Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon biker4fun » Fr 1. Apr 2016, 14:05

Meine bisherige Werkstatt (auch n icht ZE) hatte mir seiner Zeit direkt gesagt, dass ich für die Inspektion in eine ZE-Werkstatt muss, da sie Arbeiten an einer Hochvoltanlage nicht durchführen dürften.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1201
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Anzeige

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon Fotowolf » Fr 1. Apr 2016, 14:14

Ich kann nur für Österreich sprechen. Soweit ich verstehe, gibt es bei uns drei Möglichkeiten:
1. Standard Renaultwerkstatt, keiner mit ZE Schulung => dürfen dann nur allgemeine Arbeiten machen, wie Reifenwechsel, aber nichts ZE Spezifisches, also auch kein ZOE Jahresservice. Habe ich ganz in meiner Nähe und die lehnen jeden "Kontakt" mit ZOE ab.
2. Standard Renaultwerkstatt, Mechaniker mit ZE Schulung vorhanden => Jahresinspektion wird durchgeführt. Dabei wird die Hochvoltanlage aber ohnehin nicht angetastet. Diese Werkstatt hat mein Jahresservice gemacht. Falls er aber an die Hochvoltanlage ran müsste, würde das Auto ohne mein Zutun überstellt an:
3. Renaultwerkstatt mit ZE Hochvoltausrüstung => dürfen alles machen. Gibt's in Österreich aber nur etwa 1 x pro Bundesland, da die Kosten für das Equipment sehr hoch sind (400 V Gleichstrom ist ja auch nicht harmlos) und zusätzliche Schulungen sind sicher auch notwendig.
ZOE Intens Q210 Jänner 2015 bis 2.12.2016 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon Jack76 » Fr 1. Apr 2016, 19:18

Für Österreich mag das evtl. anders sein, in D kann und darf jede Renault-Werkstatt die normale Jahrswartung (Service A und B) machen. Allerdings, nicht jede Werkstatt will das und manche wissen es einfach nicht besser.
Steht übrigens z.B. in der dt. Preisliste: http://www.renault-preislisten.de/filea ... te_Zoe.pdf
Guckst Du (S. 11):
Wartung_Zoe.jpg


Und die Batteriedaten auslesen, kann auch jede Werkstatt mit ihrem Diagnosesystem (das überträgt dabei alle relevanten Daten an Renault ganz automatisch).
Die Daten auslesen kannst Du sogar selbst mit i907 oder CanZE... ;-)
Dafür braucht es keinen "Hochvolt-Schein" oder Z.E.-Zulassung.

Achja, ist KEIN Aprilscherz!!! ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon novalek » Fr 1. Apr 2016, 19:33

April-Scherz aus - Realität an ->
Meine Frage in beiden Werkstätten (eine in Thüringen und eine in Niedersachsen)
->> "Ich möchte eine JahresInspektion für meine ZOE machen"
<<- "Bitte Warten Sie"
<<- "Nein, das dürfen und können wir nicht"
***************************************************
Und nun - ?? Verklagen, wegen unterlasserer Service-Leistung ... Ein Verkauftsprospekt ist keine Richtlinie - rechtlich irrelevant, bei solchen Trivialfällen.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1961
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon lingley » Fr 1. Apr 2016, 19:42

Ist Northeim nix ?
Screenshot_2016-04-01-20-38-04.png

Geht ja sogar in Fulda, obwohl hier nicht gelistet
lingley
 

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon novalek » Fr 1. Apr 2016, 20:12

An der Karte orientiere ich mich ja, Erfurt wäre sicher eine gute Wahl.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1961
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Frühjahrsputz - und was musste ich feststellen?!?

Beitragvon felix52 » Sa 2. Apr 2016, 13:45

Fakt ist doch,
egal, ob Stinker oder EV, ob Pkw oder Lkw, z.B. Wohnmobil,
ob gebraucht oder neu....

Ich muss doch immer ALLE, auch die Folgekosten von vornherein im Auge haben.

Und mein Händler von umzu holt das Auto ab, stellt seinen Leihwagen kostenlos für die Dauer
der Inspektion oder Reparatur zur Verfügung.
Z.B. beim Kauf des Wohnmobils habe ich knapp 1.700 € mehr bezahlt vor 8 Jahren.
In Bayern hätte ich es um den obigen Betrag reduziert bekommen und angesichts der
normalen Inspektionen inzwischen das Doppelte bezahlt.

Meine Zoé?
Da steht sowas im Kaufvertrag und nach 4.000 km hat der Händler noch Ruhe. Er ist
allerdings "qualifiziert" für alle Arbeiten an der Zicke.

Für "Gebrauchte" würde ich dieselben Regeln anwenden.

Machmal spart man eben am falschen Ende. Warum? :roll:

Es ist nicht böse, nicht belehrend und schon garnicht hämisch gemeint.
Halt nur meiner altersbedingten und vorher sehr kostenintensiven Erfahrung geschuldet. :)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 328
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste