Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon Fotowolf » Do 19. Nov 2015, 16:49

Ich habe das geschrieben, weil ich es
a) von Herrn Vorndran bereits vor einem Jahr so erklärt bekommen habe und ich denke bei deren ZOE Erfahrung ist das fundiert.
b) weil ich es nach drei Räderwechsel genau so erlebt habe.

Geklonte Sensoren in die Winterräder rein und gut ist's - oder bei jedem Räderwechsel in der Werkstatt neu anlernen lassen.


Wär' mir auch lieber ich hätte das System noch nicht drin, denn von Zeit zu Zeit mal den Reifendruck zu kontrollieren, schaff' ich gerade noch. Aber was herauskommt, wenn man die Autohersteller und die Regulatoren in der EU zusammenlässt, sieht man hier wieder mal..

Aktuell kenn' ich noch 2 weitere Threads:
renault-zoe-allgemeines/reifendrucksensoren-rdk-t12865.html
renault-zoe-allgemeines/achtung-abhocke-reifendruckkontrolle-programmieren-t9656.html
ZOE Intens Q210 Jänner 2015 bis 2.12.2016 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Anzeige

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon Solaris_75 » Do 19. Nov 2015, 17:27

Hallo zusammen,

ich habe diesen Link hier direkt an meinen Händler weitergeleitet und muss für Ihn echt auch mal eine Lanze brechen, da es sicher auch noch andere Händler außer Vorndran und Co gibt die sich bemühen die Elektromobilität weiter voran zu bringen...

Zum Thema RDKS - Drama hat er geschrieben:

"....nur den ersten Satz kann ich so nicht stehen lassen:

"Lasst euch von den Renault-Werkstätten nicht abzocken"

Wir als Werkstatt sind sehr daran interessiert, diese lästige
Programmierung wieder abzuschaffen, bei der Masse der Räderwechsel stört
das unseren Ablauf und schafft Chaos!

Hier mal der Ablauf durch einen Laien beobachtet:

- Wechsel der Räder wie sonst auch
- Anschließen unseres Testers 1 Min.
- Nun muss der Techniker zuerst abwarten bis alle Fehlerspeicher
ausgelesen sind ( hoffentlich ohne Ergebnis ) um zum Unterpunkt anlernen
zu gelangen ( 5-10 Min. )
- Nun kommt die Programmierung, hierzu ist ein zweiter Mann notwendig,
der direkt an den Reifen ist zum einlesen (5-10 Min. )
- wenn wir nun das ganze testen wollen, müssten wir noch min. 3 km mit
dem Fahrzeug fahren, erst dann ließt die Elektronik das erste Mal die
Daten aus
- leider auch manchmal nicht und das ganze von vorne

Wir sind daher bemüht dies zu vermeiden, bisher haben wir nur einen
geringen Prozentsatz von Fahrzeugen mit RDK-System, also kommen wir
Zeit-mäßig gerade so über die Runden."


Als ich das gelesen habe glaube ich ihm gerne dass sie bei der ganzen Prozedur nicht kostendeckend arbeiten und uns sicher nicht abzocken wollen - die Schuld für das Ganze sehe ich eher bei Renault, denn das es auch anders geht zeigen ja viele andere Hersteller...
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon novalek » Do 19. Nov 2015, 17:38

@Solaris75: im Zitat zur Vollständigkeit -> der 2te Mann hält den Programmier-Sender an die Reifenschulter.

st das wirklich so ein Wildwuchs von Sensoren, die im Zoe verbaut wurden ??
http://www.tpmseuroshop.com/2016/renaul ... 10%5D.html

Wenn ich wählen könnte - es gibt <dumm>-erweise welche mit Alu-Schaft.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1960
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon Fotowolf » Do 19. Nov 2015, 18:17

Die Antwort der Werkstatt kann ich gut verstehen. Wenngleich ich als Laie dachte, das Anlernen geht ein wenig einfacher.
Vorndran habe ich nur zitiert, weil er mich damals vor einem Jahr schon auf die Problematik hingewiesen hat und dass sie daher die programmierbaren Sensoren verwenden und die Codes von den Sommerrädern reinprogrammieren (was ich klonen nenne).
Glücklicherweise gibt's mehr Händler, die elektrisch etwas weiterbringen!

Welche Sensortypen verbaut wurden, ist für das aktuelle Thema "Räderwechsel" egal. Nicht jedes Modell hat seinen eigenen Code, sondern jeder indiviuelle einzelne Sensor. Das Auto muss ja seine eigenen 4 Sensoren erkennen, wenn mehrere Autos (vielleicht sogar ZOEs) nebeneinander an der Ampel stehen.
Es geht einfach darum, dass man der ZOE durch den Reifenwechsel vier unbekannte Sensoren präsentiert. Und die muss man ihr anlernen.
Oder man nimmt eben die Klon-Methode, um endlich Ruhe zu haben.

Hätte Renault der ZOE acht statt nur vier Speicherplätze spendiert, hätte man 1 x beide Rädergarnituren anlernem müssen und fertig. Da es aber nur 4 Speicherplätze sind, hat man den Zirkus nun bei jedem Räderwechsel. Solange Renault hier nichts ändert, sehe ich als einzige Abhilfe die Klon-Methode.
ZOE Intens Q210 Jänner 2015 bis 2.12.2016 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon stephan0h » Do 19. Nov 2015, 22:17

Also - Chipclones: habe mal bei "meiner" Servicewerkstatt nachgefragt: ja, die wüssten, dass es die gibt, haben aber nicht die Ausrüstung, weil die ist so teuer bla, bla ... (ok, ihr wollt nicht, hab's kapiert)
Hat jemand Erfahrungen mit Werkstätten, die Chipklones einbauen/anlernen? ATU hab' ich irgendwo gelesen? In/Nähe Oberösterreich?
Benutzeravatar
stephan0h
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 17:46

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon Lokverführer » Do 19. Nov 2015, 22:38

Falls es dir bei der Werkstattsuche hilft: Frage nach CUB Uni-Sensor
Wer die Dinger verkauft dürfte auch das Programmiergerät Sensor Aid haben (Kost bei eBay 450€) haben

ATU verbaut CUB, jedenfalls in meiner Filiale.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon stephan0h » Fr 20. Nov 2015, 08:34

Lokverführer hat geschrieben:
Falls es dir bei der Werkstattsuche hilft: Frage nach CUB Uni-Sensor
Wer die Dinger verkauft dürfte auch das Programmiergerät Sensor Aid haben (Kost bei eBay 450€) haben

ATU verbaut CUB, jedenfalls in meiner Filiale.


Super, danke, mach mich also auf die Suche ...
Benutzeravatar
stephan0h
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 17:46

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon taucher » Fr 20. Nov 2015, 09:50

,.... und jetzt weis ich noch immer nicht wie ich meine 2 originalen renault-Reifensätze anlerne,....
Gruss Daniel
taucher
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2015, 09:54

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon Kim » Fr 20. Nov 2015, 10:34

Fragt einfach mal bei kleineren bis mittelgrossen, unabhängigen also selbständigen Reifenhändlern in Euer Umgebung nach.
Da die ständig mit ALLEN Marken konfrontiert sind, haben die häufig Klonsensoren im Regal....
Ich war selbst kurz überrascht bei meinem Typ hier in Winterthur, aber genauer überlegt macht's natürlich Sinn.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Die Reifendrucksensoren nerven - aber echt!

Beitragvon ZoeGönnheim » Fr 20. Nov 2015, 10:35

Solaris_75 hat geschrieben:
...ja, aber du hast ja geklonte gehabt so wie es "ZOEgerer" darstellt scheint es aber mit den Standardsensoren zu funktionieren...

Ja, mittlerweile habe ich geklonte Sensoren eingebaut und kann euch von allen denkbaren Konstellationen berichten, die ich VORHER SELBST ausprobiert hatte. Viele Leute berichten hier über Dinge die sie denken, glauben, meinen oder von anderen hörten, was letztlich nur zur Verwirrung führt. Deswegen hatte ich versucht, mit einer nachvollziehbaren Beschreibung Licht ins Dunkel zu bringen. Manche scheinen aber auch damit Verständnisprobleme zu haben und werfen immer wieder nur Vermutungen in den Raum. Das bringt uns nicht weiter.

Gruß
Bernd
ZOE Intens perlmutt weiß :P
ZoeGönnheim
 
Beiträge: 45
Registriert: So 17. Mai 2015, 18:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: plexi32 und 8 Gäste