COC-Dokumente bei Kauf?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Cavaron » Do 5. Jun 2014, 14:27

Mal eine seltsame Frage - bin gerade im Begriff einen gebrauchten Zoe aus F zu importieren. Wollte vorab schon mal alles mit COC klären. Der Freundliche um die Ecke meinte, dass COC-Papiere bei jedem Neuwagen IMMER dabei sind, also der Vorbesitzer die haben und mir geben müsste. Meine bisherigen Erfahrungen mit einem alten E-Auto waren so, dass das COC beim Hersteller beantragt werden musste (in dem Fall PSA). Könnte natürlich daran gelegen haben, dass das alte Auto aus Zeiten stammt, in denen COC-Dokumente noch keine Pflicht waren.

Wie sind da eure Erfahrungen? Kann vielleicht ein Zoe-Neuwagenkäufer bestätigen, dass er ein COC beim Kauf bekommen hat?
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Elektrolurch » Do 5. Jun 2014, 16:08

Mein F-Händler musste das COC bei Renault bestellen, hat ca. eine Woche gedauert.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Cavaron » Do 5. Jun 2014, 23:32

Also hat mir der Händler definitiv Quatsch erzählt, dass COC-Dokumente immer bei einem Neuwagenkauf mit ausgehändigt werden? Schätze, der wollte keinen Ärger damit haben. Na der sieht mich nicht wieder, Service und Reifen kriege ich auch wo anders.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Blue Flash » Fr 6. Jun 2014, 08:08

Ich habe zu meinen Wagen (Neukauf in Österreich) eine "EG-Übereinstimmungserklärung" erhalten. Das ist nur ein beidseitig bedruckter A4 Zettel. Auch beim Leaf vor einer Woche war das nicht anders.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 742
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Ratte » Fr 6. Jun 2014, 08:26

Das kann in D anders sein wie in F und mein F-Händler mußte es auch erst anfordern, hat aber über 6 Wochen gedauert. Bei meinem letzten ICE Auto aus D wars auch mit dabei.
Zoe Q210 2013
Zoe R240 2015
Benutzeravatar
Ratte
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:07

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Cavaron » Fr 6. Jun 2014, 08:40

Ok, dann nehme ich das mal vorsichtig zurück und lege es günstig für meinen Händler aus: er geht davon aus, dass die Praxis in Deutschland auch in Frankreich gilt. Morgen weiß ich mehr, dann kann ich auch über die Überführung berichten.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon egonalter » Fr 6. Jun 2014, 08:47

Ich habe meinen Zoe bei einem Händler in F gekauft. Ich erhielt keine COC Papiere (habe auch nicht danach gefragt). Ebenso wenig hat die Zulassenstelle COC Papiere gefordert (nur gefragt ob ich welche habe). Die EU-Zulassungsnummer im Brief war ausreichend. Vielleicht ist das aber von Zulassungsstelle zu Zulassungsstelle unterschiedlich. Weiß jemand den entsprechenden Paragrafen (mit Link) ?
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ABL Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:13

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon Cavaron » Fr 6. Jun 2014, 09:14

Ich habe dazu noch folgendes gefunden:

Bei Fahrzeugen, die innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums bereits zugelassen waren, für die aber kein CoC-Papier vorhanden ist, kann die Zulassungsbehörde die Zulassung in Deutschland nicht ablehnen, wenn ein entsprechendes ausländisches Zulassungsdokument vorgelegt wird. Da in den ausländischen Fahrzeugpapieren häufig nicht alle in Deutschland für die Erstellung der Papiere erforderlichen technischen Daten vorhanden sind, ist der Halter/Händler verpflichtet diese für die Zulassung verifiziert beizubringen. Dies kann zum Beispiel durch eine dem Fahrzeug zuzuordnende ABE oder durch einen zum Fahrzeug gehörenden (auch entwerteten) Fahrzeugbrief bzw. durch eine Zulassungsbescheinigung Teil I aus einem älteren Zulassungsverfahren sein, welche durch den Hersteller oder einen Sachverständigen einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation zu einem vollständigen Datensatz zusammengefasst wurden. Die Übereinstimmung mit den Daten und die Bestätigung der Vorschriftsmäßigkeit ist mit einer gültigen Hauptuntersuchung gemäß § 29 StVZO oder bei Anordnung durch die Zulassungsbehörde auch durch ein Gutachten nach § 5 Abs. 3 der Fahrzeugzulassungs-Verordnung (FZV) nachzuweisen. Ein zusätzlichen Gutachten nach § 21 StVZO ist in diesem Fall, seitens der Zulassungsbehörde, nicht zu fordern.

Quelle: http://www.dekra.de/de/1447

Das heißt also, ich könnte mit den original französischen Fahrzeugpapieren und einer CoC für einen anderen Zoe, vom Renault Händler als richtig bescheinigt, die Zulassung bekommen?
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon bm3 » Fr 6. Jun 2014, 09:37

Hallo,
es wird in den EU-Ländern teilweise unterschiedlich gehandhabt. Wenn man ein deutsches Neufahrzeug kauft bekommt man dazu immer auch das COC ausgehändigt und bleibt beim Besitzer. So war es z.B. bei meinem Renault Twingo und bei meinem Leichtkraftroller. Mein deutscher Vectrix-Roller kam auch gebraucht mit dem COC. Als ich meinen gebrauchten Vectrix in Italien gekauft habe hatte die Besitzerin kein COC, bekam es aber gegen ein nicht geringe Gebühr von um die 70 € auf ihrer Zulassungsstelle dann für den Export ausgehändigt. In Italien hätte niemand es mehr gebraucht. Am besten immer versuchen das COC ausgehändigt zu bekommen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5600
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: COC-Dokumente bei Kauf?

Beitragvon egonalter » Fr 6. Jun 2014, 10:35

Ok, meine Zoe war schon vom Händler zugelassen. Ich bin mit den französischen Kennzeichen bei der ZS vorgefahren. Wenn ich es recht verstanden habe, brauchte ich keine CoC, da im Brief schon alle Informationen standen.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ABL Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:13

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste