etwas desillusioniert

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon doubleg » Do 2. Feb 2017, 22:49

Karlsson hat geschrieben:
Auch macht die Tankstelle um die Ecke den Verbrenner wieder flott

panoptikum hat geschrieben:
Das hat vielleicht vor 30 Jahren noch funktioniert.
Heute gibt es an der Tankstelle nur Verkäufer bzw. kann ein normaler Mechaniker bei modernen Autos auch nichts mehr reparieren.

Karlsson hat geschrieben:
Nein, das funktioniert auch heute noch. Und auch mit der tollste Computer wechselt Dir kein Radlager.


Also an der Tankstelle kann man Milch, Eier und Bier kaufen, aber Radlager? Und inkl. Montage? Die haben nicht mal eine Hebebühne. Und das Personal? Das sind Hilfskräfte die Brötchen schmieren können, mehr nicht. Meine Erfahrung halt.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017 - https://www.enercab.at
Benutzeravatar
doubleg
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:49

Anzeige

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon Karlsson » Fr 3. Feb 2017, 00:16

doubleg hat geschrieben:
Also an der Tankstelle kann man Milch, Eier und Bier kaufen, aber Radlager? Und inkl. Montage? Die haben nicht mal eine Hebebühne. Und das Personal? Das sind Hilfskräfte die Brötchen schmieren können, mehr nicht. Meine Erfahrung halt.

Die Tankstelle bei mir um die Ecke ist ein Meisterbetrieb, bei dem ich schon verschiedene Autos zur Wartung und auch für Reparaturen hatte. Die bauen auch Radlager ein. In der Familie nutzen wir seit längerem freie Werkstätten, die nehmen auch den 2012er Mercedes und kosten weniger als die Hälfte des Mercesdes Händlers vor Ort. Der hatte irgendwann einfach den Bogen gewaltig überspannt mit 200% Preisaufschlag für neue Bremsen.
Es kam selten vor, dass die freien Werkstätten etwas nicht machen konnten - hatten wir genau ein mal als bei einem BMW was mit einem Airbag war.
Inzwischen haben wir aber in der Familie 2 Autos, die wieder nur zu den Markenhändlern können - das sind der Zoe und der Smart ED.

rolandk hat geschrieben:
Es lädt schneller als die Zoe mit 22kW, aber eben nicht so schnell, wie es eigentlich sollte.

Die Frage ist halt, ob die neuen Zellen weniger abkönnen, obwohl die C-Last ja gesunken ist.

nokasch hat geschrieben:
Das bedeutet wohl, daß es beim Laden Probleme gibt?

Probleme nicht unbedingt, es könnte halt schneller gehen. Das werden sie aber sicher über Software Updates fixen. Mein Q210 hat mit dem Softwareupdate letztes Jahr auch schon ein anderes, besseres Ladeverhalten bekommen und jetzt gibts das BMS-Update.

mustanse hat geschrieben:
Dazu mag ich die großen Fenster, weil relativ gute Sicht nach schräg-hinten.

Finde ich gar nicht. Aber er hat ja die Rückfahrkamera 8-)
Nach vorne ist die Sicht aber ganz gut. Man hat vorne auch echt viel Platz und gleitet erhaben.
Manchmal denke ich nur die Scheibe könnte etwas weiter hoch reichen, vorne an Ampeln muss ich mich oft weit vorbeugen um die Ampel noch zu sehen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon nokasch » Fr 3. Feb 2017, 07:04

rolandk hat geschrieben:
...
Wenn Dich die E-Mobilität ernsthaft interessiert, dann gehe einfach mal zu einem Treffen von E-Fahrern.

Aber das habe ich (und andere) dir ja bereits geschrieben.
Roland


Super! Ich bin gerade mal 4 Tage in diesem Forum, lese wie ein Weltmeister, nehme Informationen auf wie ein Schwamm, verstehe manches, manches nicht, stelle (möglicherweise dumme) Fragen und schon rumpelts.
nokasch
 
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon nokasch » Fr 3. Feb 2017, 07:07

rolandk hat geschrieben:

Nimm's mir nicht übel, aber mit dieser Aussage disqualifizierst Du Dich....

Besonders durch den zweiten Teil.

Roland


Gut, ich weiß ja nicht, ob Du die Berechtigung hast, mich hier rauszuschmeißen, aber ich akzeptiere das.

Richtig ist, daß natürlich auch für die ca. 100 Angestellten hier die Lademöglichkeit zur Verfügung stehen wird. Ich hätte angenommen, daß man sich freuen kann, wenn auch an unerwarteter Stelle die E-Mobilität gefördert wird. Und dass eine Anlage entscheiden kann, wem sie kostenlosen Strom zur Verfügung stellen will, halte ich für eine Selbstverständlichkeit.

Alles Gute!
nokasch
 
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon rolandk » Fr 3. Feb 2017, 08:09

nokasch hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:
...
Wenn Dich die E-Mobilität ernsthaft interessiert, dann gehe einfach mal zu einem Treffen von E-Fahrern.

Aber das habe ich (und andere) dir ja bereits geschrieben.
Roland


Super! Ich bin gerade mal 4 Tage in diesem Forum, lese wie ein Weltmeister, nehme Informationen auf wie ein Schwamm, verstehe manches, manches nicht, stelle (möglicherweise dumme) Fragen und schon rumpelts.


Man kann etwas auch ziemlich verkürzen.... Ich hatte mich vor den von Dir zitierten Sätzen ziemlich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und dir versucht, es zu erklären. Nur habe ich das Gefühl, das wir uns hier im Kreis drehen. Und daher kam eben auch von mir der Rat, einfach mal zu einem Treffen zu gehen. Das hat nichts mit rumpeln zu tun, sondern entspringt der Tatsache, das sich manche Dinge im direkten Anblick einfacher klären lassen als über ein Forum.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon rolandk » Fr 3. Feb 2017, 08:19

nokasch hat geschrieben:
Gut, ich weiß ja nicht, ob Du die Berechtigung hast, mich hier rauszuschmeißen, aber ich akzeptiere das.


Nein, habe ich nicht..... und selbst wenn ich es hätte.... warum sollte ich?

nokasch hat geschrieben:
Und dass eine Anlage entscheiden kann, wem sie kostenlosen Strom zur Verfügung stellen will, halte ich für eine Selbstverständlichkeit.


Natürlich. Aber es ist halt der Ton, der die Musik macht. Ich bin auch nicht unbedingt für die Diplomatie geeignet (Zitat eines anderen Forumsmitglied auf sich bezogen), aber wenn man erst heraustönt: Toll, eine Ladestelle! Und dann gleich anschließend mit einem bildlich gesprochen: Ätsch, aber nur für uns..... dann kann man sich so etwas sparen. Wir versuchen hier mehr oder weniger erfolgreich und mehr oder weniger gemeinsam(!) die E-Mobilität voran zu bringen. Da kann ich solche Äußerungen einfach nicht nachvollziehen.

Wenn jemand nicht will, das man bei ihm lädt, dann sollte er es für sich behalten. Für die Mehrzahl der Fahrer hat das keinerlei Nutzen. Hier in der Community sieht es der Großteil der Fahrer eben genau andersherum: "Ich habe eine Ladestelle, und wer immer hier Strom benötigt, bekommt ihn auch". Nicht immer umsonst.... und selbst wenn, sieht man es als selbstverständlich an, dem Anbieter entgegen zu kommen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon xado1 » Fr 3. Feb 2017, 08:46

rolandk hat geschrieben:
nokasch hat geschrieben:
Und heute abend die Sensation: in unserer Seniorenanlage gibt es demnächst eine kostenlose Lademöglichkeit! Wow! Aber nur für Bewohner, versteht sich!


Nimm's mir nicht übel, aber mit dieser Aussage disqualifizierst Du Dich....

Besonders durch den zweiten Teil.

Roland

sorry,was war da jetzt falsch,wo er sich disqualifiziert?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon xado1 » Fr 3. Feb 2017, 08:54

nokasch hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:

Nimm's mir nicht übel, aber mit dieser Aussage disqualifizierst Du Dich....

Besonders durch den zweiten Teil.

Roland


Gut, ich weiß ja nicht, ob Du die Berechtigung hast, mich hier rauszuschmeißen, aber ich akzeptiere das.

Richtig ist, daß natürlich auch für die ca. 100 Angestellten hier die Lademöglichkeit zur Verfügung stehen wird. Ich hätte angenommen, daß man sich freuen kann, wenn auch an unerwarteter Stelle die E-Mobilität gefördert wird. Und dass eine Anlage entscheiden kann, wem sie kostenlosen Strom zur Verfügung stellen will, halte ich für eine Selbstverständlichkeit.

Alles Gute!


zart besaitet darfst du hier nicht sein,sind schon komische typen hier.
diese komischen typen triffst du generell vermehrt in elektroautos,darum spreche ich beim laden keine anderen mehr an,nur wenn es sein muss.
an der verbrenner tankstelle sprech ich ja auch nicht mit den anderen :lol: :lol: :lol:

generell ist die ladegeschwindigkeit sehr gut.
mein leaf beginnt jetzt im winter mit 35kw,regelt sofort zurück,und bei 60% ist er schon auf 10kw,und bei 70% schon auf 7kw herunten,also da ist ein zoe mit durchgehend 22kw weit besser.
hatte ich vor einigen tagen an der smatrics ladestelle.gleichzeitig mit einem zoe angesteckt,ich nach einer stunde 10,2kwh geladen,der zoe hatte nach 50 minuten 17,5 kwh geladen.
ich überlege einen zoe Q90 bose edition mit batterie zu kaufen,aber um das geld bekomme ich auch schon fast einen ioniq.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon rolandk » Fr 3. Feb 2017, 09:49

xado1 hat geschrieben:
sorry,was war da jetzt falsch,wo er sich disqualifiziert?


Du hattest mein Posting, eine knappe halbe Stunde vor deinem jetzigen, gelesen? Ich dachte, da hätte ich es ausführlich erklärt. Sollten noch Fragen offen sein, beantworte ich die natürlich gerne.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon Blue shadow » Fr 3. Feb 2017, 10:53

Ruhig brauner...oh neongelber...

Kann es sein das es ironie war...senioren und autos...ich denke da an einen pflegedienst mit e-auto...ist er betreiber oder bewohner

Oder In der Faz...Miniautos mit Batteriebetrieb Chinas elektrische Knutschkugeln

Wie wäre es mit dem rwe startup shar e&charge?
Dateianhänge
IMG_0386.PNG
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2447
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliZE40 und 9 Gäste