ADAC ECO Test ohne ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon fidelio1985 » Do 23. Mär 2017, 12:50

Alex1 hat geschrieben:
2015 waren es 535 g CO2 pro kWh im deutschen Mix. Inzwischen sollten es 525 sein :mrgreen:


Dafür gibt es eine sehr gute Website, bei der man live die in der EU erzeugten CO2 Emissionen pro kWh und den genauen Anteil der Produktionsart am aktuellen Strommix sehen kann. Genauso wie Im- und Export von Strom.

https://www.electricitymap.org/


So konnte ich z.B. gerade rückwirkend ziemlich genau berechnen, wieviel g CO2 meine nächsten Kilometer bis zur nächsten Ladung erzeugen:

Hab von 1030-1100 geladen, macht in D im Schnitt 454gCO2/kWh, bei nem aktuellem Verbrauch von 14kWh/100km rund 64gCO2/km an Emissionen.
Zum Vergleich: Mein alter Seicento lag bei 7,5L/100km Verbrauch bei ca. 180gCO2/km.

Das zeigt wunderbar, wie unglaublich variabel die CO2 Emissionen eines E-Autos sind.
Einfach den Strommix von 2013 zu nehmen halte ich für lächerlich und völlig an der Realität vorbei.
Wenn man das schon macht, müsste der ADAC dahinter wenigstens ein * setzen und darauf hinweisen.
fidelio1985
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 13:22

Anzeige

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon pbda » Do 23. Mär 2017, 13:03

Die Daten sind aber auch von 2014 (steht in den Details)
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon fidelio1985 » Do 23. Mär 2017, 13:47

pbda hat geschrieben:
Die Daten sind aber auch von 2014 (steht in den Details)


Da geht es um die CO2-Dichte pro Stromerzeugungsart. Z.B. erzeugt Kohlestrom allgemein 820g CO2/kWh und Solar 45g. Der Mix wird aber in Echtzeit angezeigt.

Die CO2-Dichte ändert sich auch nicht groß, weil Kohle zu verbrennen immer gleich viel CO2 erzeugt genauso wie man für die Herstellung von Solarmodulen noch ähnlich viel Energie braucht wie vor 3 Jahren.
fidelio1985
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 13:22

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Alex1 » Do 23. Mär 2017, 20:37

pbda hat geschrieben:
Die Daten sind aber auch von 2014 (steht in den Details)
Aber bei den Verpestern hat man die Neuesten genommen :roll: Die Karren von 2014 hätten in dem Vergleich sicher noch schlechter ausgesehen :lol:

Es wird halt getrickst, wie es geht, um die eMobilität schlecht aussehen zu lassen :roll: :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Herr Fröhlich » Do 23. Mär 2017, 20:50

Meine Kollegin sagte heute: Also wenn man von Elektroautos in der Presse liest, wird doch meist sehr negativ berichtet.
Wenn man aber mit Fahrern von eCars spräche wären die immer so begeistert. Das wäre doch komisch :mrgreen:

Und noch mal der ADAC-Fake = Berechnung ab Benzin in Tank, was auch schon mehr als Zweifelhaft ist.
Dabei nicht berechnet die Energiemenge & Strom die gebraucht wird um Treibstoff herzustellen.
Mit dem Stromverbrauch der beiden größten britischen Raffinerien könnten:
Dateianhänge
Strom für Öl.tiff
Raffinerie bei Nacht.tiff
Gallone.tiff
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon panoptikum » Fr 24. Mär 2017, 08:15

Dein letztes Bild stimmt aber nicht: 1 US-Gallone Benzin = 3,78541 Liter ~ 37 kWh.
Oder wird da das Rohöl herangezogen? Wohl nicht, weil 1 GB-Gallone = 4,556 Liter (aber keine kWh).
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Alex1 » Fr 24. Mär 2017, 09:19

panoptikum hat geschrieben:
Dein letztes Bild stimmt aber nicht: 1 US-Gallone Benzin = 3,78541 Liter ~ 37 kWh.
Oder wird da das Rohöl herangezogen? Wohl nicht, weil 1 GB-Gallone = 4,556 Liter (aber keine kWh).
Er meinte die elektrische Energie, die zur Erzeugung einer Gallone benötigt wird. Also ziemlich genau 10% des Energieinhalts einer Gallone Sprit.

Heißt, man muss für die Well-to-Wheel-Betrachtung beim fossilen Sprit den Verpestern nochmal 10% draufschlagen.

Wenn sie die elektrische Energie wieder fossil erzeugen (was ja wohl zu erwarten ist), sind es schon 20-30% Well-to-Wheel-Aufschlag :twisted:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon panoptikum » Fr 24. Mär 2017, 10:42

Alex1 hat geschrieben:
panoptikum hat geschrieben:
Dein letztes Bild stimmt aber nicht: 1 US-Gallone Benzin = 3,78541 Liter ~ 37 kWh.
Oder wird da das Rohöl herangezogen? Wohl nicht, weil 1 GB-Gallone = 4,556 Liter (aber keine kWh).
Er meinte die elektrische Energie, die zur Erzeugung einer Gallone benötigt wird. Also ziemlich genau 10% des Energieinhalts einer Gallone Sprit.

Ahhh, so rum macht das natürlich Sinn. Danke für die Erläuterung. Nur sind es keine 10% sondern ca. 12%, weil wie schon gesagt 1 US-Gallone ~ 37kWh entspricht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste