Interesse am Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon eDEVIL » Mo 26. Okt 2015, 09:04

Und das toll an 43 kw ac ist, das man es selbst beeinflussen kann. Wenn jeder etwas spendet, schwappt die Welke auf ganz DE ueber.
In Oe. Gibt es auch schon erste Schritte :-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon thomas1215 » Mo 26. Okt 2015, 10:30

Ich muss sagen dass die halbierung der Ladeleistung schon für ziemliche Verunsicherung sorgt.

In Österreich baut Smatrics gerade alle 60km (und in den nächsten Jahren dann alle 30km) Tripple Lader, neue wohl immer auch mit 43kw AC (sieht man auf der Karte). Eigentlich perfekt für Fernreisen, wenn man nur eine halbe Stunde Pause machen muss wenn man über die Alpen in den Süden kommen möchte.

Wie man als Hersteller ein neues Modell gegenüber dem Vorgänger so verschlechtern kann begreife ich nicht...
thomas1215
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 13:10

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon m.k » Mo 26. Okt 2015, 10:35

Das machen die ja nicht aus Bosheit sondern um bessere Effizienz beim langsamen, einphasigen Laden zu erreichen. Ein Lader der einerseits 43kW und auch 2,3kW können soll wird bei 2,3kW nicht mehr gut funktionieren und in Frankreich haben nicht alle dreiphasige Lademöglichkeiten.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon thomas1215 » Mo 26. Okt 2015, 10:39

m.k hat geschrieben:
Das machen die ja nicht aus Bosheit sondern um bessere Effizienz beim langsamen, einphasigen Laden zu erreichen. Ein Lader der einerseits 43kW und auch 2,3kW können soll wird bei 2,3kW nicht mehr gut funktionieren und in Frankreich haben nicht alle dreiphasige Lademöglichkeiten.


Naja dann sollte es eben 2 Varianten geben ;)

Ich hab zuhause Drehstrom, da sollten 11kw sicher drin sein, und auf Langstrecken wären eben 43 kw perfekt.
thomas1215
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 13:10

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon m.k » Mo 26. Okt 2015, 10:45

Also derzeit gibt es das, du kanns afaik Q210 oder R240 bestellen :)
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon EVduck » Mo 26. Okt 2015, 10:58

thomas1215 hat geschrieben:
Wie man als Hersteller ein neues Modell gegenüber dem Vorgänger so verschlechtern kann begreife ich nicht...

Renault wollte halt unbedingt ihren eigenen Motor und Leistungselektronik einbauen... Dabei ist möglicherweise etwas schief gegangen, so dass sie sicherheitshalber die Ladeleistung verkleinert haben. Meine Vermutung: Zu hoher Gleichfehlerstrom. Damit hatten bisher alle zu kämpfen, die diese Art der Ladung implementiert haben.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon Zoelibat » Mo 26. Okt 2015, 11:14

Hallo Thomas,

freut mich, dass du Interesse am Zoe hast. Nach der Probefahrt bist du dann sicher ganz überzeugt. ;)

Ich persönlich favorisiere den Q210 (das alte Modell mit 43kW Lademöglichkeit). Auf weiteren Reisen ist das Laden mit 43kW Gold wert. Ich bin erst am Samstag wieder über 500km an einem Tag gefahren und das würde mit dem neuen Modell des Zoe mit maximal 22kW etwas länger dauern.

Sollte der Zoe aber nur für kurze Strecken eingesetzt werden, dann ist aber auf jeden Fall auch der R240 (neues Modell) zu empfehlen. Aber meistens ist es so, dass der Zoe bei vielen vom Zweitauto zum Erstauto "mutiert" und auch weitere Strecken gefahren werden. :lol:
Der R240 ist bei geringeren Ladestärken (11kW, 3,7kW) effizienter als der alte Motor. Lädst du z.B. daheim von deiner PV-Anlage, dann ist der R240 hier im Vorteil.

Warten brauchst du auf ein neues/zukünftiges Modell vom Zoe nicht, das kommt voraussichtlich erst in 2 Jahren. Jetzt kaufen und Lebensqualität gewinnen!
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon Berndte » Mo 26. Okt 2015, 11:19

Der Wegfall der 43kW Lademöglichkeit hat nichts weiter mit der Optimierung der Schukoladung zu tun.
Der einzige Grund ist wohl, dass die Lizenzen vom Conti-Motor langsam auslaufen und man seinen eigenen Motor jetzt bauen will. Leider bekommst Renault das selber nicht so gut hin. Beim Conti-Motor gab es am Anfang auch Probleme, aber diese sind jetzt behoben. Aber anstatt jetzt mit einem perfekten Antrieb und Ladesystem weiter zu machen fängt man jetzt wieder von vorn an Probleme zu produzieren. Man sieht ja, dass die neuen Zoe R240 Auslieferungsstops haben und welche, die vorher durchgeschlüpft sind schon mehrmals zum Motor/Teile tauschen in der Werkstatt waren.

Fakt ist, dass Renault aktuell kein Schnellladefähiges Fahrzeug im Programm hat (von den weiterhin in Österreich/England/Norwegen erhältlichen Q210 abgesehen).
Jetzt entstehen überall Triplelader und Renault kann diese nicht mir im eigentlichen Sinne nutzen...
... Sorry, aber das ist so dermaßen dumm :roll:

Wer ein günstiges und vor allem Langstrecken taugliches Einsteiger-Elektroauto haben möchte sollte jetzt noch schnell zugreifen, solang es noch Q210 mit wenig Kilometern zu erwerben gibt.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon novalek » Mo 26. Okt 2015, 13:47

Man sollte sich doch nichts vormachen.
In D gibt es insgesamt etwas 55 Ladestationen mit 43kW.
Egal wie, der ZOE ist kein Langstrecken-Kfz; für welchen Zweck brauch ich ein Kfz, das im Winter nach 100km geladen werden muß und ich dafür 30-60 Minuten warten muß, zumal ich dann noch hoffen muß, daß die einzige Station im großen Umkreis frei ist und funktioniert - wofür ??
Das wäre reine Spielerei. Termine einhalten - ach was.
Es macht keinen Sinn nur wegen der 43kW-Lademöglichkeit ein Fahrzeug zu erwerben, dessen Komponenten bald nicht mehr gefertigt werden (Die Angebote in GB, FR usf. mögen Abverkäufe sein).
Hat man einen Q210, so die allgemeinen Vorhersagen, nimmt man nicht mehr an den Akku-Upgrade-Programmen teil; der R240 soll es ! Zu diesem Zeitpunkt muß Renault sich dann nen Kopf machen - bei größerem Akku sind 22kW Ladeleistung voll daneben.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Interesse am Zoe

Beitragvon Zoelibat » Mo 26. Okt 2015, 13:49

Der Thread-Ersteller ist Österreicher, bei uns in AT schaut es anders aus.

Vorhersagen gibt es viele, echte Infos für die Zukunft wenige. :-)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast