Der Zoe wurde im Keim erstickt

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon Kim » Di 21. Jan 2014, 16:19

Selbst wenn Renault ein gewisses Interesse an der Z.E. Technologie vorspielt, ab Händlerebene ist davon nur noch sehr selten etwas zu bemerken.

4 von 5 Renaultvertretungen mit denen ich vor und seit Kauf meines Fluence in Kontakt kam, kann man absolut in der Pfeife rauchen: keine Interesse, keine Kompetenz und desinformiert. Aber immerhin gibt es diese eine Ausnahme bei 5 Händlern, der ist wirklich zu empfehlen.

Trotzdem, egal wie weit vorne Renault im Automobilmarkt mitspielt, wenn in zwei Jahren meine Leasing abläuft, mache ich nur noch einen (sehr) grossen Bogen um Renault....

Hätte ich mal auf die Warnungen gehört. Selbst ein guter Freund in einer etwas gehobeneren Position bei ADAC hat mich generell vor "Franzosen" gewarnt.
Und nein, ich bin kein Mitglied oder Fan von ADAC, aber der Kollege war schon seit der Schulzeit ein riesen Autofan.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1669
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon kai » Di 21. Jan 2014, 16:29

Hi

das ist ja immer ein persönliches Händlerthema. Mal gut mal schlecht. Ob BMW oder Renault oder VW das ist immer so.

Wenn Du noch einmal einen Anlauf wagst, würde ich es bei einem ZE Händler probieren. Davon gibt es z.B. nur EINEN in ganz Schleswig Holstein und auch nur EINEN in ganz Hamburg.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon energieingenieur » Di 21. Jan 2014, 16:42

Keiner berät gerne und sicher über ein Thema, von dem er keine Ahnung hat. Wir können von einem klassischen Autoverkäufer kein Wissen über Elektromobilität erwarten. Die Renault-Zentrale hat es hier versäumt frühzeitig die Verkäufer zu schulen und Ihnen die Angst vor dem Thema "Elektrotechnik" zu nehmen.
Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass der Händler bei den Z.E.-Fahrzeugen keinen Gewinn macht. Die ca. 5% Marge, die den Händlern von Renault beim ZOE zugestanden werden, reichen im besten Falle aus, um den Beratungsaufwand und den Aufwand der Fahrzeugauslieferung zu decken. Provisionen für den Verkäufer springen da auch keine heraus.

Mein Renault-Händler hat das Glück einen sehr stark motivierten, jungen Z.E.-Verkäufer zu haben, der selbst von den Fahrzeugen voll überzeugt ist. Z.E. läuft bei diesem Händler sehr gut! Aber wir stehen regelmäßig in Kontakt, wenn Fragen von neuen Z.E.-Interessenten auftreten, die er nicht beantworten kann. Dies betrifft vor allem die Ladetechnik.

Es braucht mindestens eine Elektrofahrzeug-begeisterte Person pro Händler, die sich selbstständig des Themas annimmt. Sonst tritt genau das an, was Rudi hier vom Kauf abgehalten hat. Schade. Das gilt sicherlich auch genauso für alle anderen Hersteller.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon stromer » Di 21. Jan 2014, 16:44

Wenn ich ein Fahrzeug unbedingt möchte, dann lasse ich mich nicht durch einen Verkäufer davon abhalten. Dann suche ich mir einfach einen anderen Händler. Und die fehlende Wallbox wäre für mich schon gar kein Grund vom Kauf zurückzutreten. Ich habe wie viele andere hier auch, darauf damals bestanden, die Wallbox aus dem Vertrag zu nehmen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon brushless » Di 21. Jan 2014, 17:04

Aufgegeben wird nur ein Brief und sonst nichts. Kann ich nur bekräftigen- sich nicht von einem Verkäufer verunsichern und abwimmeln zu lassen. Man kauft ja die ZOE und nicht den Verkäufer. Außerdem bekommst Du die beste Beratung hier im Forum. Man darf eines nicht vergessen; hier ist ein Technology Change im Gange und die Leute brauchen Zeit bis sie die Steinzeit gegen Neuzeit vor allem im Kopf austauschen. Also Kopf hoch und hartnäckig bleiben - es zahlt sich nämlich aus -
brushless
 
Beiträge: 335
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon Rudi L. » Di 21. Jan 2014, 17:13

Das Auto ist nur so gut wie der Händler und die Werkstatt die nachher für zuständig ist. Es kann immer mal Probleme geben, dann kommt es darauf an wie schnell im Problemfall reagiert wird. Da könnte ich sehr gute und schlechte Beispiele nennen.

Ein E-Auto mag weniger bewegte Teile haben und ist damit augenscheinlich wartungsärmer als ein Verbrenner. Aber, auch diese Technologie birgt Unwägbarkeiten die zu Störungen führen kann, da ist es unerläßlich einen guten Partner im Hintergrund zu wissen. Wenn das schon in der Verkaufsphase mit Desinteresse beginnt, wie wird das erst bei Problemen? Da habe ich keine Lust zu.

Die anderen Renault Händler sind mir zu weit weg. Die anderen Elektroautos gefallen mir nicht oder sind wirtschaftlich indiskutabel.

Eins ist allerdings richtig, die Fachkompetenz hier im Forum ist hoch und das lesen hier macht schlauer zu dem Thema EV. Das nutzt mir aber wenig wenn der (desinteressierte) Händler bei Problemen am Zug ist.

Der Händler hat gerade bestätigt, daß der Storno ohne Kosten erfolgt. Das spricht in der Tat für ihn und sollte nicht unerwähnt bleiben.

Grüße
RUdi
Rudi L.
 

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon Robert » Di 21. Jan 2014, 18:13

Im Umkreis von 12 km habe ich zwei Renault Händler. Beide sind Idioten. Deswegen habe ich in 50 km Entfernung meinen ZOE gekauft.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon fbitc » Di 21. Jan 2014, 18:21

Da hab ich ja Glück. Top Händler, gerade mal 900 m Fußmarsch
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3737
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon arthur.s » Di 21. Jan 2014, 18:28

Meiner war/ist 100km weg. Das hat mich nicht abgehalten. Mittlerweile gibts sogar in Augsburg einen ZE Stützpunkt. Den werde ich bald mal testen. :lol:
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Der Zoe wurde im Keim erstickt

Beitragvon Jogi » Di 21. Jan 2014, 19:03

Meine Entscheidung gegen den ZOE fiel kurz nach der Probefahrt, wobei es nicht an der Probefahrt oder dem Auto selbst lag.

Es war auch nicht ein einzelner Punkt, sondern die Summe der Fehler und Schwächen im Gesamtkonzept, bzw. dessen mangelhafte Umsetzung.
...hat sich ja leider zum großen Teil bisher offenbar bestätigt...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste