500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon sensai » Di 19. Jan 2016, 11:15

Wie hier schon im Forum erwähnt, habe ich mir eine Zoe in Freising gekauft.
Die Überstellungsfahrt mit rund 500 km bereitet allerdings leichte Sorgen....

In diesem Thread werde ich die Fahrt inkl. die dazu notwendigen Vorbereitungen dokumentieren.

Ich fahre am 26.01, bei etwas sehr ungünstigen Wetterverhältnissen. :? Es wird furchtbar kalt...Schnee ist auch möglich
Winterreifen montiert, im Fahrzeug habe die Sommerreifen (Gewicht).
Typ 2 Kabel serienmäßig sowie eine ausgeborgte crOhmbox habe ich als Ladeequiment dabei.
Eine SMATRICS Ladekarte Alt wird ebenfalls mitgenommen.
Beheizbarer Sitzbezug sowie Decke wird auch dabei sein.

Abfahrt gegen Mittag. Ich fahre streßlos und plane max. 80 km Strecken ein. (sicher ist sicher :lol: )

Diese Route ist meine bevorzugte Strecke:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/437244/

Start in Freising mit 100% SOC und vorgeheizt.

74 km bis BMW Dingolfing: 6 x Typ 2 22 kW
Ich hoffe, dass Laden wird so einfach, wie es hier beschrieben ist.
Alternative: Parkhaus DGF 4 x Typ 2 22 kW

45 km bis E-Wald Deggendorf 3 x Typ 2 22 kW
Charge and Pay APP habe ich installiert. Die Bezahlung sollte mittels PayPall funktionieren.
Ich hoffe, das haut hin.....Gibt's hier brauchbare Erfahrungen?
Alternativ Hr. Ertl, Jobstrasse mit 1 x CCE Rot 32 kW sowie 1 x CCE Rot 11 kW

72 km bis ENI St. Marienkirchen 1 x Typ 2 43 kW Smatrics
lt. Info hier und der Smatrics Seite ist dieser Lader derzeit defekt. Ich werde das weiter beobachten....
Alternativ: Elektro Feichter Schärding (+ 6 km) 1 x Typ 2 22kW

63 km bis Merkur Wels 1 x Typ 2 43 kW 1 x Typ 2 22 kW Smatrics
Alternativ: Wels-Strom, Alois Auer Str. 1 x Typ 2 43 kW kostenlos

Den folgenden Stopp entscheide ich unterwegs:
39 km + 54 km oder gleich die 93 km: ich denke, die kürze Strecke ist besser. außerdem geht es leicht bergauf
warmer Akku und ein SOC von ~70% ist leichter/schneller zu erreichen, als auf 100% SOC zu kommen.
und vermutlich bin hier schon etwas hungrig und brauch ne Pause :lol:

39 km bis Penny Markt Kirchdorf/Krems 1 x Typ 2 43 kW Smatrics
Alternativ: Eurospar 1 x Typ 2 22 kW

54 km bis Liezen 1 x Typ 2 22 kW Smatrics
Alternativ: Gemeindeamt Weißenbach mit 1 x Typ 2 22 kW kostenlos

Die weitere Route entscheide ich hier:

Variante A:
96 km bis OMV Deutschfeistritz: 2 x Typ 2 43 kW Smatrics
Gleinalmtunnel mit einem Anstieg bei der Anfahrt....ich will nicht in die Tageszeitung mit "E-Fahrzeug blockiert Tunnel" :lol:
48 km bis zu meinem Heimatort

Variante B:
77 km bis Merkur Leoben 2 x Typ 2 22 kW Smatrics
87 km bis zu meinem Heimatort

heute muss ich mich nochmals mit dieser crOhmBox beschäftigen.
Wenn ich das Teil an meine CCE Rot 16 stecke, dann leuchtet nur die linke Diode. (6 A ???)
Umschalten auf 11 kW (zu Hause) oder 22 kW (die ich unterwegs benötige) sind nicht möglich.
Fahrzeug ist natürlich noch keines angesteckt. das steht ja noch in München. :lol:

Meine eigene NRGKick bekomme ich erst in der Folgewoche. Die ist gerade im Pitztal bei den Tesla Winter Testtagen.

Behördentätigkeiten sind alle bereits erledigt:
COC - Bescheinigung erhalten. Der Weg zum Finanzamt bezüglich der NOVA war einfach. Null Euros bezahlt :lol:
Gespräche mit der Autoversicherung durchgeführt. Ich habe mich jetzt für eine Teilkasko (Jahresprämie ~ 400 € ink.)
entschieden um die Batterie sowie noch zusätzlich den indirekten Blitzverschlag versichert zu haben.
Die Anmeldung bzw. Ummelden der anderen Autos wird am Vortag der Autoabholung erledigt.
Österreichische Autobahnvignette ist besorgt.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon easyrida » Di 19. Jan 2016, 12:05

Hi Sensai,
Glückwunsch von mir zur TOP Entscheidung mit der ZOE :)

Frage vorneweg...hast du nicht eine Q210? Also 43kW ready? Warum rechnest du dann mit der ZOE 2015?


Habe für dich mal mit der Q210 gerechnet...ansonsten analog einfach ein bisschen längere Ladezeiten kalkulieren.
Mein Vorschlag für deine Route wäre ein bisschen weniger ängstlich - mit 91km max. Distanz. (habe 110km Reichweite kalkuliert für dich)

Ein bisschen Stromfuß entwickeln schadet nicht, warum nicht gleich auf der Überfahrt...hab keine Angst, das ist stressfrei.
Mit 5 Ladestopps STRESSFREI, FLOTT und SICHER durchkommen, das schaffst du allemal ohne Probleme:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/438231/


26.01.2016 18:00
Start
Acheringer Hauptstraße 37, 85354 Freising, Deutschland


26.01.2016 18:47
Ladepunkt nach 80 km, Ladezeit ca. 19 Minuten - SOC an 27%, ab 87%*
Smatrics (Wendling 14, 83737 Irschenberg) - 43kW


26.01.2016 20:03
Ladepunkt nach 90 km, 171 km insgesamt, Ladezeit ca. 50 Minuten - SOC an 5%, ab 87%*
Outlet Salzburg (Kasernenstraße 1, 5073 Salzburg Wals-Himmelreich) - 22kW


26.01.2016 21:44
Ladepunkt nach 91 km, 261 km insgesamt, Ladezeit ca. 25 Minuten - SOC an 5%, ab 83%*
Smatrics (Asamerstraße 1, 4655 Vorchdorf) - 43kW


26.01.2016 23:07
Ladepunkt nach 87 km, 348 km insgesamt, Ladezeit ca. 50 Minuten - SOC an 4%, ab 86%*
Energie Steiermark (Hauptstraße, 8786 Rottenmann) - 22kW


27.01.2016 00:51
Ladepunkt nach 90 km, 438 km insgesamt, Ladezeit ca. 14 Minuten - SOC an 4%, ab 49%*
Smatrics (Pulverwekstraße, 8121 Deutschfeistritz) - 43kW


27.01.2016 01:36
Ziel nach 48 km, 486 km insgesamt
Gemeinde Lebring-Sankt Margarethen, Österreich
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon sensai » Di 19. Jan 2016, 13:31

ich hab`s ja gewusst, es macht Sinn hier meine noch etwas Laienhafte Planung einzustellen.
bisher war ich immer auf BMW Dingolfing fixiert, da ich diese Strecke ja regelmäßig fahre und somit bereits
alle Ladeplätze örtlich besichtigt habe.

Aber dieser Plan ist ja wirklich nicht schlecht!!!!!!
5 x Laden gegen 7 x Laden und dann noch um 25 km kürzer.
Zur Sicherheit etwas länger laden und das sollte schon klappen.

Bereits zusammengefasst und noch zusätzlich die Alternativen rausgeschrieben:
Irschenberg Alternative: OMV 1 x Typ 2 22kW gegenüber gegen Bezahlung (Bar)
Outlet Salzburg Alternative bzw. möglicherweise gleich die bessere Option: Wals Green Tower 1 x Typ 2 43 kW gegenüber kostenlos
Vorchdorf Alternative: Shell Eberstalzell 1 x Typ 2 22 kW kostenlos
Rottenmann Alternative: Smatrics Leoben 1 x Typ 2 22 kW

Ja klar, ich habe eine R210.
Bin zwar bisher schon rund 3 tkm E-Autos aller Marken gefahren, aber den "Stromfuß" kann ich unter Kontrolle halten.
ECO Modus ist kein Problem für mich. Bin auch nicht kälteempfindlich.

Diese Route werde ich fahren.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon Cavaron » Di 19. Jan 2016, 13:58

Erfahrungswert meiner Überführung aus Frankreich (auch knapp 500 km) - pro 100km kann man zwei Stunden einplanen. Eine Stunde fahren und eine Stunde Ladesäule suchen, laden, essen, austreten...

Aber damals hatte ich noch keinen 43 kW Lader auf der Strecke.

Was ich heute anders machen würde: Nicht bis 99% voll laden (die letzten % fressen mehr Zeit, als zur Not die letzten km auch mal nur 80 km/h zu fahren um Energie zu sparen) und gut planen an welchem Ladehalt es auch was zu essen und Sanitäreinrichtungen gibt.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon AbRiNgOi » Di 19. Jan 2016, 14:16

Zur Berechnung habe ich mir ein Excel geschnitzt, da kann man (mit ein wenig Übung) aus der Planung in Gonig Electric die erste Spalte reinkopieren (Im routenplaner kopieren, im sheet einfügen), dann die Felder aus der Routenplanung rauslöschen die nicht benötigt werden (alle Ladestecker die nicht passen etz.) Oben die Verbrauchstabelle an die Witterungsverhältnisse anpassen, den Akku Inhalt bei 95% eintragen weil nur so viel geladen wird.

Dann noch die einzelnen Ladeleistungen eintragen die Durchschnittsgeschwindigkeit des Streckenabschnittes, die Startzeit und schon hat man die Ankunftszeit fertig. Dient auch zum Zeitvergleich der Strecken. :)
Dateianhänge
Berechnungsblatt_neu.xlsx
(12.91 KiB) 67-mal heruntergeladen
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2958
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Jan 2016, 14:24

Habe "da unten" kein Ortskentnisse, aber rein von den kartendaten würde ich eher mehr Stops einplanen, wnen es sehr kalt wird.
Bei minusgraden kann trotzden Fernstrecken die ALdeleistung im oberne Soc bereich merklich gedrosselt sein d.h. ab 80% hatte ich teileise nur noch 7KW (-13°C)

Also für entsprechender Kälte einen darauf optimeirten Plan haben d.h. möglichst nie >80% Laden und möglichst leer ankommen.

Der könnte so ausehen. http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/438373/

Schörfling nur kurze zwischenladung, die je nach wetter auch entfallen kann.

Zw. Vorchdorf1 und Kirchdorf an der Krems Vollstrom geben und Heizung ordentlich aufdrehen.


Am besten vorher nochmal ausrechnen, wieviel prozent SoC min. bei Abfahrt auf dem Display stehen müssen, damit es zum nächsten Aldepunkt reicht.

Bis zum ersten Stopp eher rasen als schleichen.

Ohne entsprechende Übung ist die Zielgröße beim eintrefen wohl eher 10% SoC als 15 SoC :mrgreen:

Hilfreich wäre Diagnoisestick und Can ZE app.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon sensai » Di 19. Jan 2016, 14:37

@Cavaron
danke für die Unterstützung.
Wie halt üblich macht man sich halt mehr Sorgen (Gedanken), als es tatsächlich notwendig ist.
Bei diesem Routenplan habe ich 4 x 43 kW und 1 x 22 kW Lademöglichkeiten.
Also schon mal nicht so schlecht.

Wenn`s klappt, komme ich Mittags in Freising weg. Dann kann ich die ZIB2 daheim ansehen :lol:

Wie geschrieben, werde ich das ganze stressfrei angehen und lieber etwas länger laden um Reserven zu haben.
Die Wetterverhältnisse sind halt jetzt gerade nicht so ideal für Langstreckenfahrten.
LKW surfen und etwas die Geschwindigkeit reduzieren wird mir helfen.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Jan 2016, 14:43

sensai hat geschrieben:
Die Wetterverhältnisse sind halt jetzt gerade nicht so ideal für Langstreckenfahrten.
LKW surfen und etwas die Geschwindigkeit reduzieren wird mir helfen.

Wenn es sehr kalt ist, kann es kontraproduktiv sein zu sparsam zu fahrne, weil das dann wieder die LAdeleistung reudziert.
Gerade bei soviel 43KW auf der Strecke ist Geiz nicht so gut. Im Sommer wäre Tempomat 120 optimal zum nächsten 43KW Punkt. Da schafft man dann etwa 90km, wenn man nur bis 85% Läd.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon sensai » Mi 20. Jan 2016, 14:09

habe jetzt zwei alternative Ladestationen auf der gleichen Route auf geplant.
Jeweils einmal mit längeren Etappen und dafür längeren Ladezeiten und eine zweite Tour mit
kürzeren Etappen und dafür kürzeren Ladezeiten.

Ich werde während der Fahrt entscheiden, welche Variante ich nehmen werde.
Die Wettervorschau für Anfang nächste Woche sieht schon mal etwas besser aus.
Temperaturen um die Null Grad, dafür muss ich mit Schneefall rechnen.

Eine Schneefahrbahn, sofern ich sie auf der Autobahn überhaupt haben werden, ist für mich als Österreicher kein Problem.
Neue Winterreifen sind sowieso montiert (und die Sommerreifen im Kofferraum)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: 500 km Überstellungsfahrt südliches Österreich

Beitragvon xado1 » Mi 20. Jan 2016, 18:23

bist du da über salzburg schladming nicht schneller?
sind nur 447 km,ich denk mit besseren lademöglichkeiten

https://www.google.at/maps/dir/48.34101 ... !3e0?hl=de
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste