Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon creative-tec » So 7. Jun 2015, 13:28

TeeKay hat geschrieben:
Das seltsame ist, dass in Frankreich die Neuzulassungen trotz der extrem guten Preise nicht wirklich durch die Decke gehen. Bei dem Preis gibts kein Argument mehr gegen den Tausch sämtliche französischen Flotten- und Kleinwagen - es müsste zehntausende Verkäufe pro Monat geben.

Dauert ja noch bis die frisch bestellten Fahrzeuge zugelassen werden.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 215
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Anzeige

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon Karlsson » So 7. Jun 2015, 13:41

Lpg ist so ein Ding...hatte ich 2007 auch als Alternative zum Diesel drüber nachgedacht. Aber es gab bei den umgerüsteten doch einige Probleme mit Abgas Fehlermeldungen oder auch überhitzten Motoren und durchgebrannten Ventilen.
Beim Corsa hätte ich dafür dann den 1.8er Benziner genommen, da der robust genug erschien.
Letztlich war mir dann aber die Umrüstung inklusive der ganzen möglichen Fehler (hab viel in den Foren dazu gelesen) zu aufwändig, bzw es erschien mir dann eben attraktiver, den 1.7CDTI mit 100PS zu nehmen, da der auch richtig gut Drehmoment hat, was meiner eher entspannten Fahrweise entgegen kam. Auch die wegfallende Reseveradmulde war ein Minuspunkt.

Wenn wir bei einem Familienbomber noch mal auf einen Verbrenner zurückgreifen müssen (noch offen), bietet sich dann da eigentlich auch wieder eher ein kleiner Diesel an.
Also es ginge da um den Focus MK3 und den 1.0 Ecoboost halte ich für schlecht Gas geeignet und einen alten 1.6er Sauger würde ich auch nicht haben wollen.
Wenn es stattdessen ein Octavia 3 werden würde, würde ich da die CNG Version schon dem Diesel vorziehen. Aber auch nicht um jeden Preis und bei den preislich attraktiver Gebrauchtwagen spielt CNG eher weniger die Rolle.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon kai » So 7. Jun 2015, 13:42

TeeKay hat geschrieben:
Das seltsame ist, dass in Frankreich die Neuzulassungen trotz der extrem guten Preise nicht wirklich durch die Decke gehen. Bei dem Preis gibts kein Argument mehr gegen den Tausch sämtliche französischen Flotten- und Kleinwagen - es müsste zehntausende Verkäufe pro Monat geben.


Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.
Die Presse hat den Rest getan.

Devise: Abwarten

Ich denke wenn ein E-Auto 2000 Km Reichweite hat, 500PS und 6990€ neu kostet bei 30 Jahren Vollgarantie auf alles, dann könnte es vielleicht langsam losgehen.

Selbst dann wollen viele "Aus Gewohnheit" lieber den Verbrenner. Der brummt doch so schön beruhigend....

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon Elektrolurch » So 7. Jun 2015, 17:31

daedalus hat geschrieben:
CNG darf, LPG darf nicht in die Tiefgarage.

Und Wasserstoff?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon Cliffideo » So 7. Jun 2015, 21:53

Mit LPG, was übrigens nur die englische Abkürzung für Autogas ist, habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
Gekauft wurde ein gebrauchter Opel Astra F Kombi, bereits auf LPG umgerüstet, mit 170.000 km für 1300 EUR.
In vier Jahren stieg der Kilometerstand auf unglaubliche 312.000 km, bis dann der TÜV beim nun 18 Jahre alten Wagen umfangreiche Rostbeseitigungsarbeiten forderte, die der Wagen nicht mehr wert war. Trotzdem gab es beim Verkauf noch 400 EUR dafür.
Kleines Rechenexempel: Man spart pro 10.000 km etwa 400 EUR an Spritkosten. Nach etwas über einem Jahr und 35.000 km hatte sich der Wagen bereits amortisiert, bei 250.000 km wurde dem Motor eine Komplettüberholung mit Zahnriemen, Wasserpumpe und Kopfdichtung gegönnt.
Nachteile: So ein "gammeliger" Astra-Kombi mit gerade mal 75 PS macht natürlich nix her auf der Piste, ist aber als Gebrauchsgegenstand unschlagbar.
Aufgrund dieser Erfahrungen tue ich mich sehr schwer mit der Batteriemiete des Zoe.
Die 48h Probefahrt hat mich aber sehr vom E-Auto überzeugt, und ich hoffe, dass wir beide in Zukunft zusammenkommen.
Cliffideo
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon Karlsson » So 7. Jun 2015, 23:08

Cliffideo hat geschrieben:
Kleines Rechenexempel: Man spart pro 10.000 km etwa 400 EUR an Spritkosten.

Gegenüber Benzin. Zum Diesel liegts ähnlich.

Cliffideo hat geschrieben:
In vier Jahren stieg der Kilometerstand auf unglaubliche 312.000 km,

Ja, das ist gut. Mein Kumpel hat auf auf seinem Passat Diesel aber auch >370tkm.

Cliffideo hat geschrieben:
Mit LPG, was übrigens nur die englische Abkürzung für Autogas ist

Flüssiges Propangas sagt das aus. Sollte aber eine Propan/Butan Mischung sein.
CNG ist dagegen Methan.

Cliffideo hat geschrieben:
Aufgrund dieser Erfahrungen tue ich mich sehr schwer mit der Batteriemiete des Zoe.

Du kannst ja einen höchstens 2 Jahre alten Zoe schwer mit einer so alten Kiste vergleichen. Eine billige Kiste, die mit Glück ohne Reparaturen auskommt, ist wirtschaftlich einfach unschlagbar.
Aber so alte E-Autos gibts...doch, gibts schon. Aber einen E-Saxo oder Golf 3 City Stromer will ich glaube ich nicht haben.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon eBee » Mo 8. Jun 2015, 14:42

TeeKay hat geschrieben:
Das seltsame ist, dass in Frankreich die Neuzulassungen trotz der extrem guten Preise nicht wirklich durch die Decke gehen.

Vielleicht mögen ja die Franzosen die Batteriemiete nicht :!:
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon Karlsson » Mo 8. Jun 2015, 17:41

eBee hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Das seltsame ist, dass in Frankreich die Neuzulassungen trotz der extrem guten Preise nicht wirklich durch die Decke gehen.

Vielleicht mögen ja die Franzosen die Batteriemiete nicht :!:

Jepp. Da muss man das E-Auto schon wirklich wollen. Mit Kaufakku wäre mir die Entscheidung leichter gefallen. Bzw unter der Vorraussetzung, dass man dem eine halbwegs ordentliche Lebensdauer nachsagt und der Ersatzteilpreis ok ist.
Beim Fluence würde ich den Akku auch nicht kaufen wollen. Bzw nur wenn er wirklich sehr billig wäre.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon umberto » Mo 8. Jun 2015, 20:41

eBee hat geschrieben:
Vielleicht mögen ja die Franzosen die Batteriemiete nicht :!:


In Großbritannien und Norwegen gibt (gab) es Kaufakku. Hilft auch nicht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Der RENAULT ZOE ab 9.990 euros !!!

Beitragvon angelam » Mi 10. Jun 2015, 13:01

umberto hat geschrieben:
eBee hat geschrieben:
Vielleicht mögen ja die Franzosen die Batteriemiete nicht :!:


In Großbritannien und Norwegen gibt (gab) es Kaufakku. Hilft auch nicht.

Gruss
Umbi

Die Norweger sind die reichsten in Europa aber 5 millionen Gehirne aus Wolfsburg : die wollen nur VW autos !
angelam
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 3. Jul 2014, 15:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste