Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon midimal » Di 30. Jun 2015, 22:16

Zitat:
"Allerdings bleibt es dabei: Selbst bei vollem Akku hat man maximal die dreifache Reichweite dessen zur Verfügung, was ein normales Auto mit blinkender Tankreserve-Anzeige zu bieten hat."

Ich weiss nicht vorher Focus diese Preise hat:
"Leider muss man bei allen Optionen in die Tasche greifen. Eine Wallbox von Mennekes kostet je nach Lade-Fähigkeit (maximal dreiphasig mit 32 Ampere / 22 kW) 755 bis 1705 Euro, eine vom Energieversorger RWE installierte Box (maximal 16 Ampere) 1100 bis 1639 Euro. Dritte Möglichkeit ist eine Box von „The Mobility House“ für 1268 Euro"

Man kriegt eine 32A/22kW Wallbox deutlich unter 1000 Euro!

http://www.focus.de/auto/elektroauto/pr ... 52919.html
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5913
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon Turbothomas » Mi 1. Jul 2015, 06:25

Das Journalisten Fachverstand aufweisen ist eher die Ausnahme denn die Regel. Wie bekannt, ist dass nicht mal der AMS oder der ADACMotorwelt möglich.
Bezahlt werden die Blätter duchr die dt. Autoindustrie. Alles das keinen Stempel des VDA trägt kann de facto nicht besser sein als diese.

Nachdem - nicht nur zur E-Mobilität - die Medienlandschaft zur Märchenstunde wird, habe ich nur noch die Regionalzeitung im Abo und das auch nur deswegen, weil das Blatt als amtliches Mitteilungsblatt fungiert. Der Regionalteil wird ganz gut gemacht und deswegen auch gelesen. Der Mantelteil kommt von den gleichgeschalteten Stuttgarter Nachrichten und wandert ungelesen direkt im Altpapier. Leider kann der Regionalteil nicht einzeln bestellt werden.

Selbsreflektion ist bei den Medien nicht möglich. Ein Angebot an eine Zeitung vor Veröffentlichung zu E-Mobilitythemen diese Qs-sichern zu lassen wurde bisher nicht angenommen.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon Cavaron » Mi 1. Jul 2015, 09:10

Na, na - so schlecht ist der Artikel nicht. Ok, die 5000 Euro Elektrobonus wurden nicht erwähnt, Ladeboxen gibt es deutlich günstiger, der Unterschied zw. Q210 und R240 ist dem Redakteur wohl auch nicht geläufig.
Aber abgesehen davon:
- Eine realistische Reichweite von 160km -> stimmt
- Ein als solches konstruiertes E-Auto und kein Umbau -> stimmt
- Der Zoe hat in der City ordentlich Wumms -> stimmt
- Während viele Stromer etwa ab Tempo 50 einen spürbaren Durchzugs-Verlust verzeichnen, ist der Renault auch danach noch flott unterwegs -> also flott isser auch dann, stimmt, nur welche Stromer lassen da nach? Fallen mir nur die Drillinge ein (zumindest wenn man von bekannten Herstellern ausgeht)
- Der bessere Elektro-Golf ist ein Renault -> Geschmackssache, aber die Aussage kriegt Bonuspunkte bei mir ;)
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon Jack76 » Mi 1. Jul 2015, 14:51

midimal hat geschrieben:
...Ich weiss nicht vorher Focus diese Preise hat:
"Leider muss man bei allen Optionen in die Tasche greifen. Eine Wallbox von Mennekes kostet je nach Lade-Fähigkeit (maximal dreiphasig mit 32 Ampere / 22 kW) 755 bis 1705 Euro, eine vom Energieversorger RWE installierte Box (maximal 16 Ampere) 1100 bis 1639 Euro. Dritte Möglichkeit ist eine Box von „The Mobility House“ für 1268 Euro"

Man kriegt eine 32A/22kW Wallbox deutlich unter 1000 Euro!...


Da hat es sich die Journalie halt einfach gemacht und die Preise aus der dem Test-Zoe beiliegenden aktuellen Preisliste abgetippt. Zum "nachlesen": http://www.renault-preislisten.de/filea ... te_Zoe.pdf
:lol: :lol: :lol:

Wobei, fairerweise muss man dazu sagen, wird es wohl auch genügend Zoe-Interessenten/-käufer geben, die diese von Renault vertriebenen Optionen der Einfachheit oder besser Unwissenheit halber vermutlich einfach mitordern.... :?

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon Jack76 » Mi 1. Jul 2015, 14:52

Cavaron hat geschrieben:
...- Der bessere Elektro-Golf ist ein Renault -> Geschmackssache, aber die Aussage kriegt Bonuspunkte bei mir ;)


Jepp, von mir auch!!! ;)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Focus - Praxistest Renault ZOE :)

Beitragvon Electrified2009 » Mi 1. Jul 2015, 15:45

Laut Website von The Mobility House sehe ich die 22kW ZOE Ladestation ohne Kabel von Keba (sind sogar Z.E. Ready) für 849 EUR https://shop.mobilityhouse.com/de_de/el ... type2.html. Einen Installationsservice bieten die auch an (279 EUR), dann kommt man in die Nähe des Focus Wertes.

Ich habe für meinen i3 eine 22kW (zukunftsfähig, falls ich mir mal den Tesla leisten kann :-) ABL Station für 849 EUR mit Kabel für vom Elektriker installieren lassen. Zusätzlich 1600 EUR für ca. 30 Meter Kabel bis zum Sicherungskasten plus Sicherungen und Typ B FI.
Electrified2009
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 20:57


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste