Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon Lokverführer » Fr 31. Jul 2015, 10:02

Man kann zum Zen ja noch die Kamera als Sonderausstattung dazu nehmen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon eDEVIL » Fr 31. Jul 2015, 10:20

Bei selbst konfigurierten neuwagen schon, aber wieviele zen mit cam gibt es auf dem markt?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon Cavaron » Fr 31. Jul 2015, 10:31

@Chardonnay: Sicher das du 3-6 Monate auf die Lieferung eines R240 warten willst? Gebrauchte Q210 tun es auch und haben 43kW Schnellladung ;)

Ich habe einen Life, die Sitze sind sehr empfänglich für Schmutz und selbst klares Wasser hinterlässt Flecken. Umluft stelle ich wenn nötig (Roller, Mopeds, alte Diesel) selbst ein. Passiert vielleicht jeden dritten Tag mal (Metropolregion Nürnberg). Alle Zoes haben ja einen Aktivkohlefilter (also quasi ne Gasmaske) eingebaut, der filtert schon gut was weg.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon Chardonnay » Fr 31. Jul 2015, 11:30

Danke für die vielen Antworten!
Ich denke, ich gehe auf Nummer sicher (?!) und nehmen den Intens auch wenn mir die helle Innenausstattung besser gefällt.

Zur Zeit fahre ich einen Intens (q210) als Mietwagen bis mein Fahrzeug (r240) ausgeliefert wird (okt 2015).
Die Verspiegelungen auf der Frontscheibe nerven mich allerdings.
Der ZOE gefällt mir gut!
Bin vorher einen Opel Ampera ein Jahr lang gefahren und war auch sehr zufrieden.
Jetzt wollte ich aber ein reines Elektroauto mit Reichweite von mindestens 150km!
Wenn ich weiter als 150km muss, dann nehme ich die Bahn oder das Flugzeug :)
Schon die ersten 100km hab ich unter 11kwh Verbrauch hinbekommen und liege jetzt so zwischen 10-11kwh.

Den jetzigen Mietwagen, der praktisch neu ist, will ich nicht kaufen weil es ein Reimport ist.
Dann darf ich, wenn ich liegenbleiben sollte, bei Renault in Frankreich anrufen damit die mir in Deutschland weiterhelfen :roll:
Mit dem aktuellen Rabatten lohnt sich der Reimport auch nicht.
Bin aus München und ich find hier im Umkreis praktisch keine Ladesäule die 43kwh abgeben könnte.
Von daher sehe ich auch noch keinen Sinn für ein Fahrzeug mit 43kwh Lader.

Hat jemand in Sachen Komfort mal die 16" mit den 17" Felgen vergleichen können ?
Chardonnay
 
Beiträge: 14
Registriert: So 27. Jul 2014, 20:47

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon eDEVIL » Fr 31. Jul 2015, 11:38

43kw! 43kwh passen leider in keinen ZOE
Wenn die Crowdfunding welle erstmal im süden angekommen ist, wirst Du Dich wundern..
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon Chardonnay » Fr 31. Jul 2015, 11:51

eDEVIL hat geschrieben:
43kw! 43kwh passen leider in keinen ZOE
Wenn die Crowdfunding welle erstmal im süden angekommen ist, wirst Du Dich wundern..


Ich habe geschrieben das der "Lader" die Ladesäule 43kwh nutzen kann.
Weil der "Akku" keine 43kwh "laden" kann, ist er ja auch nach ca. 30min mit über 80% fertig.
Chardonnay
 
Beiträge: 14
Registriert: So 27. Jul 2014, 20:47

Re: Fragen zum Kauf eines ZOE R240 ZEN

Beitragvon Berndte » Fr 31. Jul 2015, 14:49

Chardonnay hat geschrieben:
...Ich habe geschrieben das der "Lader" die Ladesäule 43kwh nutzen kann.
...


43kW Ladeleistung
22kWh Batteriekapazität

Ich habe mit meinem Import Zoe keine Probleme mit der Assistance ... bisher einmal angerufen (3 Ladesäulen defekt!)
und mir wurde ohne Umstände der Abschlepper gerufen, den ich dann doch nicht brauchte, da der EWE Techniker schneller an der Ladesäule war.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste