Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon MarcMarin » Sa 13. Aug 2016, 11:15

Hallo Zusammen,
nach drei Montaten mit meiner Zoe R240 Life ein kurzes und knappes Feedback.

Ich bin mit dem Auto mehr als sehr zufrieden um das positive einfach abzurunden.
Es war die beste Entscheidung die ich getroffen habe ein Elektroauto zu kaufen das steht fest.

Das negative ist das ich mich anstatt für die R240 für die Q210 hätte entscheiden sollen.
Ich fahre mehr und weiter als gedacht und die 43KW Ladestationen wären ein Traum.

Den Wagen abzugeben und gegen einen Q210 einzutauschen würde wahrscheinlich einen zu hohen finanziellen Verlust darstellen aber sogar das habe ich schon in anbetracht gezogen.

Für alle die wirklich nur in der Stadt fahren R240 top! Für alle die weiter fahren wollen. Nehmt den Q210!

Jemand Tips für mich wie man solch einen Tausch nach so kurzer Zeit wirtschaftlich gut gestalten könnte?
Händler werden maximal 14k geben für das 3 Monate alte Auto sodass der Verlust zu hoch wäre.
Renault Zoe Intens R210
MarcMarin
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 3. Mai 2016, 15:46
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon ammersee-wolf » Sa 13. Aug 2016, 12:52

Biete den Zoe doch einfach auf den speziellen Plattformen an. Dein Kaufpreis minus Summe X.
Falls du die Förderung bekommen hast muss du den Wagen mindestens 6 Monate behalten.
LG
Frank


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon MarcMarin » Sa 13. Aug 2016, 13:01

staatlicher förderung habe ich nich bekommen. Habe die 5k Renault rabatt noch bekommen gehabt.
Renault Zoe Intens R210
MarcMarin
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 3. Mai 2016, 15:46
Wohnort: Köln

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon Robert » Sa 13. Aug 2016, 21:26

Was sagt dein Händler / Verkäufer zu dem Thema ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4333
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon Alibabamax » So 14. Aug 2016, 17:56

Hy,

kann ich nachvollziehen. Ich bin froh die R210 Variante mit 43er Lader zu haben gerade für die längeren Touren (zuletzt BS-Niederlande, IJmuiden und zurück). Wir haben auf der Tour immer nur mit 43kW geladen und entsprechend wenig Standzeiten gehabt.
Nichtsdestotrotz freut mich natürlich Dein positives Fazit zur ZOE. Für uns kommt nun auch nichts anderes als Elektroautos in Frage.
Zoe ZEN 03/2014 & Kia Soul EV 08/2016 Play Komfort - endlich nur noch elektrisch unterwegs :D
Ladung zu Hause mit 22kW - CEE32 / EVR3 - Typ 2 (ZOE) und Typ 2 Adapter auf Typ 1 (6,6 kW) Kia Soul EV
Benutzeravatar
Alibabamax
 
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Mär 2015, 17:18
Wohnort: Braunschweig

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon rolandk » So 14. Aug 2016, 18:06

Schön, das Dir die Französin so gefällt.

Was mich wundert, wir (die Zoefahrer hier im Forum mit dem 210er) sagen seit Jahr und Tag hier im Forum: Leute, holt euch den 210er, der ist einfach besser. Die angeblichen 30km mehr Reichweite hat der Wagen nicht. Die 43kW Ladeleistung wiegen die vielleicht mal gerade 10-15 km (wenn's richtig gut klappt) mehr als auf.

Man kann den 210er weiterhin (auch in DE) bekommen. Das Problem in DE: man muß den Händler dazu überreden wenigstens 10 Stück abzunehmen.
Leider ist es aber so, das die Leute unbedingt den 240er haben wollen....
Außerdem ist der 210er wohl etwas teurer (ich bin in den Preisen nicht fit). Wenn der Verkäufer dann sagt: der 240er hat 'ne größere Reichweite und ist auch noch günstiger.... welchen Wagen wird der Kunde wohl nehmen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, und du bist nicht der Erste, der vor diesem Problem steht.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon MarcMarin » So 14. Aug 2016, 18:21

@rolandk

du hast ja recht...wer nicht hören will muss scheinbar fühlen...
Ich hoffe es wird eine Lösung geben.

Viele Sagen ja auch das die neue Batterie die vorgestellt wird die 43KW Lademöglichkeit ermöglichen soll. Aber warum sollte Renault dann zwei Modelle anbieten in Frankreich, UK etc...macht ja irgendwie keinen Sinn.

PS:
Ach und noch ein paar Fragen,
habe gelesen die 2013er Modelle haben ja ein paar Unterschiede zu den 2014/2015er (Türdichtungen, R-Link und Motorprobleme).
Ich sehe bei der Suche natürlich viele Modelle aus 2013. Würdet Ihr von denen generell gegenüber einem 2014/15er abraten?
Ist das R-Link 1. generation Merkbar langsamer? Sind die Türen wesentlich Lauter?
Renault Zoe Intens R210
MarcMarin
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 3. Mai 2016, 15:46
Wohnort: Köln

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon rolandk » So 14. Aug 2016, 19:24

MarcMarin hat geschrieben:
Viele Sagen ja auch das die neue Batterie die vorgestellt wird die 43KW Lademöglichkeit ermöglichen soll.


Die Batterien sind bei beiden Modellen (völlig) identisch. Sogar in der Kapazität. Nur ist beim 240er mehr davon zur Nutzung freigeschaltet. Auf die Frage an Renault, warum sie denn beim 210er nicht einfach mehr Kapazität freigäben gab es als Antwort, das sich das mit der 43kW Ladetechnik nicht vertragen würde. Ums für den Normalbürger zu übersetzen: Bei Vollmond ist der Alkoholgehalt von Bier höher.

Der 240er kann aus mehreren Gründen NICHT auf 43kW erhöht werden. Der Lader selbst wir es wahrscheinlich (???) durchaus, aber die Komponenten darum herum sind dafür nicht ausgelegt. Die können es mit Sicherheit nicht. Deswegen wird es dort kein Update geben.

Größere (Kapazität) kompatible Batterie ist wohl in Planung.

MarcMarin hat geschrieben:
Aber warum sollte Renault dann zwei Modelle anbieten in Frankreich, UK etc...macht ja irgendwie keinen Sinn.


Das wird dir die BWL-Abteilung von Renault erklären können.
Meines Wissens verdient Renault am 240er mehr, weil der Motor keine Fremdfertigung (Continental beim 210er) ist. Gerüchte. Aber plausibel.

MarcMarin hat geschrieben:
habe gelesen die 2013er Modelle haben ja ein paar Unterschiede zu den 2014/2015er (Türdichtungen, R-Link und Motorprobleme).


sagt wer? Der 240er hatte zu Anfang massive Probleme. Das Fahrzeug wurde wochenlang zurück gehalten. Das vom 210er öfter Probleme erörtert werden, liegt einerseits in der grossen Verbreitung und ausserdem daran, das kaum jemand schreibt, wenn alles OK ist. Das erwartet man einfach.
Türdichtungen als Problem? Habe ich gehört, scheinen aber Einzelfälle zu sein. Ob es da zwischen dem 210er und dem 240er signifikante Unterschiede gibt, wage ich aber zu bezweifeln. Ich habe seit drei Jahren noch nie Probleme gehabt.
R-Link ist grundsätzlich ein Problem. Das liegt aber wahrscheinlich daran, das dort nach Pflichtenheft etwas programmiert wurde und für Updates gab es kein Geld. Warum auch? Der Kunde hat das Auto, der soll zufrieden mit dem sein, was er hat. Das gilt für ALLE Autos (fast.... ich kenne einen Hersteller, da läuft es etwas anders).

MarcMarin hat geschrieben:
Ich sehe bei der Suche natürlich viele Modelle aus 2013. Würdet Ihr von denen generell gegenüber einem 2014/15er abraten?
Ist das R-Link 1. generation Merkbar langsamer? Sind die Türen wesentlich Lauter?


Hmmm, kann ich nichts zu sagen. Mein 2013 ist Top. R-Link reicht für das, was es machen soll (Videos wiedergeben ist problematisch... siehe Forum). DAB+ muß man in jedem Fall nachrüsten (siehe Forum). Türen lauter.... Wüßte ich nicht. Wie man es besser machen kann ist hier im Wiki (über das Forum) mit Bild und Text erklärt.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon flow2702 » So 14. Aug 2016, 19:45

rolandk hat geschrieben:
Schön, das Dir die Französin so gefällt.

Was mich wundert, wir (die Zoefahrer hier im Forum mit dem 210er) sagen seit Jahr und Tag hier im Forum: Leute, holt euch den 210er, der ist einfach besser. Die angeblichen 30km mehr Reichweite hat der Wagen nicht. Die 43kW Ladeleistung wiegen die vielleicht mal gerade 10-15 km (wenn's richtig gut klappt) mehr als auf.


Du hast ja Recht, ich bin auch einer von denen, die es doch etwas bereuen... Aber zumindest bei mir damals war das Problem, dass ich für das, was ein gebrauchter 210er gekostet hat, fast schon einen neuen 240er bekommen habe. Und ich rede da jetzt nicht von einem Gebrauchten mit einem halben Jahr und 3000km Laufleistung.
Das schreckt dann doch ab (nicht das ich was gegen Gebrauchtautos hätte, aber zum Zeitpunkt meines Kaufs waren die einfach zu teuer - und den 210er gab es nun mal gerade nicht mehr).

Jetzt bleibt halt nur noch auf einen größeren Akku zu hoffen - ganz wird der die geringere Ladeleistung aber niemals ausgleichen können.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Fazit nach 3 Monaten Zoe R240 Life :) und :(

Beitragvon oliho » So 14. Aug 2016, 19:58

Hi,

also da muss ich mich als "Schnarchlader" outen. Wir haben einen gebrauchten 210er gekauft und haben bisher mangels Gelegenheit immer nur mit 11 (eigene Garage) oder 22kW (an diversen Ladesäulen) geladen und noch nicht ein einziges Mal mit 43kW. Hat uns bisher auch nicht wirklich gefehlt. Meine Frau braucht bei IKEA eh immer länger zum Durchbummeln, wie das Auto zum Laden. :roll: :lol:

Bei uns war das beim Kauf nur eine Frage des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Der Händler hatte eben einen für uns passenden 210er im Angebot. Wir hätten aber auch bedenkenlos einen 240er gekauft. Nächste Woche wollen wir tatsächlich extra mal einen Umweg fahren, um zum ersten Mal auch mal mit 43kW zu laden.

Tschau,
Oli
Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Hass, Neid und Geiz.
(Pearl S. Buck)

... und Intoleranz (eigene Meinung)
Benutzeravatar
oliho
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 18:43
Wohnort: 72622 Nürtingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste