Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Beitragvon smarted » Do 17. Okt 2013, 12:41

Oder auch, dass die 30PS Li-Ionen Batterie den 136 PS Motor des Autos versorgt. :mrgreen:
Tesla Model S 75D - 6 Monate freies Supercharging: https://ts.la/nico24501
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1212
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Re: Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Beitragvon Robert » Do 17. Okt 2013, 12:50

Karlsson hat geschrieben:
Hatte neulich mal nen "Test" in so ner Frauenzeitschrift gesehen... peinlich wenn da so Sachen stehen wie, dass das Laden an der 16 Volt Steckdose etwas länger dauert.

:lol: Ist aber nicht gelogen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4437
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Beitragvon wasserkocher » Do 17. Okt 2013, 14:55

Im aktuellen ams ist ein Vergleichstest E-Up, i3 und Zoe abgedruckt. Ziemlich oberflächlich, wie von ams gewohnt. Verbräuche waren alle ziemlich niedrig, E-Up 11,1, i3 11,5, Zoe 13,0 kWh. Die 13 kWh schaffe ich beim Zoe trotz ECO-Modus und 95%ig grünem Blatt nicht.

Die Akkus sind beim i3 an 230Volt und der Wallbox in rund fünf Stunden wieder voll. Es kann aber auch mal acht dauern. Wer die Pro-Wallbox kauft, schafft die Ladeübung mit 7,2kW in weniger als drei Stunden. An einem 50kW-Gleichstrom-Schnelllader - sehr selten - geht das Ganze in einer halben Stunde (80% Ladung). Solche Ladezeiten bieten der E-Up und der Zoe ebenfalls.


Auf die wesentlich einfachere Schnelllademöglichkeit des Zoe wird gar nicht eingegangen.
Im Gegenzug werden aber auch die wirklichen Schwachpunkte des Zoe nicht erwähnt. Und die Batterie des Zoe wird laut ams geleast und nicht gemietet.

Für jemanden, der sich für eines der drei Autos interessiert, jedenfalls keine große Entscheidungshilfe.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 968
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Beitragvon Blue Flash » Do 17. Okt 2013, 16:01

Karlsson hat geschrieben:
Hatte neulich mal nen "Test" in so ner Frauenzeitschrift gesehen... peinlich wenn da so Sachen stehen wie, dass das Laden an der 16 Volt Steckdose etwas länger dauert.


HA HA HA HA :lol:
Macht nix, is sicher a Tipfehler :mrgreen:
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 834
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Auto Bild #29 : Das erste vernünftige E-Auto im Test

Beitragvon Twizyflu » Do 17. Okt 2013, 22:16

Das wäre ja prima?
Dann könnte der zoe sich ja bald selbst laden über den Zigarettenanzünder :D
12V sind ja nicht viel weniger (allein sich das vorzustellen ist grotesk).
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete, Service:
https://www.nic-e.shop

Aktuell: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
In Kürze: Tesla Model 3 Long Range AWD - Midnight Silver - Aero - Premium Black
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22931
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Klausi999, Marsupilami und 7 Gäste