Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Beitragvon brushless » Di 12. Aug 2014, 06:46

Mike hat geschrieben:
arthur.s hat geschrieben:
Ich erkannte die 2 Herren dann in dem ADAC Bericht über den e-Golf wieder.

Genau so stelle ich mir "fachkundige Tester" vor, nicht nur beim ADAC! :evil:

In jedem Berufs muss man eine gewisse Mindestfachkompetenz aufweisen ansonsten gibt es keine Daseinsberechtigung. Es wäre schon ein großer Schritt vorwärts, wenn diese Schreiberlinge zumindest den Unterschied zwischen Leistung und Energie verstehen würden, denn dann wären schon die gröbsten Fauxpas vermeidbar. Aber hier muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass seine Mitarbeiter ein wenig Grundschulung bekommen, bzw. nur kompetente Leute eingestellt werden.
brushless
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Anzeige

Re: Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Beitragvon fbitc » Di 12. Aug 2014, 17:42

Konnte heute unbehelligt beim ADAC tanken, nachdem Passing RWE außer Betrieb ist
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Beitragvon fbitc » Di 12. Aug 2014, 17:43

Ach ja und zum Topic: übermorgen sind die 20000 voll
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Beitragvon Der Holländer » Sa 16. Aug 2014, 20:23

Die Erfahrung mit dieses Auto ist einfach toll. Hatten nicht erwartet das sich die Zoe so gut bewehren sollte.
Sie fährt sich einfach toll und haben schon den Mietvertrag für die Batterie aufstocken müssen. :D
Auch die Anfangs skeptische einwende von der Frau des Hauses ist weg.
Die Lademöglichkeiten in die Niederlande hat sich bewährt und gehen schnell weiter.
Die Konkurrenz Schlacht um 43KW Säulen Vorherrschaft hat hier schon begonnen. :massa:
Jeden Morgen ist es schwierig den Entschluss zu fassen, fahre ich Bahn oder die Zoe zur Arbeit. :wand:
Die Reichweite ist kein Thema mehr. Auch zur Urlaub wird sie mehr und mehr in Betracht genommen.
Noch einen Monat und dann geht sie zum ersten Inspektion. Mahl sehen wie sie und Renault sich da verhält.
Nur schade dass man das E-Auto so wenig begegnet auf der Straße, würde mich freuen sie mehrmals als einmal pro Jahr zu begrüßen und denn gehoben Daumen zu zeigen. :thumb:
Zum Schluss, wir fahren keinen Fossil angetriebenes Auto mehr. Für uns einen abgeschlossenes Kapitel. :tanzen:
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Ein Jahr Zoe - wie war’s denn so?

Beitragvon Twizyflu » Sa 16. Aug 2014, 21:38

Gelebte Elektromobilität also.
Gratulation an dich der Holländer :)
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18570
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste