ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon pedali » Fr 16. Dez 2016, 14:45

Eigentlich bin ich ja bescheuert! Die freien Ladesäulen in Ulm werden sowieso immer weniger!

Liebe Freunde: Elektroautos sind doof! Nicht kaufen! Ich brauch jetzt die Ladesäulen.
Zuletzt geändert von pedali am Fr 16. Dez 2016, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Anzeige

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon barneby » Fr 16. Dez 2016, 14:50

R i c h t i g !
barneby
 

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon electricroach » Fr 16. Dez 2016, 16:59

Nordlicht hat geschrieben:
Ich gebe Dir einen gut gemeinten Rat mit auf den Weg und der lautet:
"Lasse niemals Deine Frau mit der ZOE fahren, es sei denn, Du willst eine zweite... (ZOE, nicht Frau)." :lol:

renault-zoe-allgemeines/diebstahl-durch-die-eigene-frau-t12182.html


Das kann ich so (leider) nur voll bestätigen. Keiner will mehr den alten/neuen Verpenner fahren, alle wollen nur noch in die Zoe... :evil:
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon rolandk » Fr 16. Dez 2016, 17:43

Glückwunsch zur richtigen Entscheidung...

pedali hat geschrieben:
Da wurde von dem fehlenden "Motorfeeling" gesprochen und auch die Reichweite (100 km) kritisch gesehen. Was die Reichweite angeht musste ich tatsächlich erstmal aufklären.


Ja, das Motorfeeling ist total wichtig. Und mit einem E-Auto kann man wirklich nur kurze Strecken fahren. Im Winter ist es schon eher besser zu Fuß zu gehen, bei der geringen Reichweite.....

Versuche nicht, Andere zu bekehren, die müssen selbst darauf kommen. So wie Du auch.... und ich auch..... und viele andere auch. Die Vorurteile (es sind Vorurteile!) stecken tief und wurden gut von der Verbrennerlobby aufgebaut. Wobei es momentan sehr interessant ist zu sehen, wie sich der Wind dreht.

Nicht mehr lange, und plötzlich finden Alle E-Fahrzeuge gut.... Trotz Reichweite und Ladedauer. Denn spätestens, wenn die jetzigen Verbrennerfahrer sehen, das keiner mehr ihre gebrauchten Fahrzeuge haben will, wird es kritisch..... Kann nicht mehr all zu lange dauern.

Übrigens, warum sollte man mehrere Tage nicht laden wollen/müssen? Fahrzeug an die Steckdose, wenn eine da ist und prima.... Man muß nicht mehr zur Tanke. Fahrzeug laden geht wie bei der elektrischen Zahnbürste oder dem Smartphone.

Roland

PS.: sieh mal nach, ob es in Deiner Nähe einen Stammtisch gibt. Es lohnt sich. Und außerdem solltest Du Dir für das 4. Zoe-Treffen in Salzburg im nächsten Jahr den Termin frei halten.
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon Mike » Fr 16. Dez 2016, 19:41

pedali hat geschrieben:
Liebe Freunde: Elektroautos sind doof! Nicht kaufen! Ich brauch jetzt die Ladesäulen.

Stimmt, in meinem Wohnort muss ich neuerdings die Ladesäule mit 3 weiteren EVs teilen (Strom noch kostenlos). Die ersten 3 Jahre hatte ich sie für mich alleine. ;)

electricroach hat geschrieben:
Fahrzeug laden geht wie bei der elektrischen Zahnbürste oder dem Smartphone.

Die ZOE ist an einer 11kW Wallbox schneller voll, als Smartphone oder Zahnbürste. :D
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon pedali » Fr 16. Dez 2016, 20:11

Dein Hinweis, Roland, mit dem Stammtisch find ich super. Habe gleich mal hier im Forum geschaut, aber spontan für Ulm bisher nix gefunden.
Naja, ich stöber einfach mal weiter.

An alle nochmal vielen Dank für die Blumen! Habe beim besten Willen nicht mit einem so tollen Empfang und schon garnicht mit einem derartigen Feedback auf meinen Artikel gerechnet.
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon sirprize » Fr 16. Dez 2016, 20:45

pedali hat geschrieben:
Dein Hinweis, Roland, mit dem Stammtisch find ich super. Habe gleich mal hier im Forum geschaut, aber spontan für Ulm bisher nix gefunden.


Wir könnten ja einen aufmachen!
Ich muss mich allerdings etwas gedulden - meine Zoe kommt vermutlich erst im April.
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 162
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon pedali » So 18. Dez 2016, 11:21

Das Christkind/der Weihnachtsmann (sucht es euch aus) war sehr großzügig!
Mein Sohn und ich haben unseren Familienzuwach gestern im Bayrischen abgeholt. Da stand sie also: Meine/unsere Zoe!
Die Formalitäten (wenn man das überhaupt so nennen kann) waren schnell erledigt. Schließlich fahren wir schon länger einen Verbrenner von Renault und kennen somit die meisten Bedienelemente. Die erste Überraschung gab es, als der Kofferaum aufging. Man kann ja auf vielen Bildern sehen, was so alles hinter der Heckklappe verschwinden kann, aber als dort alle vier 205/45 R17 Sommerreifen, schön weiß verpackt, zum Vorschein kamen. Natürlich war das Ladekabel auchnoch an der Seite untergebracht.
Nachdem mein Sohn und ich uns häuslich eingerichtet hatten, ging es los (Reichweite 113 km). Wir fuhren zunächst eine Testrunde um bei Auftreten von irgendwelchen unerwarteten Geräuschen oder nicht vorhandenen Funktionen nochmal beim Freundlichen reinschauen zu können. Da jedoch außer dem ständig steigenden Enthusiasmus des Fahrers keine Besonderheiten auftraten, machten wir uns auf gen Heimatladepunkt.
Als noch 25km auf dem Display standen waren wir noch weiter entfernt von der geplanten Ladestation in Augsburg als erwartet. Daher schnell in einer der im Vorfeld heruntergeladenen Apps nachgeschaut. Super, nächste Ausfahrt raus und an die eingezeichnete 22kw Ladebuchse. Dachte ich jedenfalls. Jetzt kommt, was wahrscheinlich alle erfahrenen E-Fahrer schon (öfter?) erlebt haben: trotz intensiver Suche haben wir die eingezeichnete Station nicht gefunden. Naja, ist ja noch genug Reichweite über (20km). Also auf in den Nachbarort, wo ebenfalls eine Ladebuchse zur Verfügung steht. Diese haben wir auch gefunden, jedoch hatten wir keine Lust, unsere Zoe über das geschlossene Hoftor zu hieven. (Reichweite 20km, Puls: 130 Tendenz steigend). OK, App deinstalliert (da offenbar nicht zuverlässig) und andere App konsultiert. Hm, welcher Punkt soll es jetzt sein: McDonalds oder eine weitere Firma in einem Industriegebiet? Beide nur knapp innerhalb der noch verfügbaren Reichweite (Aaaaaaarg!). Entscheidung: Ab über die Autobahn. Da findet uns der freundliche Mensch der Renault Assistance wenigstens schnell. Das Profil der A8 zeigt zwischen München und Augsburg viele Berge und Täler. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Zoe konstant die per Tempomat eingestellten 90km/h hielt und die Anzeige bergauf zwar manchmal weit in den grünen Bereich ausschlug, bergab jedoch die weißen Ringe über die blaue Ladeanzeige streiften (das war dann der entspannende Teil). Auch interessant, wenn auch nervig, dass man schnell merkt, wenn der vorausfahrende LKW offenbar nicht mit Tempomat fährt/fahren kann. In diesen Fällen war ich ständig am anpassen der eingestellten Geschwindigkeit.
Mit verbleibenden 8km sind wir dann vor die Säule des McDonalds kurz vor Augsburg gerollt (*Puhh*). Reingegang - Ich zur McMitarbeiterin: "Könnten Sie bitte die Ladesäule draußen freischalten?" McMitarbeiterin: "Was bitte? Welche Säule?" Ich (in Gedanken): "DAS DARF JETZT NICHT WAHR SEIN!" Ich: "die Elektrosäule zum Laden von Elektroautos draußen auf dem Parkplatz" McMitarbeiterin: (Fragt Kollegin) Kollegin: (freudestrahlend) "ah, Sie benötigen die Karte, bitteschön. Bitte gleich nach dem Freischalten wieder reinbringen". Irgendwie hat die Karte (total abgegriffen und offenbar nicht mehr die frischeste) nicht zum Verhalten (Wahnsinn, es will tatsächlich jemand die Ladesäule benutzen!) gepasst. Egal, mein Sohn und ich haben unseren Burger gemütlich gegessen und gequatscht. Ohne jetzt Werbung für diese Filiale machen zu wollen muss ich doch erwähnen, dass es schlussendlich sehr unkompliziert war. Da es ein McCafe ist, bekommt man auch andere Sachen als Burger und Fritten und es sind auch spezielle Tische zum Laden von Laptop/Tablet/Handy vorhanden (Schuko/USB).
Das für mich neue Auto und die Fahrerei damit haben mich so geflasht, dass ich groß keine Fakten notiert oder gemerkt habe. Daher kann ich auch nicht sagen, wie lange wir an der 22kw-Säule hingen. Das Display zeigte jedenfalls wieder 65% an.
Aufgeht's! Das Navi hat mich gleich wieder darauf hingewiesen, dass die Ladung wohl nicht für die verbleibende Strecke reichen wird (Find ich super übrigens!). Also stellte sich kurz vor Günzburg die Frage: In Günzburg (mehrere 22kw Säulen) laden oder doch bis zum Rasthof Leipheim (43kw-Säule) fahren? Auf eine böse Überraschung hatte ich kein Bock und die Begeisterung meines Sohnes für das Display und das Navi war auch schon stark zurückgegangen ("Papa, wie lange brauchen wir noch bis nach Hause?"). Also Günzburg raus - vor den geschlossenen Schranken des Legoland gewendet (FUCK! schon wieder!) - zur nächsten Säule im angrenzenden Gewerbegebiet gefahren. In den vergangenen Jahren ist dort ein Ausstellungspark für Fertighäuser entstanden den man gegen einen Obulus von 3 Euro besichtigen kann. Die Ladesäule ist direkt vor dem Eingang zur "Fertighauswelt" platziert und war - wie soll es denn auch anders sein? - zugeparkt von zwei Verbrennern! :evil:
Naja, unsereins ist ja pragmatisch daher hab ich den Zoe quasi direkt vor den Eingang geparkt um trotzdem laden zu können. Das hat wiederum für Empörung beim Personal geführt. Die Dame im Büro stand demonstrativ auf und wollte schon nach draußen kommen, hat sich aber anderst entschieden als ich mein Ladekabel aus dem Kofferaum zog.
Das Universum wollte mir gestern vermutlich gleich zeigen, auf was ich mich da eingelassen habe. Nachdem ich mein Ladekabel eingesteckt hatte und nicht das helle Pfeifen zu hören war, rief ich beim Betreiber an, dessen Mitarbeiter mir auch gleich mitteilte, dass die eine Ladestelle eine Fehlermeldung habe. Die zweite solle jedoch funktionieren, was dann auch so war.
Der Kaffee in der Fertighauswelt war gut, der Spielbereich im Eingangsbereich wurde von meinem Sohn sofort entdeckt und beim Warten habe ich dann auch einen Spielplatz innerhalb des Fertighausgeländes entdeckt. Das Beste aber war die Reaktion der Leute zu beobachten. Aufgrund meiner auffälligen Parkweise fielen erst etwas abschätzige Blicke ("wie parkt der denn?") um dann in offene Neugier umzuschlagen, wenn die leichte Affenschaukel (Kabel zwischen Auto und Säule) ins Blickfeld geriet. Da wurde auf den Stecker gezeigt, das Display mit Ladestand begutachtet... die erfahrenen Zoe-Fahrer unter euch kennen das bestimmt. Auch bin ich sofort mit dem Personal ins Gespräch gekommen. Ein Kollege berichtete, dass sie wohl schon unterschiedliche E-Autos als Dienstfahrzeuge gestestet haben. Was daraus wurde hat er aber nicht erzählt (vermutlich dann doch ein Verbrenner).
Mit zwar starker Verspätung, jedoch reich an Erfahrungen rollten Vater, Sohn und Zoe dann auf den heimischen Hof. Zum Laden muss vorerst noch die gute alte Schuko in der Garage herhalten. Vielleicht folgt in den nächsten Monaten dann mal was größeres. Die lange Strecke war schlussendlich wegen der fehlenden Erfahrung und meiner Angst, doch auf der Autobahn liegenzubleiben, ein Abenteuer. Wir hätten Augsburg wahrscheinlich völlig entspannt erreichen können, hätten wir nicht den total unnötigen Abstecher in das ladetechnische Niemandsland gemacht.

Mein Fazit der aller ersten langen Elektrofahrt: Einfach nur GEIL!!!
Zuletzt geändert von pedali am So 18. Dez 2016, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon pedali » So 18. Dez 2016, 11:25

sirprize hat geschrieben:
pedali hat geschrieben:
Dein Hinweis, Roland, mit dem Stammtisch find ich super. Habe gleich mal hier im Forum geschaut, aber spontan für Ulm bisher nix gefunden.

Wir könnten ja einen aufmachen!


Gern. Vielleicht direkt im neuen Jahr, vielleicht an einem Donnerstagabend? Vielleicht tummelt sich ja ein Ulmer Gastronom hier im Forum, der den frisch gebackenen E-Stammtisch beherbergen möchte. :D
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Re: ACHTUNG Ansteckend! oder: Zweimal werden wir noch wach

Beitragvon Mike » So 18. Dez 2016, 13:22

@pedali
Willkommen im Club!
Na dass nenn ich Mal ein gescheites Weihnachtsgeschenk. :D
Auf deiner ersten Fahrt hast du gleich fast alle Höhen und Tiefen der Elektromobilität kennenlernen dürfen. Respekt, du hast dich aber bestens geschlagen. Somit kann dich nichts mehr Erschüttern. Dafür macht EV fahren auch viel zu viel Spaß!
Falls du die Möglichkeit hast, würde ich dir zu einer Wallbox in der Garage raten. Ist sehr Entspannend, die ZOE auch zu Hause wieder flott laden zu können. 11kW reichen da schon und sind fast immer problemlos machbar. ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste