Anteil Energiespar

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon timebird » Mi 25. Jan 2017, 10:32

Hallo,
i
ch habe zum Energiesparen noch ne Frage:
Offensichtlich wird (wenn ich meiner Anzeige trauen darf) beim Bremsen mit der Fußbremse mehr rekuperiert, als wenn ich das Auto nur mit Motorbremse "entschleunige". Ist das richtig oder täuscht mich mein Gefühl ? Gibt dazu Messungen ?
Und: Manchmal ist vom Vorteil des "Segelns" die Rede. Lohnt sich das wirklich ? gibts Zahlen ?

Anderes Problem, das ich lieber hier im Forum (weil kompetenter) frage, als in der Werkstatt:
- Mein hinteres Nummernschild ist etwas "mobil", d.h. es verrutscht leicht. Vermutlich ist es magnetisch befestigt und irgendwas stimmt nicht. Was tun ?
- Mein Scheibenwischer reinigt die Frontscheibe nicht so, wie es sein sollte. Möglicherweise ist ein Grund hierfür, dass beim Betätigen der Spritzdüse diese das Wasser nur bis auf halbe Höhe spritzen kann. Gibts ähnliche Erfahrungen und wenn ja: Was tun ?
timebird
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:42

Anzeige

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon Helfried » Mi 25. Jan 2017, 10:35

timebird hat geschrieben:
Offensichtlich wird (wenn ich meiner Anzeige trauen darf) beim Bremsen mit der Fußbremse mehr rekuperiert, als wenn ich das Auto nur mit Motorbremse "entschleunige".


Das kommt ja drauf an, wie stark du drauf trittst. Oder wie meinst du die Frage?
Meines Wissens wird immer möglichst viel rekuperiert (außer bei kaltem oder vollem Akku) und erst darüber hinaus zusätzlich mechanisch gebremst.
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon timebird » Mi 25. Jan 2017, 10:53

Ich meine das folgendermaßen:
Wenn ich das Auto aurollen lasse, ohne mechanisch zu bremsen zeigt mir die Anzeige (beispielsweise) 10 kW Rekuperation an..
Wenn dies 20 Sekunden dauert, habe ich ein Rückspeisung von 200 kWs entspr.0,0555 kWh.
Wenn ich mechanisch bremse, bekomme ich weit höhere Anzeigen als nur 10 kW. Allerdings dauert der Vorgang deutlich kürzer.
Exakte Messungen sind mir leider nicht möglich, vor allem weil die Leistung nicht konstant ist, sondern naturgemäß schwankt.
Kann es nun sein, dass dabei die insgesamt rückgespeiste Energie höher ist, als 200 kWs ? Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen.
timebird
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:42

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Jan 2017, 10:56

Ja, wenn du bremst, wird mehr rekuperiert als wenn du nicht bremst. Segeln = rollen lassen mit dem Ziel, ohne Stopp an einem Hindernis wie einer Ampel vorbeifahren zu können. Das ist natürlich sinnvoller als bis 10m vor der Ampel 50 zu fahren, dann hart abzubremsen und dann wieder anzufahren. Der Wirkungsgrad der Rekuperation ist weit entfernt von 100%. Es bringt nichts, wie bei manchen Verbrennern auf eine hohe Geschwindigkeit zu beschleunigen, dann wieder auf eine niedrigere Geschwindigkeit ausrollen zu lassen und dann wieder zu beschleunigen. Das macht man beim Verbrenner, um den Motor in einem Fenster mit möglichst hohem Wirkungsgrad zu fahren.

Wenn du stärker rekuperierst, ist die insgesamt zurückgespeiste Energie dann größer, wenn
a) du aus dem Fenster niedrigem Wirkungsgrades bei der Reku herauskommst
b) das ansonsten vielleicht nötige mechanische Abbremsen verhinderst

Da Messungen zufolge der Wirkungsgrad der Zoe beim Laden mit niedrigen Strömen besonders gering ist, strebe ich Reku mit mindestens 10kW an. Es ist auch sinnvoller, lieber 10s mit 17kW auf der Autobahn zu rekupieren als 4s mit 43kW. Denn die Verluste am Innenwiderstand der Zellen steigen im Quadrat mit dem Strom.

Insgesamt gesehen muss ich aber auch sagen, dass solche Überlegungen im Alltag irrelevant sind. Der Reku-Anteil ist oft eh nicht so groß und wenn du bei 5% Reku-Anteil nun noch 5% Wirkungsgraderhöhung rausholst, hast du 5,25% Reku-Anteil am Gesamtverbrauch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon TomTomZoe » Mi 25. Jan 2017, 11:31

Durch das "Gas"wegnehmen wird das Auto weniger gebremst wie durch Betätigen der Fußbremse möglich ist, richtig. Beides ist jedoch Rekuperation, also Zurückführen von Energie in den Akku. Lediglich wenn die gewünschte Bremsleistung allein durch Rekuperation nicht zu bewerkstelligen ist, bspw. weil der Akku zu kalt oder zu voll ist, bei den letzten wenigen Metern beim Anhalten oder wenn mehr wie ca. 41kW Bremsleistung erforderlich wären, dann kommt zusätzlich zur Rekuperation die mechanische Bremse dazu.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1178
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Jan 2017, 12:45

Und wenn man eifriger Rekuperierer ist, verstärkt noch als Laternenparker ohne eigene Lademöglichkeit zuhause, dann hört und merkt man auch, sobald die mechanische Bremse ans Werk geht. Dann setzt bei mir nämlich ein Schleifgeräusch mit Lenkradwackeln ein und die Rostschicht der letzten Woche wird weggerieben. Wer jeden Tag zuhause volllädt, bremst in den ersten Kilometern automatisch jeden Tag die Bremsscheibe frei, weil die Reku bei voller Batterie kaum wirksam wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon Alex1 » Mi 25. Jan 2017, 13:23

Helfried hat geschrieben:
Meines Wissens wird immer möglichst viel rekuperiert (außer bei kaltem oder vollem Akku) und erst darüber hinaus zusätzlich mechanisch gebremst.
Genau so ist auch mein Wissensstand. :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Jan 2017, 13:40

Helfried hat geschrieben:
Meines Wissens wird immer möglichst viel rekuperiert

Das Reku-Potential wird aber nicht durch Gas wegnehmen ausgeschöpft. Wenn man darüber hinaus auf die Bremse tritt, wird zunächst nur stärker rekuperiert und die mechanische Bremse kommt erstmal nicht ins Spiel.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon timebird » Fr 27. Jan 2017, 17:49

Vielen Dank für die ausführlichen Anworten.
Weiß jetzt Bescheid
timebird
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:42

Re: Anteil Energiespar

Beitragvon Alex1 » Fr 27. Jan 2017, 23:00

Karlsson hat geschrieben:
Das Reku-Potential wird aber nicht durch Gas wegnehmen ausgeschöpft. Wenn man darüber hinaus auf die Bremse tritt, wird zunächst nur stärker rekuperiert und die mechanische Bremse kommt erstmal nicht ins Spiel.
Jedenfalls im Sommer und wenn der Akku nicht voll ist :roll: :lol:

Kannst es ja probieren, timebird, indem Du die Leistungsanzeige während des Bremsens beobachtest: Mehr Druck aufs Bremspedal gibt mehr minus-kW. Aber dabei öfters mal auf die Straße schauen :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste