Endlich Zoe 2.0!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon HeinHH » Do 11. Jan 2018, 09:37

Ok, war eher ein Spass.

Renault hat einen Prototypen mit autonom fahrendem Auto (Level 4!) für eine Testfahrt hergegeben. Hier ein erster Eindruck, was auf uns zukommt:

https://www.youtube.com/watch?v=l3ELVACR2VY

Zumindest ich war sehr beeindruckt. Für LKWs auf ABs schon ziemlich nahe dran ...

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon sensai » Do 11. Jan 2018, 10:57

Autonomes Fahren mit Level 4 ist schon ein gewaltiges Erlebnis.
Ich hatte schon mehrfach das Glück in einem Prototypen auf öffentlichen Straßen (mit)zufahren.
Betonung auf Mitfahren. Den gefahren ist das Auto selbstständig. ;)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1095
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon esykel » Do 11. Jan 2018, 12:01

HeinHH hat geschrieben:
Ok, war eher ein Spass.

Renault hat einen Prototypen mit autonom fahrendem Auto (Level 4!) für eine Testfahrt hergegeben. Hier ein erster Eindruck, was auf uns zukommt:

https://www.youtube.com/watch?v=l3ELVACR2VY

Zumindest ich war sehr beeindruckt. Für LKWs auf ABs schon ziemlich nahe dran ...

Bye Thomas

Moin Thomas, guck dir das Video mal genauer an und achte auf den Beifahrer.Der steuert das Auto mit dem Joystick.
Also reine Verar....... Ziemlich auffällig,hätten sie die Kamera nur auf den Fahrer konzentriert wäre es garnicht aufgefallen,hi.
:mrgreen: LG esykel
jag älskar elbiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 766
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon HeinHH » Do 11. Jan 2018, 15:18

esykel hat geschrieben:
Moin Thomas, guck dir das Video mal genauer an und achte auf den Beifahrer.Der steuert das Auto mit dem Joystick.
Also reine Verar....... Ziemlich auffällig,hätten sie die Kamera nur auf den Fahrer konzentriert wäre es garnicht aufgefallen,hi

Haben sie im TFF auch behauptet. Ich denke aber eher nicht, dass das ein Fake ist. Die beiden Briten hätten das bemerkt. Der Beifahrer hat die Hände natürlich an den Kontrollen, um jederzeit übernehmen zu können. Wenn man sich dessen angespanntes Gesicht ansieht, wohl nicht ganz grundlos. Scheint wohl nicht immer so glatt zu gehen :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon AbRiNgOi » Do 11. Jan 2018, 15:26

seht mal bei 2:20 - 2:40 da kommt es zum Spurwechsel und der Beifahrer zu Wort.
Wenn der nicht lügt, kündigt der den Spurwechsel an, wird dann gefragt ob er das gemacht hat und antwortet mit nein, ich habe nichts gemacht... Ich glaube auch dass der da nur zu Sicherheit da sitzt.
Wen man das aber jetzt mit dem Tesla vergleicht, da wird die Aufmerksamkeit des Fahrers ja auch gefordert. Ist doch egal ob der Fahrer oder der Beifahrer konzentriert ist. Daher für mich maximal Einstand. Was aber für Renault auch schon sehr gut ist.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3570
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon Themse » Do 11. Jan 2018, 16:04

Ich finde, anstatt diesem Autonomen-Fahren-Gedöns, sollte Renault besser
einmal seine Hausaufgaben bzgl. der lieferbaren Elektroautos machen.
Denn die Zeiten, in denen der ZOE quasi unangefochten die Nummer eins der Elektroautos in Deutschland war,
sind seit dem Erscheinen der neuen Smart ED und des e-Golfs mit dem größeren Akku endgültig vorbei.
Die Zulassungsstatistiken der letzten Monate sprechen da eine deutliche Sprache.
Und es kommt noch dicker: mit dem neuen Leaf II wird sich dieser bis zum Ende 2018 ebenfalls
bei den Zulassungen vor den ZOE positioniert haben.
Und nicht zu vergessen, den e.Go life, der ab April mit unschlagbarem Preis auch poteniellle ZOE-Kunden
für sich gewinnen wird.
Ich denke Renault sollte dringend von seinem hohen Roß herabsteigen und sich der Problem annehmen,
die die ZOE Fahrer im Alltag plagen. Seien es die unqualifizierten Werkstätten, der Ärger um die
Anhängerkupplung, der überteuerte große Akku zur Nachrüstung und und und.....
natürlich auch preislich wird es langsam Zeit sich zu etwas zu bewegen.
Ansonsten sind die poteniellen Kunden für einen ZOE 2.0 bis zu dessen Erscheinen,
schon lange bei anderen Herstellern untergekommen :-(
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
Wohnort: Balingen

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon HeinHH » Do 11. Jan 2018, 19:17

Naja, Renault ist schon ein wenig größer und sollte schon noch eine Entwicklungsabteilung haben. Ich bin zwar beeindruckt, werde mich erst in so eine Karre setzen, wenn:

1. Der Hersteller für Unfälle, Verkehrsübertretungen usw. haftet
2. Sichergestellt ist, dass diese Gurken eine aufkommende Nichtfunktion (warum auch immer) rechtzeitig erkennen und mir dann gemütliche 20 Sekunden (Zeitung beiseite legen, Sitz und sich in Position bringen, aktuelles Verkehrsgeschehen überblicken etc.) gönnen, um die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen oder das Fahrzeug in einem sicheren Bereich zum Halten (also rechts ran in den Abgrund :-)) bringen.

Da ist Tesla (schon probiert) und auch der Renault (siehe den verkrampften Beifahrer :-)) wohl noch ein, zwei Entwicklungsschritte entfernt.

Vielleicht bin ich aber auch nur ein kleiner, alter Schisser :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon Alex1 » Do 11. Jan 2018, 22:14

Ja, Hein, Deine 2 Punkte sehe ich genauso. Hat Volvo schon vor Jahren angeboten, dass sie die Haftpflicht übernehmen. Wird ja billig, denn die Autonomen werden sich eh nur durchsetzen können, wenn sie nur 1/10 des Unfallrisikos menschlicher Fahrer haben.

Für die wirklich Autonomen ohne Eingreifmöglichkeiten wird ja schon der "gute alte" bewährte Drohnenpilot aus der Ferne diskutiert.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9940
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon ammersee-wolf » Do 11. Jan 2018, 22:35

Gibt es Hersteller, die so einen Prototypen ein paar Testern in die Hand drückt?
Das Teil ist doch Millionen wert und der Beifahrer ein armer kleiner Aufpasser von Renault. (Der tut mir echt leid)
Ich finde es spannend, was Renault da auf die Beine gestellt hat. Und soooooo unfertig sieht der Wagen nicht aus. Zumindest innen.
Ich glaube nicht, dass Renault noch viel in die aktuelle ZOE investiert.
Das Konzept ist ausgereizt und hat dem Hersteller gezeigt, dass es geht und auch oder trotz den Macken, gekauft wird.

Ich bin gespannt, was da bald auf uns zukommt.

Frank


Noch was: Wenn meine beiden Vorschreiber nicht einsteigen wollen, werde ich das gerne für sie übernehmen.
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 786
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Re: Endlich Zoe 2.0!

Beitragvon sensai » Fr 12. Jan 2018, 09:46

Auf gewissen Strassenbereichen, die von der Regierung freigegeben wurden, ist das autonome Fahren unter
gewissen Vorraussetzungen möglich. Das ganze natürlich nur, um den betroffenen Firmen die Möglichkeit
von Testfahrten unter realen Bedienungen zu ermöglichen.

Und so ein Strassenabschnitt befindet sich hier gleich in meiner Nähe.

Ja, ein autonomes Auto fährt tatsächlich vollkommen selbstständig.
Auch wenn es als Fahrer (eigentlich sollte man besser Beifahrer sagen) sehr ungewöhnlich ist.

Warum Renault den Beifahrer mit dem Keyboard und den Joysticks hineingesetzt hat, ist für mich nur ein Zeichen,
dass sie noch nicht so weit mit der Technik sind, dass Auto tatsächlich alleine fahren zu lassen.
Das können andere schon weit besser.

Und es geht hier natürlich nur um Level 4 des autonomen Fahrens.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1095
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste