Auffahrunfall mit ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon Nordlicht » Mo 7. Sep 2015, 18:29

2015-09-07 19.19.24.jpg
Hallo zusammen,
hat irgendwer schon einen Auffahrunfall mit der kleinen Französin gehabt? Wie schnell ist die Front kaputt und wie teuer wird sowas? Ich bin leider vorhin einem Kangoo "draufgehobbelt". Zwar waren es "nur" 23 km/h beim Aufprall aber ich weiß nicht, wie schnell unter der Haube es teuer wird.
Vielleicht könnt ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen?!

Und bitte, keine Sprüche!!! Ich könnte mir selbst wohin beißen... :wand: :wand: :wand:

...anbei die Bilder der Knautschzone...
Dateianhänge
2015-09-07 19.21.30.jpg
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1324
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 7. Sep 2015, 18:39

Herzliches Beileid, ist schon doof so eine Unachtsamkeit. Zum glück hast Du ja nur einen stinke Kangoo erwischt und keinen Z.E.

Sieht aus als wäre Kühlwasser ausgelaufen das heißt die optischen Schäden sind nicht Dein größtes Problem. Auf jeden Fall solltest Du falls Du es selbst bezahlen musst Dir mehrere Angebote einholen. Bei meine Stinker waren die Reparaturkosten der Werkstatt bei 4K€ und bei einem Fachbetrieb der unter anderem auch für mehrere VW Händler arbeitet waren es nur 3K€.

Das gleiche auch mit einer Windschutzscheibe Carglass 750€ Hyundai 950€ gegen Vorlage des Gegenangebotes ging es dann auch für 750€.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon Kim » Mo 7. Sep 2015, 19:03

Au wei... Tut mir echt Leid :(
Ich hoffe Du hast Vollkasko, dann tut's nicht wirklich so weh...!
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon TeeKay » Mo 7. Sep 2015, 19:18

Mich hatte am 23.12. jemand abgedrängt. Dabei ging die Frontstoßstange und der Scheinwerfer kaputt.
Diese Posten aus dem Gutachten dürften bei dir auch anfallen:

Code: Alles auswählen
Verkleidung Stoßfänger    70,04 €
Aufprallquerträger    174,88 €
Halter Stoßfänger links    57,87 €
Kotflügel    191,20 €
Abdeckung Kotflügel    23,78 €
Halteblech Kotflügel    10,54 €
Halteblech Stoßfänger    7,96 €
Scheinwerfer links    233,16 €
LED Tagfahrlicht links    193,71 €
Stoßfänger    378,69 €
Luftführung Stoßfänger    147,26 €
Aufpralldämpfer vl    56,14 €
Verstärkung Lufteinlassgrill Stoßfänger    36,27 €
untere Luftführung Kühler    23,61 €
Klammersatz Frontverkleidung    67,39 €
    1.672,51 €

   AW in Euro    101,15 €
Aufprallquerträger AE   0,2    24,07 €
Halteblech Stoßfänger ersetzen   0,1    12,04 €
Kotflügel AE   0,7    84,26 €
Halter Kotflügel ersetzen   0,1    12,04 €
Motorhaube AE   0,3    36,11 €
Motorhaube einstellen   0,1    12,04 €
Scheinwerfer AE   0,1    12,04 €
Stoßfänger AE   0,7    84,26 €
Stoßfänger ab/aufgarnieren   1,6    192,59 €
       570,59 €

   AW in Euro    129,71 €
Vorbereitung Lackierung   0,8    123,48 €
Zusatz für Kunststoffteile   0,5    77,18 €
Farbtonangleichung   0,3    46,31 €
Halter Stoßfänger   0,4    61,74 €
Kotflügel   0,6    92,61 €
Kotflügelhalter   0,4    61,74 €
Motorhaube   2,1    324,15 €
Stoßfänger   0,9    138,92 €
Blende Stoßfänger   0,2    30,87 €
Polieren angrenzende Bauteile   0,3    46,31 €
Material = 42% vom Lohn       421,39 €
       1.554,41 €


Da sind wir schon bei 3.800 Euro und haben noch nicht die beschädigte Klimaanlage mit drin. Darum lieber die 150 Euro extra für Vollkasko zahlen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon Greenhorn » Mo 7. Sep 2015, 19:34

Sch......., hauptsache kein Personenschaden. Alles andere ist ersetzbar.

Der Kangoo hat eine Ahk und du bist ganz schön in ihn reingedrückt. Lass da vernünftig prüfen, dass von unten nichts ksputt gegangen ist, die Ahk gibt nicht nach.
Da der Schaden ja bestimmt über VK abgerechnet wird, genau prüfen lassen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon TheralSadurns » Di 8. Sep 2015, 06:34

Armes Nordlicht... du hast echt irgendwie kein Glück mit deiner Zoe :(
TheralSadurns
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 20:31

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon Nordlicht » Di 8. Sep 2015, 07:09

...gegen die Kosten bin ich ja versichert, aber die Wartezeit bis ich meine kleine wieder habe...!!!
Das größte Problem was ich generell sehe ist, dass wir an eine bestimmte Z.E.-Werkstatt gebunden sind und nicht die Möglichkeit haben eine andere zu beauftragen.
Bei mir hieß es gestern, dass die Werkstatt für diese Woche bereits ausgelastet sei. Wenn die wirklich nichts machen in der Zeit, dann...
Heute soll der Gutachter sich das Fahrzeug ansehen und dann weiß ich hoffentlich mehr...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1324
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon novalek » Di 8. Sep 2015, 07:49

An die ZE-Werkstatt gebunden ??
Es heißt doch, nur wenn an der 400Volt-"Hochspannung"sanlage was gemacht werden muß.
Trennmesser raus und alles geht doch ganz normal ? Oder ?
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1955
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon EVduck » Di 8. Sep 2015, 07:59

novalek hat geschrieben:
Es heißt doch, nur wenn an der 400Volt-"Hochspannung"sanlage was gemacht werden muß.

/klugsch on
Als Elektriker sagen wir bei 400V "Niederspannung". Hochspannung geht lt. VDE erst bei 1000V los, aber der Bereich von 1000V bis 30000V wird gemeinhin als "Mittelspannung´" bezeichnet. Soetwas wie eine "Hochvolt" Batterie ist begrifflicher Unsinn.
/klugsch off
SCNR
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1396
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Auffahrunfall mit ZOE

Beitragvon novalek » Di 8. Sep 2015, 08:05

Schon klar, deshalb ja die Gänsefüßle.
Nur brennend ist natürlich meine Frage - muß bei einem Auffahrunfall, wie diesem, unbedingt eine der wenigen ZE-Werkstätten gesucht (jenseits der Main - / Weser - Linie gibt's ja keine Auswahl) werden ???
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1955
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mde und 8 Gäste