Batterie Kauf

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Batterie Kauf

Beitragvon flow2702 » Sa 5. Dez 2015, 14:54

motoqtreiber hat geschrieben:
Wer kauft denn in ein Paar Jahren einen gebrauchten Zoe, wenn die Batteriemiete dann immer noch genau so viel wie beim Neuwagen kostet?

Wer sagt denn, dass dem so ist?
Alles Kaffeesatzleserei.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Chip-Tuning » Sa 5. Dez 2015, 15:45

motoqtreiber hat geschrieben:
Wer kauft denn in ein Paar Jahren einen gebrauchten Zoe, wenn die Batteriemiete dann immer noch genau so viel wie beim Neuwagen kostet?

Ist eine gute Frage, aber es werden ja schon ZOE angeboten die fast 3 Jahre alt sind und es finden sich Käufer die auch die Batteriemiete bezahlen...
Nach deiner Aussage müsste jeder der jetzt einen ZOE hat, Angst haben das er diesen nicht mehr verkaufen kann.
Also einen größeren Schwachsinn habe ich noch nicht gelesen.
PS.: Ich bin mir zu 100% sicher das man einen ZOE nach 8 Jahren mit einen Mietakku besser verkaufen kann als mit einen Kaufakku.
Nehmen wir mal an (in ein paar Jahren):
Es werden zwei Gebrauchte ZOE 9 Jahre alt mit 170.000km Ladekapazität 60% um 4.000.- Euro angeboten.
Einer mit Mietakku der noch beim Verkauf vom Händler kostenlos getauscht wird da er unter 75% ist, der andere mit Kaufakku der leider vom Käufer selbst getauscht und bezahlt werden muss und noch mal ca. 6.000.- kostet.
Welchen ZOE würdest du kaufen?
Ich würde sicher nicht 10.000.- bezahlen für dasselbe Fahrzeug wenn ich es um 4.000.- plus Miete bekomme.
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungscode " dieter5473 " oder link http://ts.la/dieter5473.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Chip-Tuning
 
Beiträge: 275
Registriert: So 21. Jun 2015, 20:59
Wohnort: Kärnten / Österreich

Re: Batterie Kauf

Beitragvon mlie » Sa 5. Dez 2015, 17:10

Ein Fahrzeug mit 170.000km zu kaufen ist totaler Wahnsinn, weil dann so langsam teure Reparaturen am Fahrwerk (ist ja egal welcher Antrieb) losgehen. Sowas kann auf den Schrott. Aber bei 60% Akku könnte man den noch als Pendlerfahrzeug nehmen und dann ist gut. 3.000€ mit Kaufakku wäre angemessen und nicht 4.000€ und jedes Jahr ~1000€ Miete. Je geringer der Kaufpreis, desto höher dann natürlich der Nachteil der Akkumiete.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Chip-Tuning » Sa 5. Dez 2015, 17:47

mlie hat geschrieben:
Ein Fahrzeug mit 170.000km zu kaufen ist totaler Wahnsinn, weil dann so langsam teure Reparaturen am Fahrwerk (ist ja egal welcher Antrieb) losgehen. Sowas kann auf den Schrott. Aber bei 60% Akku könnte man den noch als Pendlerfahrzeug nehmen und dann ist gut. 3.000€ mit Kaufakku wäre angemessen und nicht 4.000€ und jedes Jahr ~1000€ Miete. Je geringer der Kaufpreis, desto höher dann natürlich der Nachteil der Akkumiete.


Hallo mile wenn du es nicht ganz verstanden hast das war nur ein Beispiel. :wand:
Es weiß noch keiner was ein E-Auto mit 9 Jahren Wert ist und ob es 3.000 oder 4.000 sind ist doch komplett egal. Finde auch ganz toll das du der Meinung bist Fahrzeuge mit 170.000km gehören auf den Schrott. Da stellt sich mir die Frage wie viele Fahrzeuge du in deinen Leben schon verschrottet hast. Da habe ich aber sehr viel Glück das ich meine Fahrzeuge in Österreich auf den Gebrauchtmarkt verkaufe, da kann man auch Fahrzeuge mit 170.000 noch verkaufen, nicht so wie in Deutschland da müssen diese deiner Meinung nach auf den Schrott. Habe eines meiner Fahrzeuge war kein Renault aber hatte 180.000km drauf vor einen Monat um 34.000.- Euro verkauft.
PS: solltest du mal ein Fahrzeug mit 170.000km zum Verschrotten haben melde dich ich hole es ab. :lol:
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungscode " dieter5473 " oder link http://ts.la/dieter5473.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Chip-Tuning
 
Beiträge: 275
Registriert: So 21. Jun 2015, 20:59
Wohnort: Kärnten / Österreich

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Jogi » Sa 5. Dez 2015, 19:05

flow2702 hat geschrieben:
Jogi hat geschrieben:
Die Batterie muß zwingend versichert werden, und das bezahlt man als Mieter nochmal auf die Miete obendrauf!
Und billig ist das nicht!

Dann solltest du deine Versicherung wechseln. Es gibt Versicherungen (auch günstige), da ist die Batterie automatisch mitversichert.

In der Haftpflicht???
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Chip-Tuning » Sa 5. Dez 2015, 20:02

Jogi hat geschrieben:
flow2702 hat geschrieben:
Jogi hat geschrieben:
Die Batterie muß zwingend versichert werden, und das bezahlt man als Mieter nochmal auf die Miete obendrauf!
Und billig ist das nicht!

Dann solltest du deine Versicherung wechseln. Es gibt Versicherungen (auch günstige), da ist die Batterie automatisch mitversichert.

In der Haftpflicht???

In der Haftpflichtversicherung ist der Akku nicht drin.
Aber meine Versicherung bietet nur für den Akku eine Volkasko an, das haben aber andere Versicherungen auch schon, da sie das Problem bei älteren Fahrzeugen gesehen haben, die durch Verkauf keine Volkasko mehr bekommen, ist es eben möglich nur den Akku zu Versichern.
Möglich ist alles :)
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungscode " dieter5473 " oder link http://ts.la/dieter5473.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Chip-Tuning
 
Beiträge: 275
Registriert: So 21. Jun 2015, 20:59
Wohnort: Kärnten / Österreich

Re: Batterie Kauf

Beitragvon mlie » Sa 5. Dez 2015, 20:26

In 9 jahren werden die heutigen eAutos wohl leider nur noch an Liebhaber gehen. Ich hoffe zumindest, dass es bis dahin für jedermann erschwingliche Autos um 10k€ mit brauchbaren Reichweiten so um ich sag mal 300km gibt. Und dann dürfte man heutige Autos nur schwer loswerden. Und da fällt einem die Akkumiete schon wieder auf die Füße, einen Kaufakku kann man wenigstens noch als PV Speicher nutzen.
Meine Autos hab ich bisher immer gefahren, bis das Verhältnis Reparaturkosten zu Betriebskosten/Restwert unsinnig wurde. Als der Mercedes W124 nach 488.000 dann mit Motorschaden aufgegeben hat, wars halt soweit. 11L Super war ja auch kein Schnäppchen. Der Opel Kadett davor hatte ewig Probleme und lief nicht gut, sobald es kalt wurde und dieser Joke zum Anlassen war auch scheiße.
Und auf der Suche nach einem neuen Auto sind irgendwie alle Fahrzeuge bei allen Händlern mit wesentlich über 150.000km totale Ranzbimmeln gewesen, wo einen die Reparaturnotwendigkeiten rund ums Fahrwerk oder Motor schon angegrinst haben, und damit meine ich jetzt keinen Satz neue Ventilkäppchen an den Reifen. Vielleicht ist das in Österreich bei Gebrauchtwagen ja anders. ;-)

Wenn Akkumiete, dann entweder das Smart Modell mit Deckelung für Vielfahrer oder mit Kaufoption. Was machst denn zum Beispiel, wenn du einen neuen Arbeitsplatz hast, der nicht wie sonst 20km entfernt ist, sondern 100km. Die Akkumiete schiesst dir dann aber ganz schnell in die Birne, 1000km die Woche, so ca 37.000 km im Jahr nur fürs Pendeln, wenn du vorher mit einem Fünftel kalkuliert hast. Natürlich hast du in dem Fall deine Kapazitätsgarantie, keine Frage - aber zu welchem Preis?

Alternativ könnte Renault ja auch die Akkumiete gestaffelt senken, so dass man nach 5 Jahren nur noch die Hälfte zahlt. Das wäre ein Modell, mit dem ich als Kaufakkubefürworter wohl auch zurecht käme.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Chip-Tuning » Sa 5. Dez 2015, 21:12

mlie hat geschrieben:

Alternativ könnte Renault ja auch die Akkumiete gestaffelt senken, so dass man nach 5 Jahren nur noch die Hälfte zahlt. Das wäre ein Modell, mit dem ich als Kaufakkubefürworter wohl auch zurecht käme.

Ich sehe es anders - Batteriemiete ist wie Staßensteuer. :D
Bei uns in Österreich gibt es die Straßensteuer die berechnet sich von der Leistung des Fahrzeuges.
Für ein Fahrzeug mit 190PS zahlt man im Jahr 974.- Euro an Straßensteuer, da sagt man auch nicht zum Finanzamt mein Auto ist nun 5 Jahre alt ich möchte nur mehr die hälfte zahlen.
Es gibt viele Fahrzeughalter die Fahrzeuge mit noch mehr PS mit sehr vielen km am Tacho und alt noch dazu kaufen und zahlen ganz freiwillig gezwungen 1.000.- und noch mehr Steuern jährlich dafür. ;)
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungscode " dieter5473 " oder link http://ts.la/dieter5473.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Chip-Tuning
 
Beiträge: 275
Registriert: So 21. Jun 2015, 20:59
Wohnort: Kärnten / Österreich

Re: Batterie Kauf

Beitragvon Gsxrreiter » Sa 5. Dez 2015, 21:20

Ihr kommt hier auf Ideen.
Warum sollte Renault die Batterie Miete bei gebrauchten Fahrzeugen senken?
Die haben es bisher nicht getan und werden es auch nicht tun.

Weiterhin wird keiner gezwungen den Akku oder auch das Fahrzeug über Vollkasko zu versichern, wird der Akku beim Unfall beschädigt muss man für die Kosten aus eigener Tasche aufkommen.
Ob sich hier lohnt einige Euro bei der Versicherung zu sparen muss jeder selbst entscheiden. ;)

170tkm Fahrzeuge sollen auf den Schrott, selten solchen Quatsch gelesen. :lol:

@ Motoqtreiber
Wer kauft nach 6-8 Jahren einen gebrauchten Elektro PKW mit Kaufakku bei dem demnächst ein Wechsel des Energiespeichers ansteht?
In solchen Fällen macht nur Batteriemiete Sinn, da würde ich den vollen Mietpreis freiwillig bezahlen.
Zuletzt geändert von Gsxrreiter am Sa 5. Dez 2015, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:15
Wohnort: Deutschland

Re: Batterie Kauf

Beitragvon michaell » Sa 5. Dez 2015, 21:23

Gut das ich die Autos nach 3 Jahren tausche :)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste