Frontschaden

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Frontschaden

Beitragvon TeeKay » Mo 30. Jan 2017, 09:58

Die Gutachter sind nicht geschult - es wird einfach der nächstgelegene Vertragspartner der Versicherung beauftragt. Die Renault Bank dürfte eine Schadensminderungspflicht haben - wenn sie sich öfter zickig anstellen, wird ihnen irgendwann eine Versicherung den gezahlten Nutzungsausfall überhelfen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Frontschaden

Beitragvon Solaris_75 » Mo 30. Jan 2017, 10:55

...war bei mir auch so. Uns ist jemand hinten drauf gefahren - Batterie nach meiner Beurteilung unbeschädigt. Renault wollte sie aber dennoch in Frankreich haben. Es wurde extra ein Transportbehältnis zu meinem Händler geschickt.
Das war im Oktober - bis jetzt habe ich noch keine Info ob die Batterie was abbekommen hat.
Gut, mein Zoe lief unter Totalschaden, hatte mir zwischenzeitlich schon wieder einen neuen bestellt.

Aber auch verständlich...wenn Renault auf diese Weise von der gegnerischen Versicherung einen neuen Akku ersetzt bekommt dann werden sie sicher nicht das Risiko eingehen, dass ev. doch irgendwas am Akku ist, auch wenn er äußerlich i.O. ausschaut.

Sowas treibt natürlich auch die Versicherungsbeiträge für E-Fahrzeuge hoch, wenn schon bei einem leichten "Auffahrunfall" die Batterie ersetzt bzw. aufwändig geprüft werden muss.

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 140
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Frontschaden

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 30. Jan 2017, 11:01

mir ist auch hinten einer drauf gefahren, die Schürze war gequetscht, der Gegner hat schlimmer ausgesehen. Da wurde aber nix mit der Batterie gemacht, Schürze neu lackiert und gut wars. (Inzwischen habe ich eine neue, weil ich beim Rückwärts fahren eine Säule übersehen habe...)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Frontschaden

Beitragvon PSA » Mo 30. Jan 2017, 11:30

Hallo Hachtl,

muss der Zoe auf die Richtbank oder hat er einen Rahmen Schaden ?
Wenn Ja, könnte ich mir das vorstellen das Renault erst die Batterie überprüfen will.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Frontschaden

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Jan 2017, 12:11

PSA hat geschrieben:
Hallo Hachtl,
muss der Zoe auf die Richtbank oder hat er einen Rahmen Schaden ?


Nun mal nicht gleich bei solchen größeren Parkremplern mit "Richtbank" kommen. Ich weiß nicht wo du diese "Tresen-Stammtischweisheit" her hast. Wenn die Platzesäcke noch geschlossen sind war der Aufprall Kindergeburtstag.

Eine "Richtbank" , laienhaft ausgedrückt, wird beim ZOE, egal wie krumm, nie angewendet, der Aufwand ist zu groß für den Wagenwert. Total und fertig, neu und gut.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Frontschaden

Beitragvon imievberlin » Mo 30. Jan 2017, 15:49

Man mag es nicht glauben aber mein kleiner war krumm hinten.
Die Richtbank musste wohl ordentlich arbeiten.

Bild
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Frontschaden

Beitragvon PSA » Mo 30. Jan 2017, 16:05

Dachakku hat geschrieben:

Nun mal nicht gleich bei solchen größeren Parkremplern mit "Richtbank" kommen. Ich weiß nicht wo du diese "Tresen-Stammtischweisheit" her hast. Wenn die Platzesäcke noch geschlossen sind war der Aufprall Kindergeburtstag.

Eine "Richtbank" , laienhaft ausgedrückt, wird beim ZOE, egal wie krumm, nie angewendet, der Aufwand ist zu groß für den Wagenwert. Total und fertig, neu und gut.


Dann verstehe ich nicht warum es 7900 Euro kostet ! Die Ersatzteile (Plastik Teile) sind auch nicht teurer als bei einen Clio.
Es ist wohl mehr als nur ein "Parkrempler" oder ?
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Frontschaden

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Jan 2017, 18:09

Sieh es doch einfach ein, So lange die Bags geschlossen bleiben ist der/ein FRONT-Aufprall Pipifax und nicht ins "Gebälk" gegangen. Dann traten nicht genug G-Kräfte auf die den Sensor haben auslösen lassen.

Ich glaube du hast nie einen Unfaller repariert ? Als ich noch jünger war habe ich selbst vor Überschlägen nicht zurück geschreckt, nun ja, bei einem 4 Monate alten Wagen, fürn Appel und Ei eingekauft lohnt so was. 8-)

Woher die Kosten GENAU kommen kann ich dir nicht sagen, aber der Haufen Plastik vorne kostet verdammt viel Geld. Das wird immer unterschätzt, genau wie die Kosten für Lackierer. Es gibt Fahrzeuge da kostet alleine ein Scheinwerfer 400,- Euro .
Fahrzeuglackierer mit eigenem Betrieb haben zu Hause goldene Wasserhähne ...

Auf jeden Fall wirft die Teile-Liste von PSA, erste Seite, bzgl. Kosten, schon Fragen auf. woher die Gesamtsumme kommt :?

@ Imievberlin
So lange deine hinteren Türen nicht klemmten, oder sich an denen die Spaltmaße sich verändert haben, war da nix "krumm" .
Unten an den Weichteilen bisschen kürzer, auf den DOTZER, ein paar cm gezogen und gut. "Krumm" sind die Karren wenn mind. 2 von 4 Türen klemmen. Dann noch ne kleine, fast nicht sichtbare Delle im Dach und der Wagen ist reif für die Presse.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Frontschaden

Beitragvon Hachtl » Di 31. Jan 2017, 10:04

Ne auf die Richtbank muß sie nicht.

So heute kam dann *endlich* die Freigabe von Renault. Es kann mit der Reparatur losgehen. Wenn alles gut läuft ist sie am Freitag fertig.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Frontschaden

Beitragvon Dachakku » Di 31. Jan 2017, 10:09

Kannst du bitte die 7882,- Euro noch mal etwas mehr aufschlüsseln ?
Die Teile und Summen die du genannt hast, sind ja nur ein Bruchteil.


Hachtl hat geschrieben:
Hallo zusammen,
Ich habe auch schon das Gutachten bekommen, insgesamt ist es ein Vollkaskoschaden in Höhe von 7882 €.




Wo stecken die die großen Posten ?
Zuletzt geändert von Dachakku am Di 31. Jan 2017, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste