Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon trischmiw » Di 12. Mai 2015, 11:15

Hallo Leute,
ich bin seit 8 Monaten stolzer Besitzer eines I-Miev und wirklich zufrieden. Der Kleine ist sehr wendig und macht in der Stadt super viel Spaß. Daher kommt mittlerweile der Gedanke auf, auch meine Frau mit einem elektrischen Zweitwagen zu beglücken. Bislang dachte ich eigentlich an einen weiteren Drilling, habe mich aber jetzt auch mal ein bisschen in den Zoe eingelesen. Bedingt durch den jüngsten Preisverfall wäre dann auch die bislang für ein no-go gehaltene Batteriemiete denkbar.
Eine Frage, die ich auch bei längerer Sucherei nicht abschließend für mich klären konnte:
Es gibt immer wieder Andeutungen von Forenkollegen, dass sie ein "altes" Modell nicht fahren wollten, sprich eines der frühen Baujahre (2013). Was ist denn da für ein Unterschied, der sollte sich doch zu den neueren ab 2014 eigentlich nicht groß unterscheiden?
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Anzeige

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon tyman » Di 12. Mai 2015, 11:22

Hi,
mein Zoe wurde im Juli 2013 gebaut, im Sep 2013 in FR das erste mal zugelassen und fährt seit Dez 13 in DE mit mir herum.
Ich kann zu einem Vergleich mit einem späteren Modell nichts sagen. Mein Flitzer hat mich aber noch nicht enttäuscht.
Ausgetauscht wurden: Armaturenbrett, Dichtung Fahrertür - dies sind die beiden typischen "Defekte" der ersten Modelle denke ich.
Meine Renaultrombe blättert auch ab, ist mir aber wurscht.
Bisher keine weiteren Defekte. Verschleiß bisher nicht feststellbar.
Erste Wartung: 90 Euro. zweite kommt im Sep. diesen Jahres.
Ich bin weiterhin sehr zufrieden.
OK - Toleranz zum Navisystem muß man haben... Darüber gibt es ja sehr viele Beiträge.
Grüße
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT (von Hyundai geheilt...)
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017-??)
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 266
Registriert: Do 29. Aug 2013, 19:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Djadschading » Di 12. Mai 2015, 12:51

Hi,

Wir fahren das Modell 2013 seid 5 Wochen. Gelaufen hat die gute nun 27tsd KM wovon wir 4tsd selbst gefahren sind. Armaturenbrett getauscht, sonst hat die gute nix gehabt!
Wir sind super zufrieden und würden wieder kaufen!
Gruß
Reinhold
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon trischmiw » Di 12. Mai 2015, 13:33

Danke schon mal für die bisherigen Antworten. Ich hoffe, es melden sich auch noch die, die einen 2013er NICHT wollen. Da interessiert mich nämlich wirklich, warum nicht.

Reinhold, ich sehe Ihr habt ja auch bereits einen I-Miev. Wie sieht's denn aus zwischen den beiden, ist die Zoe tatsächlich nochmal eine deutliche Steigerung?
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Toumal » Di 12. Mai 2015, 13:41

trischmiw hat geschrieben:
Danke schon mal für die bisherigen Antworten. Ich hoffe, es melden sich auch noch die, die einen 2013er NICHT wollen. Da interessiert mich nämlich wirklich, warum nicht.


Ich will den 2014er (R240), schlicht aus dem Grund weil ich 43kW Schnelladung kaum/nie brauche, und lieber die leicht gesteigerte Reichweite haben will.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Jack76 » Di 12. Mai 2015, 13:53

Toumal hat geschrieben:
...Ich will den 2014er (R240), schlicht aus dem Grund weil ich 43kW Schnelladung kaum/nie brauche, und lieber die leicht gesteigerte Reichweite haben will.


:ironie:
Und was machst Du, wenn Renault doch für alle etwas mehr an Akku freigibt, so dass auch der alte Motor auf die höhere Reichweite kommt?
:ironie:
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon joa » Di 12. Mai 2015, 15:55

Hallo trischmiw,

ich bin auch im letzten Herbst nach 6 Monaten i-MiEV auf Zoe umgestiegen. Ich mochte den i-MiEV sehr, aber nach meiner ersten Chademo im Elsass war mir klar, dass Schnellladung Standard sein muss und Chademos gab/gibt es viel zu wenige, v.a. in meiner Umgebung.

Neben der Schnellladung (bzw. beschleunigten Ladung, denn 22 kW sind auch schon ganz gut) war die gegenüber dem i-MiEV größere Reichweite auch bei mir das zweite gewichtige Argument. Die Komfortunterschiede (RLink, Tempomat, Wärmepumpe etc.) sind auch nicht zu verachten.

Ich habe den Tausch keine Sekunde bereut und wünsche Dir auch, dass Du eine Zoe zu einem vernünftigen Preis findest. Über das 2013 Modell kann ich nur so viel sagen (ich habe eines von 2014), dass eine Bekannte von mir seit mehr als 1 1/2 Jahren eines fährt und außer zur Erstinspektion nie in der Werkstatt war.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 465
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Jack76 » Di 12. Mai 2015, 16:05

Die meisten Probleme der ersteren Modelle sind idR mit entsprechenden Softwareupdates gelöst worden, die 2014er Variante unterscheidet sich da nicht wirklich technisch von der 2013er Version. Diverse Motoren dieser Reihe mussten zwar getauscht werden, dies lief aber alles über Garantie (5Jahre/100tkm) und ich denke dass Conti/Renault diese Problemfälle dann auch im Griff hatte. Von daher spricht in meinen Augen gar nichts gegen ein 2013er Modell, solange der vom Händler nochmal alle Steuergeräte ordentlich mit der aktuellsten Software bespielt bekommt. Ist halt letztendlich doch bloß ein rollender Computer... ;-)

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Djadschading » Di 12. Mai 2015, 16:26

trischmiw hat geschrieben:
Danke schon mal für die bisherigen Antworten. Ich hoffe, es melden sich auch noch die, die einen 2013er NICHT wollen. Da interessiert mich nämlich wirklich, warum nicht.

Reinhold, ich sehe Ihr habt ja auch bereits einen I-Miev. Wie sieht's denn aus zwischen den beiden, ist die Zoe tatsächlich nochmal eine deutliche Steigerung?


Ja die 2 kannst du nicht wirklich vergleichen. Der miev ist ein wirklich tolles anspruchsloses Auto. Für die Arbeitswege (bei uns 60-70km täglich) super. Auch im Winter. Fernreisekomfort aber 0.
Die Zoe knüpft da nahtlos an. Ich kann die hier an jeder Gießkanne schnellladen, ordentliche Sitze ( Fernreisekomfort) und auch der Platz zwischen Fahrer und Beifahrer ist angenehmer! Insgesamt ergänzen sich die 2 Super bei uns und wir sind einfach nur Happy! Und unsere Dänemark Tour war auch toll mit der Zoe :)

Wenn du dir 2 im Vergleich anschauen möchtest, von wo kommst du?

Vg
Reinhold
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Gebrauchte Zoe Baujahr 2013

Beitragvon Karlsson » Di 12. Mai 2015, 16:42

Was gar nicht geht, wäre ein >2 Jahre alter mit hellem Armaturenbrett, das nicht mehr auf Garantie getauscht wird. Später war das dann ab Werk dunkel.
Auch muss man wissen, dass wahrscheinlich der Motor noch mal getauscht wird, wenn er es nicht schon ist. Beides heißt Werkstatt. Muss man sich drum kümmern und das Auto ist erstmal weg.
Die Türdichtungen wurden verbessert.
Vom Lader soll es mindestens 3 verschiedene Versionsnummern geben. Schlechter wird er nicht geworden sein.

Beim Life wurden später die blauen Sitze durch schwarze ersetzt - sieht meiner Meinung nach viel besser aus.

Und halt eine allgemeine Skepsis über Fahrzeuge aus dem ersten Modelljahr - unabhängig vom Antrieb.

Falls 2013er Modell, würde ich drauf achten, dass es ein möglichst spätes ist.
Die frühen 2013er haben oft eine EZ im Ausland. Soll angeblich im Garantiefall schlechter sein....warum weiß ich aber nicht.

Ein 2013er wäre für mich schon ok, müsste sich aber auch im Preis wiederspiegeln.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste