Garantie, Batteriekauf, Ladesäulen R-Link - Q&A

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Garantie, Batteriekauf, Ladesäulen R-Link - Q&A

Beitragvon Oeko-Tom » Di 16. Apr 2013, 21:19

meta96 hat geschrieben:
- Was mir auch noch fehlt, ist die Beantwortung der Frage ob Renault auch aktiv Ladestationen initiieren (Bund, Länder, etc.) versucht (sonst stehen wir noch länger vor dem Henne/Ei Problem). Denke da an Pilotstrecken z.B. Graz-Wien in Ö ... zwei 63A Stationen und gut ist's, die eine zahlt der Franz die andere der Erwin. Das geht halt ein bisserl über normales Produktmanagement hinaus ...



Ich hätte dann noch gerne 2 auf der S6 bzw. S36 zwischen Seebenstein und Judenburg..
und 3 auf der A1zwischen Wien und Salzburg
und 3 auf der A10 zwischen Salzburg und Villach
und 3 auf der A9 zwischen Linz und Spielfeld
und 2 auf der A4 zwischen Wien und der ungarischen Grenze

in Summe 15 Stück und das Autobahn- bzw. Schnellstraßennetz in Östereich wäre schon ganz gut abgedeckt.
Rechnen wir mit 20.000€ pro Ladesäule sind in Summe 300.000€.
Liebe Politiker, liebe Asfinag, Das müßte doch zu machen sein.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Anzeige

Re: Garantie, Batteriekauf, Ladesäulen R-Link - Q&A

Beitragvon Guy » Di 16. Apr 2013, 21:32

lingley hat geschrieben:
Auf den Garantieverlußt der Boxen ohne Z.E. Ready angesprochen, antwortete der Produktmanager ausweichend, und erläuterte mehrere Szenarien von überlasteten und verschmorten bis zum Brand schadhafte Installationen bei denen Renault selbstverständlich keine Verantwortung übernimmt.
Der Garantieausschluss ohne Z.E. Ready betrifft die Hausinstallation und den Ladevorgang selbst !
Eine andere Box als das RWE-Paket wird bei ordendlicher Installation akzeptiert, aber wie gesagt eine Funktionsgarantie gibt Renault dann (logischerweise) nicht.

Darauf wird es sicher hinauslaufen. Ich interpretiere die etwas unklaren Aussagen so, dass man da noch auf eine Bestätigung aus Frankreich wartet. Dies mündlich weiterzugeben ist ja doch noch mal etwas anderes als schriftlich. Im Zweifelsfall könnte man sich ja darauf berufen ;)
Also noch etwas abwarten, wird sich sicher klären.

Zu den anderen angesprochenen Punkten habe ich hoffentlich bald weitere Informationen.

Wenn Renault mitspielt, hoffe ich dies in Zukunft so fortführen zu können und die Liste mit verlässlichen Antworten auf meine und eure Fragen sukzessive zu erweitern.

Was das Navi angeht, habe ich noch die Hoffnung, dass da was gehen könnte. Normalerweise kann man bei TomToms ja Daten auf die SD kopieren. Offen scheint jedoch noch zu sein, ob diese Daten tatsächlich auf dieser Karte liegen oder nicht eventuell doch direkt aus dem R-Link stammen. Das wäre dann allerdings ziemlich besch...

Den Punkt mit den 43kW Säulen habe ich für die nächste Fragerunde aufgenommen. Da mein Kontakt jedoch mit dem deutschen Produktmanagement besteht, weiß ich nicht, ob die auch für Österreich sprechen können.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3533
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Garantie, Batteriekauf, Ladesäulen R-Link - Q&A

Beitragvon Jogi » Di 16. Apr 2013, 21:53

Bezüglich Ladesäulen brauchst du bei Renault gar nicht fragen, die haben sich der Thematik durch die Verpartnerung mit RWE entledigt.
Bestenfalls wirst du dorthin verwiesen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3385
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Garantie, Batteriekauf, Ladesäulen R-Link - Q&A

Beitragvon Turbothomas » Mi 17. Apr 2013, 06:13

Da Hochtief eine RWE-Tochter ist wird die Installation von Hochtief übernommen, soweit RWEmobil.

Ich hatte dort angerufen und gefragt, ob RWE nur eine Abnahme der Installation macht.

Zusatz:

In den 1.100,-€ ist das Anschrauben der Wallbox an die Wand, das Anschließen des vorahnden Kabels und die anschließende Prüfung enthalten. Ist kein Kabel in der Garage kann das - gegen Aufwandsbezahlung - extra beauftragt werden. Heißt also:
- Kabel,
- Gartenarbeiten,
- Wanddurchbrüche,
- Kabelkanäle,
- Anschluß an den Zählerkasten gehen extra.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1630
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste