Bodenfreiheit ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Neua » So 29. Nov 2015, 11:02

Danke für die Info!
Schwelle abflachen ist nicht so leicht da der Gehsteig öffentlich ist und ich dort nichts machen darf. Ich hatte mit einem Renault Scenic Probleme der Hatte 15cm Bodenfreiheit unbeladen und es ging sich grad aus wenn nur der Fahrer drinnen saß. Der hatte aber 10 cm mehr Radstand. Wenn der Zoe mit vollen Reifen das auch zusammenbekomnt, dann geht sich das aus. Danke. Neua
Benutzeravatar
Neua
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 13:52
Wohnort: Österreich 2253 Weikendorf

Anzeige

Re: AW: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Elektrolurch » So 29. Nov 2015, 11:20

Volker.Berlin hat geschrieben:
Was ist denn der empfohlene, offizielle Reifendruck bei der Zoe?

2,5 bar
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon eDEVIL » So 29. Nov 2015, 11:21

3 Bar und mehr mache ich nur auf Langstrecke oder Rekordfahrten.

Bei den 195ern nerkt man bei hohen Druck in Kurven die verminderte Auflagefläche.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Volker.Berlin » So 29. Nov 2015, 11:25

Danke, alles klar!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Elektrolurch » So 29. Nov 2015, 15:19

eDEVIL hat geschrieben:
Bei den 195ern nerkt man bei hohen Druck in Kurven die verminderte Auflagefläche.

Wie heizt ihr denn durch die Kurven? Ich hab noch nie irgendeinen Unterschied gemerkt. Und hab keinen Hut auf der Ablage hinten liegen. ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Alex1 » So 29. Nov 2015, 15:44

Der optimale Druck steht auf der Reifenflanke: Meist "300 kPa" = 3 Bar.

Teslareifen brauchen scheints mehr. Aber auch hier: Auf die Reifenflanke schauen. Der erhöhte Druck wirkt sich auch sehr postiv auf die Lebensdauer aus. Wegen viel weniger Walkarbeit. :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: AW: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon Volker.Berlin » So 29. Nov 2015, 16:23

Alex1 hat geschrieben:
Der optimale Druck steht auf der Reifenflanke: Meist "300 kPa" = 3 Bar.

Soweit ich weiß, ist das der maximale Druck (immer in kaltem Zustand), der auf keinen Fall überschritten werden darf. Den empfohlenen Druck kann der Reifenhersteller gar nicht kennen, denn da spielen ja auch Parameter wie Fahrwerk und Gewicht eine Rolle. Daher ist das immer eine Angabe des Fahrzeugherstellers, die allerdings einen Kompromiss aus Verbrauch und Komfort darstellt.

Aus Sicht eines in jeder Hinsicht “harten“ EV-Fahrers gilt natürlich: “maximal = optimal!“ :P
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon imievberlin » So 29. Nov 2015, 18:21

Den optimalen Reifendruck erfahrt ihr direkt bei. Reifenhersteller.
Der benötigt die komplette Dimension der Felge also Durchmesser und die Breite. Dazu ist die korrekte Achslast notwendig. Ob ihr das jetzt mittels Waage ermittelt oder aus dem Fahrzeugschein ( Zulassungsbescheinigung Teil 1) überlass ich euch.
Aus all diesen Werten ermittelt der Hersteller dann den optimalen Druck.

Nur ein Beispiel:
Mein Clio 1 damals musste Serie mit 2,1Bar an der Vorderachse fahren, mit meinen Hyper Ultra Mega Breitreifen laut Fulda dann 1,7Bar !
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon eDEVIL » So 29. Nov 2015, 18:37

@eLurch natuerlich nur im FunMode im Nahbereich.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Bodenfreiheit ZOE

Beitragvon umberto » So 29. Nov 2015, 18:52

imievberlin hat geschrieben:
Den optimalen Reifendruck erfahrt ihr direkt bei. Reifenhersteller.!


Optimal für was?

Es gibt Komfort-Luftdrücke (meist niedrig um die 2-2.3 bar), die aber im E-Auto Reichweite fressen. Es gibt Rollwiderstands-Optimale Luftdrücke (3 bar), die am Fahrwerk Lebensdauer kosten, weil das härter belastet wird. Und es gibt Luftdrücke (Conti sagt alles über 3.2-3.3 bar), die gefährlich sind, weil sie die Dauerhaltbarkeit des Reifens reduzieren. Und dann gibt es noch den perfekten Luftdruck für die Sand-Wüste, der ist 1 bar. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste