Die erste Woche mit dem Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon RalfsZoe » Di 29. Okt 2013, 18:39

Hallo Neckartalstromer,
ich stromere seit 2 Monaten im Leintal und rund um Heilbronn herum und kann deine Begeisterung nur teilen.
Habe den Kauf keine Sekunde bereut.
Deine Angabe zum Stromverbrauch in der Stadt hat mich etwas verwundert. Bei mir ist es umgekehrt.
Wir waren über den 3.Okt. mit der Zoe in der Eifel. Und das Überlandrollen war bei mir auf jeden Fall
sparsamer als das jetzt täglich zur Arbeit stromern.Finde es auch normal,denn 1,5 Tonnen müssen
erst mal in Bewegung gebracht werden.
Meine Erfahrung mit den RWE Ladesäulen ist positiv.Wir haben in Mayen,Koblenz, Hillesheim-Bolsdorf
und in Boppard an RWE Säulen geladen.Bis ich die SMS verschicken wollte hat meine Zoe schon geladen
und hat auch vollgeladen. Habe also keine Kosten gehabt.
Nur die hier Leingarten zickt etwas. Habe zweimal geladen, SMS verschickt, kam die Antwort: Kann nicht
freigeschaltet werden. Hab dann die Sevicenummer angerufen, darauf hin hat es wunderbar geklappt.
Nach der Erfahrung in der Eifel wollte ich am Samstag auch mal ohne SMS in Leingarten laden.Hat auch super
angefangen, nach einem Bankbesuch schaue ich noch mal auf die Restladedauer, steht da 16,30 Std. Kurz drauf
Ladung beendet und Armaturenbrett und ZE am Stecker leuchten rot. Habs nicht mehr zum laufen gebracht.
Bin dann nach Hause und versucht mit meiner Mennekes Box zu laden, mit dem gleichen Ergebnis, alles rot.
Nach 2 Std. erneut versucht, ohne Probleme geladen.Vielleicht hatte die Zoe einen Husten.

Weiterhin gute Fahrt.
Eventuell begegnen wir uns ja mal im Neckar oder Leintal.
Grüße
Ralf
RalfsZoe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 19:18

Anzeige

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon dibu » Di 29. Okt 2013, 21:43

RalfsZoe hat geschrieben:
... Hat auch super angefangen, nach einem Bankbesuch schaue ich noch mal auf die Restladedauer, steht da 16,30 Std. Kurz drauf Ladung beendet und Armaturenbrett und ZE am Stecker leuchten rot. Habs nicht mehr zum laufen gebracht. Bin dann nach Hause und versucht mit meiner Mennekes Box zu laden, mit dem gleichen Ergebnis, alles rot.
Nach 2 Std. erneut versucht, ohne Probleme geladen.Vielleicht hatte die Zoe einen Husten...

Das Problem ist an anderer Stelle im Forum gerade in Diskussion und taucht anscheinend immer wieder auf. Die Ursache lässt sich bislang wohl noch nicht angeben. Anscheinend "beruhigt" sich der Lader nach einigen Minuten bis maximal einigen Stunden wieder. :?
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Akku-Upgrade auf 41 kWh im März 2018 bei km-Stand 99500.
Eon-Wallbox 22 kW. Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1019
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon ZE fuzzy » Mi 30. Okt 2013, 03:00

RalfsZoe hat geschrieben:
... wollte ich am Samstag auch mal ohne SMS in Leingarten laden.Hat auch super
angefangen, nach einem Bankbesuch schaue ich noch mal auf die Restladedauer, steht da 16,30 Std. Kurz drauf
Ladung beendet und Armaturenbrett und ZE am Stecker leuchten rot. Habs nicht mehr zum laufen gebracht.

Die Säule in Leingarten kenne ich auch, folgendes habe ich in einem früheren Thread erzählt:

"ich wollte an der RWE-Ladesäule in Leingarten bei Heilbronn zwischentanken und hab die Säule nicht gefunden, weil..., richtig, sie zugeparkt war mit den hohen Boliden..... ich musste kleinlaut zugeben, dass die Parkplätze vor der Säule in GAR KEINER WEISE gekennzeichnet sind.
Aber ein technisches Mysterium blieb:
Wie ich zuerst angestöpselt habe, hat die Ladung sofort begonnen, ohne dass ich eine SMS geschrieben hätte, oder dass ich die Hotline bemüht hätte.
Nach dem Umparken aber, war keine Ladung mehr möglich und ich musste doch die freundliche hotline bemühen. Komisch, gell, habt ihr ne Erklärung dafür?"
Scheint also ein Säulenproblem zu sein.
Lg
Benutzeravatar
ZE fuzzy
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 11. Jul 2013, 21:19
Wohnort: Mittelbaden

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon electricexperiment » Mi 30. Okt 2013, 10:03

Glückwunsch auch von mir für deine(n) Zoe. Deine Erfahrungen sprechen mir/uns aus der Seele. Auch wir haben jetzt seit 2 Wochen unsere Zoe und sind immer noch begeistert wie am ersten Tag. Mag sein das die Verabreitung nicht ganz so hochwertig ist wie bei "Premiumherstellern", aber damit kann ich durchaus gut leben. Immerhin haben die keine vernünftige und zugleich bezahlbare Alternative im Angebot. Auch ich war erst skeptisch ob die Qualität nicht eher auf Dacia Niveau liegen würde, auch aufgrund der hier im Forum beschriebenen Posts, aber im allgemeinen bin ich angenehm überrascht.

Wir haben unsere Zoe gegen einen Toyota Diesel eingetauscht, was wir bisher nicht bereuhen. Außerdem ist mir aufgefallen das unser Zweitwagen, ein Golf Plus Diesel, seit dem Einzug der Zoe so gut wie gar nicht mehr bewegt wurde :)

In diesem Sinne wünsche ich dir weiterhin viel Spass im "neuen Zeitalter der Fortbewegung" :P :P
seit 10/2013 Renault ZOE Intens, schwarz, :-)
Nach über 2 Jahren und mehr als 30.000 km immer noch begeistert
electricexperiment
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 22:04
Wohnort: Mittelhessen

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon RalfsZoe » Mi 30. Okt 2013, 20:35

Hallo dibu,
danke für die Info. Bin da wohl nicht der einzige mit diesem Problem.
Hallo ZE fuzzy,
die Säule ist zu über 90% zugeparkt. Habe schon mit dem Bürgermeister gesprochen,
glaube aber nicht das da was passiert.
Er meint wegen einem E-Auto macht er nichts.Das aber für die, die auf der Durchreise sind, wichtig ist
auch laden zu können hat er glaub ich nicht kapiert.
Also schreib doch ein kurzes Mail ins Rathaus nach Leingarten. Vielleicht checkt er es dann das es außer mir noch andere E-Auto fahrer gibt.
Nach unserer Eifeltour habe ich auch nach Boppard geschrieben weil die Säule in der Tiefgarage versteckt ist
und auch noch zugeparkt war. Per Mail wurde mir Besserung gelobt.
Vorbildlich hat Mayen das gelöst. Halteverbotsschild mit Vermerk:" Nur für E-Fahrzeuge. Über die Zeit der Ladedauer kostenfrei "

Lg
RalfsZoe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 19:18

Re: Die erste Woche mit dem Zoe

Beitragvon klaus0 » Fr 1. Nov 2013, 05:16

Gehe ins Fahrzeugmenü- Ladeeinstellung. Bei langsamer Ladung ist der Fehlerstrom sehr hoch ((ca 40%) Überprüfe Dein Ladekabel /Widerstand bitte. Problem L3=> N
RalfsZoe hat geschrieben:
Hallo Neckartalstromer,
ich stromere seit 2 Monaten im Leintal und rund um Heilbronn herum und kann deine Begeisterung nur teilen.
Habe den Kauf keine Sekunde bereut.
Deine Angabe zum Stromverbrauch in der Stadt hat mich etwas verwundert. Bei mir ist es umgekehrt.
Wir waren über den 3.Okt. mit der Zoe in der Eifel. Und das Überlandrollen war bei mir auf jeden Fall
sparsamer als das jetzt täglich zur Arbeit stromern.Finde es auch normal,denn 1,5 Tonnen müssen
erst mal in Bewegung gebracht werden.
Meine Erfahrung mit den RWE Ladesäulen ist positiv.Wir haben in Mayen,Koblenz, Hillesheim-Bolsdorf
und in Boppard an RWE Säulen geladen.Bis ich die SMS verschicken wollte hat meine Zoe schon geladen
und hat auch vollgeladen. Habe also keine Kosten gehabt.
Nur die hier Leingarten zickt etwas. Habe zweimal geladen, SMS verschickt, kam die Antwort: Kann nicht
freigeschaltet werden. Hab dann die Sevicenummer angerufen, darauf hin hat es wunderbar geklappt.
Nach der Erfahrung in der Eifel wollte ich am Samstag auch mal ohne SMS in Leingarten laden.Hat auch super
angefangen, nach einem Bankbesuch schaue ich noch mal auf die Restladedauer, steht da 16,30 Std. Kurz drauf
Ladung beendet und Armaturenbrett und ZE am Stecker leuchten rot. Habs nicht mehr zum laufen gebracht.
Bin dann nach Hause und versucht mit meiner Mennekes Box zu laden, mit dem gleichen Ergebnis, alles rot.
Nach 2 Std. erneut versucht, ohne Probleme geladen.Vielleicht hatte die Zoe einen Husten.

Weiterhin gute Fahrt.
Eventuell begegnen wir uns ja mal im Neckar oder Leintal.
Grüße
Ralf
klaus0
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 04:42

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tobmann und 4 Gäste