Batterie Kauf

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Batterie Kauf

Beitragvon meisterxxl » Mo 30. Nov 2015, 21:06

Habe an Renaul geschrieben das ich eine Batterie kaufen möchte .....
die Antwort war ...wer will schon das teuerte Teil am Auto kaufen usw.
habe noch eine Antwort dazu gesendet kein Autokauf mit Miete und
was in England und Norwegen geht warum nicht auch bei uns!!!!!!!!
es solten sich noch viele von euch auch an Renault wenden und denen
mitteilen Autokauf nur mit Batterie sie sind ja auch der einzige Hersteller
der nur Miete anbietet. oder hat sich schon einer beim Verbraucherschutz
informiert ob das rechtens ist ???????
guss Karl
meisterxxl
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 20:43

Anzeige

Re: Batterie Kauf

Beitragvon michaell » Mo 30. Nov 2015, 21:20

Renault macht ein Angebot,
Man ist nicht verpflichtet das Angebot anzunehmen !

d.h. Einfach der ZOE faellt aus deiner Auswahl raus.
Da wird auch der Verbraucherschutz nicht helfen können.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1371
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Vanellus » Mo 30. Nov 2015, 22:50

Was geht wohl im Kopf eines Gebrauchtwagen-Interessenten vor, der im nächsten Jahr deine Zoe nach 3 Jahren oder in 2017 nach 4 Jahren mit Kaufbatterie kaufen möchte? Wie lange hält der Akku noch? Wann darf ich mir für vielleicht 6000 € einen neuen Akku kaufen? Für ein Auto, für das ich ca. 10.000 € gezahlt habe und das dann eigentlich 16.000 € kostet. Und mit jedem Jahr, die die Zoe älter wird, wird die Kalkulation bedenklicher. Entweder kauft niemand eine 6 oder sieben Jahre alte Zoe, oder der Verkäufer kommt den Bedenken entgegen und berücksichtigt den zu erwartenden Kauf eines Ersatzakkus beim Verkaufspreis: 8.000 € minus 6.000 € = 2.000 €. Toll.

Ich finde den Mietakku prima. Einem Gebrauchtwagenkäufer kann ich sagen: wenn der Akku schwächelt - Renault anrufen und du bekommst ohne Kosten einen Neuen. Fertig.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1343
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Batterie Kauf

Beitragvon wasserkocher » Mo 30. Nov 2015, 23:11

Vanellus hat geschrieben:
Ich finde den Mietakku prima. Einem Gebrauchtwagenkäufer kann ich sagen: wenn der Akku schwächelt - Renault anrufen und du bekommst ohne Kosten einen Neuen. Fertig.


Das stammt aber aus einem Märchenbuch, oder?
Ich bin gespannt, wie sich Renault wehren wird, wenn die ersten Akkus in die Knie gehen. Ein paar Fluence-Fahrer haben ja schon ihre Erfahrungen gemacht.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Batterie Kauf

Beitragvon eW4tler » Mo 30. Nov 2015, 23:45

meisterxxl hat geschrieben:
Habe an Renaul geschrieben das ich eine Batterie kaufen möchte .....
Kannst du auch...musst du nur jemanden suchen, der das Fahrzeug in eine gewerbliche Flotte kauft und dann weiterverkauft.

Oder du fragst mal bei Autohaus Sonnleitner; da gibt es einen Vorführer MIT Akku.
http://www.sonnleitner.at/vorfuehrwagen/

Nur wozu den Akku kaufen? Das Teil, bei dem sich die Technologie am schnellsten entwickelt und man nicht weiß, was es 3 Jahren wert ist. Nö, da miete ich lieber. Um den Preis des Akkus (8400,-) kann ich über 9 Jahre in Miete (76€ pro Minat) fahren. ;)

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Batterie Kauf

Beitragvon xado1 » Di 1. Dez 2015, 00:30

wasserkocher hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
Ich finde den Mietakku prima. Einem Gebrauchtwagenkäufer kann ich sagen: wenn der Akku schwächelt - Renault anrufen und du bekommst ohne Kosten einen Neuen. Fertig.


Das stammt aber aus einem Märchenbuch, oder?
Ich bin gespannt, wie sich Renault wehren wird, wenn die ersten Akkus in die Knie gehen. Ein paar Fluence-Fahrer haben ja schon ihre Erfahrungen gemacht.


ich glaube die tauschen den akku erst,wenn er unter 75% ist,das wären beim leaf 15,75kw/h,das wird sicher erst nach 10 jahren der fall sein,bis dahin muß man miete zahlen,auch wenn bis dahin bessere technik am markt ist.
die akkumiete ist der gewinnbringer beim zoe.
nach meiner erfahrung waren die akkus bei meinen bisherigen autos immer der beste teil am wagen.
der verkauf mit eigenen akkus ist sicher einfacher als ein auto mit mietakku.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Batterie Kauf

Beitragvon meisterxxl » Di 1. Dez 2015, 13:57

xado1 hat geschrieben:
wasserkocher hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
Ich finde den Mietakku prima. Einem Gebrauchtwagenkäufer kann ich sagen: wenn der Akku schwächelt - Renault anrufen und du bekommst ohne Kosten einen Neuen. Fertig.


Das stammt aber aus einem Märchenbuch, oder?
Ich bin gespannt, wie sich Renault wehren wird, wenn die ersten Akkus in die Knie gehen. Ein paar Fluence-Fahrer haben ja schon ihre Erfahrungen gemacht.


ich glaube die tauschen den akku erst,wenn er unter 75% ist,das wären beim leaf 15,75kw/h,das wird sicher erst nach 10 jahren der fall sein,bis dahin muß man miete zahlen,auch wenn bis dahin bessere technik am markt ist.
die akkumiete ist der gewinnbringer beim zoe.
nach meiner erfahrung waren die akkus bei meinen bisherigen autos immer der beste teil am wagen.
der verkauf mit eigenen akkus ist sicher einfacher als ein auto mit mietakku.



also Mietbatterie wenigstens 1000€ im Jahr und Kaufbatterie (England unter 6000€) mit 5 jahren Garantie da gibt es doch nichts daran auszustzen außer das Renault mauert !!!!!! und bei Schriftlichen Anfragen ihre guten Mietangebote preist!!!!!
meisterxxl
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 20:43

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Nothi » Di 1. Dez 2015, 22:13

Warum kaufen die AKKU MIET MAECKERER nicht einen Zoe bei Taunus E Auto, dort gibt's die Zoe
für 8k mehr mit Akku.
Wenn der Akkukauf besser wäre, müssten die ja längst alle ausverkauft sein.
Wer keine Akkumiete will, der soll sich ein anderes Fahrzeug kaufen. Mir geht das ständige Nörgeln an der
Miete auf die Nerven. Im Twizyforum wars noch schlimmer.
Was ich kaufe und auf was ich mich einlasse weiß ich doch vorher.
Es gibt doch bestimmt deutsche bessere E Autos mit Akku und tollen Spaltmassen und super Qualität.
Also, immer mal nachdenken, bevor man was von sich gibt.
Der Hersteller hat sich bewußt für Deutschland für dieses Geschäftsmodell entschieden und das ist ja sein gutes Recht.
Da ich selbst im Verkauf arbeite regt mich diese spezielle deutsche Produktnoergelei mehr als auf.

Nichts für ungut, aber das musste mal raus

Das hier zu lesen wäre für einige auch nicht schlecht:
http://atomaffe.de/blog/index.php/2015/ ... s-grauens/
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015
Benutzeravatar
Nothi
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 20:32
Wohnort: Weinstadt

Re: Batterie Kauf

Beitragvon eDEVIL » Mi 2. Dez 2015, 07:43

Waere ja kein Thema, wenn es brachbare von anderen Herstellern Alternativen gaebe.

Bisher ist mir noch kein Zoe mit Kazfakku zum akzeptablen Preis aufgefallen.

Haette gern fuer 18 k eine 2 jahrev alten mit akku genommen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Batterie Kauf

Beitragvon GTE57 » Mi 2. Dez 2015, 09:40

Ich hatte mich seinerzeit bewusst beim Twizy sowie bei derZoe für einen Mietakku entschieden.Die Angst vor einer frühzeitig alternden Fahrzeugbatterie war noch enorm Groß.Nach über 3 Jahren Twizy und 2 1/2 Jahren Zoe wurde der Wunsch sich vom Mietmodell zu trennen zunehmend größer.Grundsätzlich zwar wegen meines geänderten Fahrprofils aber auch wegen dem Mietakku habe ich mich schließlich von beiden Fahrzeugen ( übrigens völlig problemlos) getrennt.Für mich persönlich ist inzwischen ein Fahrzeug mit Kaufakku und einer entsprechenden Garantie für die Batterie die bessere Lösung.
Der Käufer sollte die Wahl haben.Es wird bestimmt nicht mehr lange dauern bis es den Kaufakku auch bei Renault gibt aber auch andere Hersteller die Batteriemiete einführen.
V.G.GTE57
Renault Twizy 06/12 - 09/15
Renault Zoe 10/13 - 05/15
VW Golf GTE 05/15 -
GTE57
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:44

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste