renault-zoe-spied/
Gefällt mir gar nicht :P
Trotz der laienhaften Erl-Abklebung kann man schon gut erkennen, welchen Weg man geht.
Als erstes fallen hier jedoch mal die 3 Dachhöcker auf. Sieht shize aus und hoffentlich nur für die Erlkönigin-Design-Verschleierung da.
wenn man den Formen der Scheinwerfern und Rückleuchten folgt, die gleiche schlechte Weiterentwicklung, wie es Reno schon bei älteren Modellen vollzogen hat. Einheitsbrei-Design.
Man muss also mal gespannt sein, wie die 2. Zoe dann tatsächlich auf die Straße kommen wird.
Twizy 04/16 & Zoe R240 11/2015
Zukunft statt Hubraum!
Benutzeravatar
BinKino
 
Beiträge: 121
Registriert: So 10. Jun 2018, 01:08
Wohnort: 69115 Heidelberg

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon felix52 » Mo 15. Okt 2018, 16:41

Es ist zu erkennen, dass die Frontscheibe tiefer und weiter nach vorne gesetzt wurde, die neue Zoé also an Höhe verliert
und somit einen geringeren Luftwiderstandsbeiwert bekommt. S.s. also weniger Verbrauch. Die drei Dachwellen sollen demzufolge
nur ablenken. So 3 - 5 cm mehr Länge und die flachere Absenkung des Daches nach hinten sollten zudem zu deutlich besseren
Sitzverhältnissen hinten führen und i.V.m. Scheibenbremsen hinten bessere Bremsergebnisse zeitigen. Mit nem 50er Akku
wären dann wohl 500 km nach NEFZ erreichbar, unterstützt von der Schnellademöglichkeit per Gleichstrom.
N paar Assistenten inkludiert und im immer noch schicken und unverwechselbaren Gewand wärs das für mich.
Dann käme die Dritte Zoé für mich sofort dazu.
Auch für ein bisken mehr Kohle als bisher. ;)
Wenn zwei Autos benötigt werden, ist es besser und sinnvoll, sich zwei Zoés zuzulegen!
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 469
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon felix52 » Mo 15. Okt 2018, 16:43

Ob sie die 50er Akkus schon in die Auslaufserie einbauen könnten?
Wenn zwei Autos benötigt werden, ist es besser und sinnvoll, sich zwei Zoés zuzulegen!
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 469
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Jetzt könnte sich die Zoe2 nähern....

Beitragvon umberto » Mo 15. Okt 2018, 17:47

felix52 hat geschrieben:
Ob sie die 50er Akkus schon in die Auslaufserie einbauen könnten?


Wenn es wirklich ein neues Auto ist, sind Rohbau und Elektrik auch weiterentwickelt und dann wäre es hoffnungslos.
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4080
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste