Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon Gigafarad » Fr 17. Jul 2015, 13:38

Ich weiß, dieses Gespräch ist steinalt. Aber dennoch aktuell. Mein Nachbar findet den Ufo-Sound bei langsamer Zoe-Fahrt ja toll, aber ich (und viele andere) halten das für ungefähr so behämmert, wie Diesel-Röhren vom Tonband oder einen Dummy-Schaltknüppel mit simuliertem Schaltruckeln in einem Elektro-AMG-Daimler (hab mal gelesen, dass die damit ernsthaft experimentiert hatten).
Ja, es gibt Seh- und Hörbehinderte. Aber die rennen ja auch nicht einfach auf die Straße oder wild auf dem Parkplatz herum. Die sind auch gefährdet durch Kinderfahrräder auf dem Gehweg (bremsen meist nicht rechtzeitig), Segways, Elektroroller (fahren bei 45km/h noch leiser als eine Zoe).

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben, wie man diesen Sound, und nur diesen Sound, weg-"tunen" kann? Die Einzigen Lösungen die ich bisher hörte waren: Stecker bzw. Sicherung ziehen. Dann geht aber auch der Schließton beim Entfernen vom Fahrzeug nicht mehr (keyless-go). Oder eben bei jedem Start "ausdrücken". Nervt aber auch.

Mein Gegenvorschlag wäre eine Fußgängerscheuche (tolles Wort) die man *ausdrücklich* betätigen könnte, z.B. beim ausparken wenn es unübersichtlich ist, oder beim langsamen fahren um eine Hausecke. Die Standardhupe ist zu hart, die würde für so manchen Herzinfarkt sorgen. Da könnte man auch lustige Geräusche reinladen, z.B. eine Pump-Hupe oder ein ordentliches "Muuuhhh".

Wie wäre es denn mit einer Petition bei Renault?

Grüßle,
Roland
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Anzeige

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon eDEVIL » Fr 17. Jul 2015, 14:00

Ab und zu nutze ich die "Fußgängerscheuche " bewußt, aber meist nervt diese und ichs chalte die standardmäßig aus. Müßte ja nur umgekehrt sein. Standard aus und bei bedarf aktivieren
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon novalek » Fr 17. Jul 2015, 14:30

Warum nicht so - früher kauften wir uns ein Eis am Stiel, klemmten es an den Rahmen und justierten das Holz so, daß es an die (Felgen)-Speichen schlug.
Im Ernst - es ist doch machbar, eine Minibox (z.B. RASPBERRY) mit Mini-Lautsprecher zu bauen, die einen MP3-Sound ausgibt und fernbedienbar ist. Nur den Ort muß man dann noch suchen. Ganz schlau wäre natürlich, die Originallautsprecher über den Mediabus bzw. CANbus anzusteuern (Marktlücke).
Nur weiß ich nicht, ob der Original-Ton oder ein Eigenton überhaupt ein zulassungsfreies Feature ist. Die LKWs piepen zwar auch unterschiedlich laut - prüft der TüV den Piep ?
Bei Motorräder ist Außenbelärmung üblich, da werden die Prallbleche per Elektronik gezogen, ganz legal.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1956
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon herrbett » Fr 17. Jul 2015, 15:58

Zum Thema künstliche Fahrgeräusche ausschalten, einfach mal im Bordbuch nachschauen. Es gibt eine Sicherung für "Ausenlautsprecher" und diese dann ziehen. War eines der ersten Dinge die wir an unserer Zoe geändert haben.

Das Geräusch hat mehr Kopfschmerzen bei den mitfahrenden verursacht, als das es irgendwen gewarnt hätte.

Wünschenswert wäre eine kleine Fußgänger Hupe wie man sie aus dem Opel Ampera kennt. Man muss sie aktiv betätigen und sie ist nicht ganz so verstörend wie die Standardhupe.
herrbett
 
Beiträge: 25
Registriert: So 12. Okt 2014, 20:25

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon STEN » Fr 17. Jul 2015, 16:52

Eine elektrische Fahrradglocke hätte in meinen Augen die "Sounddimension" die ich mir für die Warnung von Fußgänger etc.
vorstelle - will ja keine Herzinfakt verursachen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Jul 2015, 17:21

Gigafarad hat geschrieben:
ich (und viele andere) halten das für ungefähr so behämmert, wie Diesel-Röhren vom Tonband oder einen Dummy-Schaltknüppel mit simuliertem Schaltruckeln in einem Elektro-AMG-...

+1
Wäre schön, wenn man es aktivieren statt deaktivieren müsste.
Oder Fußgängerhupe.
Oder zumindest eine Auswahl anderer Geräusche. Aber so, wie es ist => doof
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon Elektrolurch » Mi 22. Jul 2015, 06:30

novalek hat geschrieben:
eine Minibox (z.B. RASPBERRY) mit Mini-Lautsprecher zu bauen, die einen MP3-Sound ausgibt und fernbedienbar ist.

Ich hab auch schon überlegt, einen Bluetooth-Lautsprecher irgendwo hinzukleben und den per Handy anzusteuern... Aber der Griff zum Schalter links unten ist mir jetzt schon so in Fleisch & Blut übergegangen... Geht schnell und ich muss nicht mal mehr hingucken.

Die Sicherung zu ziehen ist für mich keine Option, weil ich das Piepen des Keyless Go als akustische Erfolgsmeldung der Verriegelung ganz nützlich finde. Da kann ich cool vom Wagen wegschlendern, ohne mich nochmal umdrehen zu müssen. 8-)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon Robert » Mi 22. Jul 2015, 07:36

Ich höre es gar nicht mehr.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4333
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon feuerwagen » Mi 22. Jul 2015, 09:42

Ach das macht ZOE, ich dachte ich hätte immer einen Tinitus bei < 30 km/h :oops:
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Die künstlichen Fahrgeräusche des Renault Zoe

Beitragvon Gigafarad » Mi 22. Jul 2015, 10:04

Ich hör's noch. Und ich sehe, es gibt einen Haufen Leute, denen es gleich geht. Ja, ein ordentliches "Muuh" aus dem Lautsprecher vorne wäre genau das richtige, wenn wieder jemand vor mir mitten auf der Straße steht und in sein Handy starrt. Das war das erste Mal, dass ich mich mit meiner Zö erfolgreich an jemanden "rangeschlichen" habe. Aber das sollte ich eben auslösen können, wenn ich es brauche, und nicht so'n automatischen, dauernden Fön-Sound im Schleichgang.
Sicherung ziehen finde ich halt auch suboptimal, weil dann (wie oben erwähnt), keine Bestätigung kommt, dass das Auto auch zu ist, und ich nicht vll. eine Tür nicht ganz geschlossen habe.

So, was machen wir jetzt? Glaubt ihr, ein Sammelbrief an Renault könnte was reißen? Oder gibt es möglicherweise Tipps, wie man das softwaremäßig abschalten könnte?
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast