Autoscout24 Bericht über die ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon eW4tler » Do 1. Mai 2014, 23:16

Nicht so toller Bericht über die ZOE:
http://ww2.autoscout24.at/test/renault- ... 19/418106/
Schade und ernüchternd ist, dass selbst einem Auto-Redakteur so etwas passiert... :shock:

Leider kann man keine Anmerkung zum Bericht machen, ich hätte da welche:
- Not-Ladekabel gibt es auch für die ZOE
- "verschiedene Mennekes-Typen": Ja und welche? Ein Auto-Redakteur sollte die Steckertypen richtig benennen können!
- vielleicht hätte man sich vor der Fahrt informieren sollen, wo man mit Typ2 - Schnellladen kann!
z.B. bei http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ :mrgreen:

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Nichtraucher » Fr 2. Mai 2014, 05:43

so,so: der ZOE hat XENON-Licht?
Und einfach so im Stand schwindet die Restkapazität ratz fatz von 8% auf 0%?
Merkwürdiger Bericht.
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 1081
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Blue Flash » Fr 2. Mai 2014, 06:32

Und genau so einen stupiden Bericht glaubt die Mehrheit dann.

"Stecker passt nicht...." oder "...wenig Reichweite bei moderaten Autobahntempo..." was heist das?
Ist er mit 130 über die Autobahn "gebrettert", das wundert mich nicht.

Seine Erfahrungen mit dem öffentlichen Laden sind ja beispielhaft.
- Die Hinweise auf der Ladesäule ignorieren.
-> Yeah, macht ja jeder irgendwelche Hinweise nicht zu lesen.

- Sofort nach einstecken des Ladekabels, das Auto für eine Stunde verlassen
-> Warum sollte man noch 2 Minuten beim Auto bleiben um zu sehen ob die Ladung ohne Probleme läuft,
in einer Stunde kommt ja sowieso wieder. Arrrrrgh die kostbare Zeit.

Das Fazit ist ja das Beste

"... in Zukunft traue ich mich so was nicht mehr..." Ja,ja alles super! Nur die Leute verunsichern mit der Fehlbedienung.

Für mich ist es vollkommen unverständlich,daß solche Berichte überhaupt publiziert werden.
Die Einleitung verrät, das der Verfasser sich auf diesen Bericht garnicht konzentriert hat, sondern seinen Schädel ganz wo anderes hatte.


"So wird das nichts, Herr Redakteur!"
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 811
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon ATLAN » Fr 2. Mai 2014, 08:05

Da gab es schon weit schlechtere Berichte, eigentlich kritisiert er ja die Infrastruktur und nur Indirekt das Fahrzeug.

Beim derzeitigen Ladekartendschungel würde es dem "Otto Normalo" der zum ersten mal in einem E-Auto sitzt und keinerlei bezug zu der Materie hat wahrschinlich nicht viel anders ergehen.
Eiegntliches Fazit: Laden hat so einfach zu werden wie zB. in AT ein Päckchen Zigaretten am Automaten zu kaufen, zumindest kenne ich keinen Raucher der es NICHT schafft so einer Maschine Zigaretten zu enltocken. :twisted:
(Für alle Nicht-Ösis: Man benötigt zwingend eine EC-Karte, in dem fall als Alterskontrolle, kann aber auch zur Zahlung verwendet werden.)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Elektrolurch » Fr 2. Mai 2014, 09:55

Der Artikel zeigt wieder mal, dass ja tatsächlich das Fahren eines EV derzeit eben nicht mit gleicher Planlosigkeit wie Verbrennerfahren möglich ist. Aber genau da müssen wir ja hin. Lieschen und Otto sollen ja auch EV fahren.

Thomas Weiss hat geschrieben:
Wenn die Beteiligten die Basis für alles, das Laden, nicht ansatzweise im Griff zu haben scheinen, dann, Frau Merkel, dann wird das nichts mit der Million.

Recht hat er.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3070
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Alex1 » Fr 2. Mai 2014, 12:06

Ach was soll man denn von den armen Autoredakteuren erwarten. Die wollen doch bald wieder die teuren Luxuskarossen testen dürfen. Dort gibt es doch auch immer diese leckeren Häppchen und diesen süffigen Sekt...

Kann man denen verdenken, dass sie nur gut über Verbrenner schreiben und E-Autos möglichst schlecht schreiben?
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10844
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon mlie » Fr 2. Mai 2014, 15:01

Ich empfinde das eher als echten Praxistest, der leider die derzeitigen Probleme für den Normalen Benutzer (der sicvh ein Auto kauft und einfach nur fahren will!) herausstellt:

- Autos gibt es und diese fahren auch gut. Ja, etwas mehr Reichweite wäre bei den meisten sicherlich gut, ein Schnellader mit 22kW ist kein Luxus, aber die heutigen am Markt gängigen Fahrzeuge bedienen die meisten Kundenbedürfnisse schon ebenbürtig zu denen eines Verbrenners, wenn nicht sogar besser.

- Die Infrastruktur ist ein Flickenteppich, die Kundenbedürfnisse "ranfahren und laden" werden absolut nicht erfüllt.

- Man benötigt im Gegensatz zum Verbrenner eine Einweisung ins fahren und tanken.

- Die Ladestellenbetreiber sind leider reichlich ungeschickt, ihren Strom zu verkaufen. Wenn ich Samstag an einer Säule stehe, interessiert es mich nicht, dass ich irgendeine Ladekarte(leider gerade ausverkauft)/einen Vertrag/einen Hausmeister/eine Putzfrau mit RFID brauche, ich brauche Strom, und zwar zum jetzigen Zeitpunkt. Punkt. Das sollten die Autoverkäufer sicherlich auch auf der Agenda haben, den Kunden dieses mitzuteilen....
Es wäre wünschenswert, wenn RWE-Roaming flächendeckend verfügabr wäre, aber davon sind wir noch WEIT entfernt.
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3363
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Alex1 » Fr 2. Mai 2014, 15:20

Schön zusammengestellt. Kleine Korrektur:
- Man benötigt im Gegensatz zum Verbrenner eine Einweisung ins fahren und tanken.

Das Fahren ist wie Automatik-Fahren. Da muss man auch so Sachen machen wie erst Bremse Treten und dann auf "R" schalten und so.
"Tanken" ist eigentlich noch einfacher - und vor allem viel sicherer. Nur halt das Bezahlen nicht. Obwohl es auch nicht sooo anders ist als nachts an einer Automatentanke.

Aber Du hast schon Recht, bei einer Automatentanke funktioniert es im Endeffekt doch immer irgendwie.

Eigentlich sind das alles aber eigentlich nur Fahrschul-Inhalte.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10844
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Twizyflu » Fr 2. Mai 2014, 21:35

Nichtraucher hat geschrieben:
so,so: der ZOE hat XENON-Licht?
Und einfach so im Stand schwindet die Restkapazität ratz fatz von 8% auf 0%?
Merkwürdiger Bericht.


Als ich das gesehen hatte (überflog mal schnell zum Fazit), war mir klar:

Meine 5 Minuten Lebenszeit verbringe ich dort nicht ;)

Allein das mit dem Notladekabel reicht schon wieder mal.

Redakteur: Nicht Genügend, Setzen!
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop
- aktuell Ladekabel zu Aktionspreisen

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22558
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Autoscout24 Bericht über die ZOE

Beitragvon Twizyflu » Fr 2. Mai 2014, 21:48

Hab Kontakt mit Autoscout aufgenommen und meine bzw. eure Kritikpunkte (die sachlichen!) aufgenommen und sie darauf hingewiesen.
Insbesondere aufs Notladekabel und "Xenon Lampen" ;)

Zitat von mir:

"Halogenscheinwerfer nach dem H7 Standard im Ellipsoid Design mittels Shutter gesteuert".

Genauer kann mans ja nicht sagen :D
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop
- aktuell Ladekabel zu Aktionspreisen

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22558
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste