Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 26. Jan 2018, 13:40

Abend-füllende Geschichte mit kleinen Verbraucher-Hinweisen :-)!

Bei mir war es ähnlich. Großer 6-Zylinder-Diesel mit Super-Komfort-Ausstattung, aber Motor dauernd kaputt und ein dickes Kostenpaket monatlich an der Backe. Dann ein Erweckungserlebnis: Ein Kleinwagen tut es auch! Unterwegs wie früher als Student, schön! Back to the Roots! Und großes Interesse an der E-Mobilität, weg vom Drecks-Öl! Dann die Probefahrt der ZOE: Gibt's nicht, das kleine Auto fährt komfortabler als meine frühere Großlimousine, vor allem in der Stadt! So kam das....

Eine neue ZOE 2019 mit allen Schikanen wäre ggf. mein Tesla-Killer. Käme auf den Preis an.
PeterinDdorf
 

Anzeige

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon Khan » Fr 26. Jan 2018, 13:57

Ja, kenne ich. Turbolader, Auspuffkrümmer, Getriebe, Klimakompressor, usw., usf. Trotz Junge-Sterne-Garantie und (meistens) unter 100.000km (keine Eigenbeteiligung außer Flüssigkeiten) jeweils Rechnungen über 300€, 500€, 800€, ....

Was nützen mir 530Nm und 250km/h abgeregelte Geschwindigkeit, wenn ich Kosten ohne Ende habe und dann auch langsam das ökologische Gewissen kommt!
Khan
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 12:58

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 26. Jan 2018, 14:04

Was kann man mit dem Geld alles machen..! Plötzlicher Liquiditätsüberschuss! Freiheit! :-)
PeterinDdorf
 

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon Flünz » Fr 26. Jan 2018, 14:07

Wir sind von einem 6-Liter-Smart* auf Zoé umgestiegen, und haben immer noch Mühe, das Dauergrinsen beim Fahren zu vermeiden ..
* 6 LIter Verbrauch, da nur extreme, aber hügelige Kurzstrecken

Der Grand Scenic Diesel wurde dann bald, nach Ablauf des Leasings, durch einen Leaf ersetzt.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D (Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Håbt's Ihr de Gerddää gsäng? :lol:
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon Ecano » Fr 26. Jan 2018, 14:22

Du (bzw. ihr alle) habt den Umstieg vom Komfort-Verbrenner auf ein Kompakt-Elektroauto sehr schön beschrieben. Vor allem die Beschreibung der Entschleunigung hat mir gefallen.

Ja, es geht auch alles langsamer und die Ladepausen lassen sich sinnvoll nutzen.

Was mich überrascht hat, ist der Komfortgewinn gegenüber dem Verbrenner. "Mein" FourFour kommt hoffentlich noch dieses Jahr. dann kann ich dieses Gefühl auch erfahren.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, voraussichtlicher Liefertermin 11/2018
Ecano
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
Wohnort: Reiskirchen

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 26. Jan 2018, 14:25

Bei mir sind Renault und Nissan Nachbarn, fußläufig erreichbar! Günstiger wäre nur Opel ( 500m). Tesla 7 km.
PeterinDdorf
 

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 26. Jan 2018, 14:38

Die neue Technik ist aber auch total spannend. Macht doch Spaß seine Ladesäulen zu finden und zu testen. Auf wieviel Minimalverbrauch komme ich herunter? Rekuperation, toll, möchte man nicht mehr missen! Spannend und zugleich entspannend! Man wird ruhiger auf der Straße. Sollen sich die anderen um die linke Spur kloppen! Wieso haben die es alle so eilig?? Verschlafen? Steht das Essen schon auf dem Tisch? Old scool....
PeterinDdorf
 

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 26. Jan 2018, 14:56

Liebe Kinder, der Onkel hat einen Fehler gemacht: Es wird school geschrieben, nicht scool! :roll:
PeterinDdorf
 

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon esykel » Sa 27. Jan 2018, 17:27

Khan hat geschrieben:
Schön, dass es gefällt! Mir sind schon noch ein paar Sachen eingefallen, welche ich hier schreiben kann. Aber erstmal was arbeiten ;)

Moin, gut geschrieben.Komme vom fossilem A 169 Benziner und im Prinzip der gleiche Ablauf wie bei dir.Der Benziner hatte paar mehr Schicki Micki Blendwerke, was nicht da ist geht nicht kaputt.Oder im Klartext die Zoe hat alles was ich brauche,was sie nicht hat brauch ich auch nicht. :mrgreen:
LG esykel
jag älskar elbiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 766
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Erfahrungsthread ZOE kommend von Mercedes C320 CDI

Beitragvon wonigg » Sa 27. Jan 2018, 22:09

Hallo Ihr Konvertiten,
die geschilderten Erfahrungen bestätigen mich in meiner Meinung, dass das bisherige Schema für kleine Wagen "lahm und laut" mit den Elektroantrieben nicht mehr gilt. Einen Zoe mit 43 kW Motor mit einem 3 Liter Diesel mit 100 +++ kW zu vergleichen sollte eigentlich ein Scherz sein, stimmt aber nicht, ist hier die Erfahrung. Die Abstriche liegen bei der Höchstgeschwindigkeit und bei der ununterbrochenen Dauerfahrt. Inwieweit dies bei der Situation auf deutschen Straßen noch sinnvoll ist, muss jeder für sich entscheiden: https://www.adac.de/der-adac/verein/akt ... lanz-2017/

Wir persönlich sind von einem Opel Meriva 1,7 l Diesel 75 kW auf den Zoe gewechselt. Unsere nähere Umgebung ist das Bergische Land, mehr oder weniger hügelig mit zum Teil steilen Stellen. Das Fahrgefühl im Zoe ist an den Steigungen dem Meriva durchaus vergleichber, wenn man ohne Eco Modus fährt. Im Eco Modus beißt man an den steilen Stellen in das Lenkrad.

Gibt es bei Renault eigentlich eine Stelle für Verbesserungsvorschläge?

Werner
wonigg
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 19:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blue Flash und 6 Gäste