"Durstige" Heizung in ZOE R240

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

"Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon ZoePionierin » Mi 25. Nov 2015, 11:36

Ich darf für zwei Wochen mit der neuen R240 ZOE fahren. Gestern habe ich das Auto bekommen, kann also noch nicht viel dazu sagen. Was mir aber direkt auffiel ist der enorm hohe Verbrauch der Heizung.
Für eine Fahrtstrecke von 6 Kilometern (ca. 10') hat die Heizung etwa 1,1 kWh verbraucht. Die Außentemperatur lag um die 0 Grad. (Klimaautomatik 22 Grad) Man merkt an den Vibrationen am Lenkrad, dass die Wärmepumpe deutlich öfters und stärker läuft als bei meiner "alten" ZOE.

Zum Vergleich: Ich bin am Sonntag bei ähnlichen Temperaturen zwei Autobahn-Etappen mit meiner alten ZOE gefahren (114 km und 104 km). Fahrtzeit etwa je 1h20 bis 1h30. In der Zeit hat die Heizung pro Etappe 1,3 kWh verbraucht. Auch hier hat war die Klimaautomatik auf 22 Grad eingestellt.

Es fällt auch auf, dass die Leistungsaufnahme in der alten ZOE viel schneller auf 1 kW abfällt während sich die neue ZOE viel länger und öfters bis zu 3 kW genehmigt.

Hat mein Testwagen eine Macke oder braucht die neue ZOE unverschämt viel Energie für die Heizung?

Wie sind eure Erfahrungen mit der Heizung in der ZOE R240?
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon Nik » Mi 25. Nov 2015, 12:27

Ich hatte die letzten zwei Tage auch eine neue 240er und genau die selbe Beobachtung gemacht.
Zudem war dir Reku etwas gewöhnungsbedürftig.
Normale Reku bis etwa 5 km/h und dann packt die Bremse zu.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon Herr Fröhlich » Mi 25. Nov 2015, 13:22

Interessantes Thema.
Habe zwar eine 210er ZOE, aber da meine Wärmepumpe defekt war, auf Garantie eine Neue bekommen.
Jetzt wird es wunderbar warm, auch im ECO Modus und habe Reichweiten bei 0-5 Grad von 140-150 km.
Da ich Montag einjen kleinen Auffahrunfall bei Renault reparieren lasse, werde ich mal Nachfragen ob ichg eine "210er" oder "240er" Wärmepumpe nun eingebaut bekommen habe ?
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 829
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon R240Pe » Mi 25. Nov 2015, 14:02

Habe meinen ZOE 240 seit 4 Wochen. Diese Verbrauchswerte habe ich jetzt auch. Das Fahrzeug steht Nachts im Freien und ist entsprechend kalt (heute aktuell -1°C).
Vor der Abfahrt wird 5 min. vorgeheizt (höchste Temperatur eingestellt); Danach läuft die Heizung anfangs zusammen mit der heizbaren Heckscheibe. Der Verbrauch liegt dann auch bei 3 kW.
Die Heizleistung empfinde ich als relativ gut, sodass ich nach ein paar (max. 5) Minuten die Heizung auf ca. 20°C zurückstellen kann. Dann liegt der Verbrauch noch bei 1 kW. Natürlich ist das Fahrzeug selbst dann noch nicht aufgewärmt und die Heizung selbst (nutze nicht die Automatik) wird dann wohl auch nocht nicht im "Halten"-Modus sein. Da ich täglich nur kurze Strecken fahre, kann ich nicht sagen, wie bei Erreichen dereingestellten Temperatur Energie verbraucht wird.
Die Automatik wird wohl mit maximaler Leistung arbeiten, solange die eingestellte Temperatur noch nicht erreicht ist.
Habe vor, mit einem In/Out- Thermometer mal die Heizungsluft und die Raumtemperatur zu messen, um ein paar verlässliche und dann vergleichbare Werte über das, was in der Steuerung abläuft, zu bekommen.
Auf Umluft zu schalten geht bei dieser Witterung offenbar gar nicht, da dann sofort die Scheiben beschlagen.
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 wird gefahren ... bis der D-Q90 Anfang 09/2017 hätte geliefert werden sollen ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Okt 2015, 18:59

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon palim_palim » Mi 25. Nov 2015, 15:32

ZoePionierin hat geschrieben:

Es fällt auch auf, dass die Leistungsaufnahme in der alten ZOE viel schneller auf 1 kW abfällt während sich die neue ZOE viel länger und öfters bis zu 3 kW genehmigt.

Hat mein Testwagen eine Macke oder braucht die neue ZOE unverschämt viel Energie für die Heizung?

Wie sind eure Erfahrungen mit der Heizung in der ZOE R240?


Das deckt sich mit unseren Erfahrungen nach ausführlicher vergleichender Probefahrt mit der Q210 und der R240 ZOE.
Dies war ein entscheidender Grund, uns für die 240er zu entscheiden.
Bei der Q210 hatten wir oft das Gefühl, die Heizung sei ausgeschaltet oder defekt. Die vorgewählte Temperatur (21°C) war scheinbar nur symbolischer Natur, für Wohlfühl-Temperatur mussten wir den Regler sehr weit nach rechts drehen.
Die ZOE R240 scheint dagegen auch schon nach kurzer Zeit 21°C Innenraumtemperatur zu erreichen, wenn der Regler auf 21° steht.
Ich tippe daher einfach mal auf eine geänderte Heizungssteuerung.
@ZoePionierin: hast Du denn auch Unterschiede bemerkt, bei der Innenraumtemperierung bei gleicher Einstellung?
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon Der1210er » Mi 25. Nov 2015, 15:45

Wo wir grad beim Thema R240, Heizung und Verbrauch sind:

Wenn man bei winterlichen Temperaturen seine Solltemperatur erreicht hat... womit ist man sparsamer unterwegs:

Mit Frischluft, die ja erst auf Temperatur gebracht werden muss und AC off
oder
Umluft, die ja bereits wärmer als die Außenluft sein dürfte und AC on (damit die Scheiben nicht beschlagen)?

Meine Zoe ist immer noch nicht da und diese Frage hatte ich mir bei den ersten Nachtfrösten gestellt..

Mfg

der1210er
Der1210er
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 11:39
Wohnort: Darmstadt

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon Elektrolurch » Mi 25. Nov 2015, 15:55

Der1210er hat geschrieben:
Umluft, die ja bereits wärmer als die Außenluft sein dürfte und AC on (damit die Scheiben nicht beschlagen)?

Bei Umluft beschlagen die Scheiben trotz AC on. Jedenfalls bei meiner ZOE.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon ZoePionierin » Mi 25. Nov 2015, 16:10

Mich wundert es, dass bei gleicher Heizleistung das Auto mehr als fünfmal so viel Energie benötigt. Zudem zeigt die Gute einen Durchschnittsverbrauch von 30 kWh/100 km an. Das habe ich noch nie geschafft. Die angzeigte Reichweite ist bei vollem Akku mit 88 km Entrsprechend gering.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon ZoePionierin » Mi 25. Nov 2015, 16:14

palim_palim hat geschrieben:
Bei der Q210 hatten wir oft das Gefühl, die Heizung sei ausgeschaltet oder defekt. Die vorgewählte Temperatur (21°C) war scheinbar nur symbolischer Natur, für Wohlfühl-Temperatur mussten wir den Regler sehr weit nach rechts drehen.
Die ZOE R240 scheint dagegen auch schon nach kurzer Zeit 21°C Innenraumtemperatur zu erreichen, wenn der Regler auf 21° steht.
Ich tippe daher einfach mal auf eine geänderte Heizungssteuerung.
@ZoePionierin: hast Du denn auch Unterschiede bemerkt, bei der Innenraumtemperierung bei gleicher Einstellung?


Was ihr in der R210 beobachtet habt war ein Bug in der Heizungssteuerung. Dieser ist inzwischen soweit ich weiß behoben. Ich habe eine 6/2013 ZOE, die heizt perfekt. Ich bin eine ziemliche Frostbeule und fahre im Winter immer mit 22 Grad Auto AC on und fühle mich ohne Jacke pudelwohl. In der R240 ist es bei gleicher Einstellung genauso. Also für die gleiche Temperatur bei der neuen ZOE deutlich mehr Energie.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: "Durstige" Heizung in ZOE R240

Beitragvon Jack76 » Mi 25. Nov 2015, 16:19

ZoePionierin hat geschrieben:
...Was ihr in der R210 beobachtet habt war ein Bug in der Heizungssteuerung. Dieser ist inzwischen soweit ich weiß behoben. Ich habe eine 6/2013 ZOE, die heizt perfekt. Ich bin eine ziemliche Frostbeule und fahre im Winter immer mit 22 Grad Auto AC on und fühle mich ohne Jacke pudelwohl...


Kann ich für unsere Q210 aus 8/14 mit "Heizungsupdate" (s.o.) voll bestätigen. Verbrauch ist dabei minimal, die von Jana erwähnten 30kWh/100km hab ich da noch nie beobachtet, liegen da eher bei 18 bis max. 22kWh/100km (letzteres wenns halt noch kälter wird, plus Kurzstrecke und ohne Vorheizen etc...)

@Jana: Vielleicht hat Dich TomTom ja schon nach Sibirien geführt??? :lol:

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: plexi32 und 8 Gäste