Hauspreis vs Listpreis

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon energieingenieur » Mi 27. Mai 2015, 20:55

Robi hat geschrieben:
Übrigens mein Händler hat bis dato einen Satz Winterreifen sowie eine Inspektion an mich verkauft.
Macht zusammen 600 €. Davon kann er bestimmt seinen Betrieb nicht unterhalten.

Ich unterstütze ihn anders: Ich nehme viele Menschen im ZOE mit und sage denen ganz ehrlich, was ich von dem Auto halte. Ich denke, dass ist fair - wenn er schon nichts am after Sales verdient, dann mache ich wenigstens Werbung für ihn :-D
energieingenieur
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon Cavaron » Mi 27. Mai 2015, 21:02

@BED: Wenn du ein preisbedachter Käufer bist, hast du mal einen Gebrauchten in Betracht gezogen? Sind derzeit recht günstig* und günstig gebraucht kaufen schützt vor Wertverfall bei einer sich schnell entwickelnden Technik. Aber wer natürlich einen Neuwagen will, den soll man nicht aufhalten - schon garnicht bei 5000 Euro Rabatt.

*Ab 11.400 bei Mobile.de oder ab 8.990 in Frankreich. Der ZE-Händler aus Freising bei München hat viele Gebrauchte und Neue.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon Robi » Mi 27. Mai 2015, 21:02

Na bei Dir und Florian ist das wohl eine Win Win Situation :D
Gruss
Robi

PS: Kannst Du schon was zum BTT 14-16.08 in Rinteln sagen?
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 673
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon energieingenieur » Mi 27. Mai 2015, 21:11

Robi hat geschrieben:
PS: Kannst Du schon was zum BTT 14-16.08 in Rinteln sagen?

Bin vermutlich dabei, aber entscheide es kurzfristig. Es sind derzeit einfach soviele E-Veranstaltungen, dass mir für alle schlichtweg die Zeit fehlt. Was ich aber 100%ig zusichern kann: Ich werde jeden verdammten Twizy laden, der mir aufs Gelände kommt. Auch wenn es 20 Stück parallel sind. Und soweit es geht, gibt es regenerativen Strom dafür ;-) Wird dann ja etwas mehr die Sonne scheinen, als bei deinem letzten Besuch ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon umberto » Mi 27. Mai 2015, 21:40

BED hat geschrieben:
Woran erkennt man einen Z.E.-Stützpunkt?


An dieser Karte.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon BED » Do 4. Jun 2015, 08:58

Die ZOE kommt Ende Juli.
Es ist ein Neuwagen R240 Intens ohne Extras geworden.
Bezahlt habe ich 18.300 (Listpreis) + 550 für Schnickschnack wie:
- Transportkosten 8-)
- Zulassung inkl. Schilder (Marktwert: 45 Euro)
- Fussmatten (Marktwert: 25 Euro)
- Warndreieck + Verbandkasten (Marktwert: 10 Euro)
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 624
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Hauspreis vs Listpreis

Beitragvon tomaso » Sa 11. Mär 2017, 13:33

Für die "Überführung" berechnet der örtliche Händler 640,- Euro und der sonst günstige Händler Vorndran berechnet sogar 790,- Euro.
Das ist aber nicht nett.
tomaso
 
Beiträge: 111
Registriert: So 26. Feb 2017, 17:49

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mde und 7 Gäste